Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Eishockey: Draisaitl gewinnt in NHL mit Oilers gegen Anaheim

Eishockey  

Draisaitl gewinnt in NHL mit Oilers gegen Anaheim

05.01.2018, 08:26 Uhr | dpa

Eishockey: Draisaitl gewinnt in NHL mit Oilers gegen Anaheim. Die Edmonton Oilers feiern ein Tor im Spiel gegen Anaheim Ducks.

Die Edmonton Oilers feiern ein Tor im Spiel gegen Anaheim Ducks. Foto: Jason Franson. (Quelle: dpa)

Edmonton (dpa) – Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen NHL nach zuletzt vier Niederlagen einen Sieg gefeiert. Das Team aus Kanada setzte sich mit 2:1 (0:0, 1:0, 0:1, 1:0) nach Penaltyschießen gegen die Anaheim Ducks durch.

Den entscheidenden Treffer im Shootout erzielte Ryan Nugent-Hopkins. Verteidiger Korbinian Holzer stand nicht im Kader der Ducks. Edmonton rangiert mit 39 Punkten weiter auf dem drittletzten Platz in der Western Conference.

Nationalmannschafts-Kollege Tom Kühnhackl kassierte mit den Pittsburgh Penguins eine deutliche Niederlage. Der Stanley-Cup-Champion unterlag gegen die Carolina Hurricanes 0:4 (0:0, 0:2, 0:2). Carolinas Sebastian Aho (50. Minute/53.) erzielte zwei Tore und bereitete ein weiteres vor. Schlussmann Cam Ward wehrte auf dem Weg zu seinem ersten Shutout der Spielzeit 21 Schüsse ab. Mit 43 Punkten liegt der Titelverteidiger im Mittelfeld der Eastern Conference.

Die New York Islanders zogen mit 4:6 (1:1, 1:4, 2:1) gegen die Philadelphia Flyers den Kürzeren. Nationaltorhüter Thomas Greiss stoppte 26 von 31 Schüssen auf sein Tor. Verteidiger Dennis Seidenberg verbuchte zwei Torvorlagen bei der Auswärtsniederlage. Trotz der vierten Pleite in Folge befindet sich die Mannschaft aus dem New Yorker Stadtteil Brooklyn mit 44 Punkten ebenfalls im Mittelfeld der Eastern Conference.

Tobias Rieder und die Arizona Coyotes gewannen gegen Vizemeister Nashville Predators knapp mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0) nach Verlängerung. Den Siegtreffer für die Coyotes erzielte Christian Fischer nach 2:19 Minuten in der Overtime. Arizona bleibt mit 25 Punkten das schlechteste Team der gesamten Liga.  

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe