Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Basketball: Cleveland verliert NBA-Playoff-Auftakt gegen Indiana

Basketball  

Cleveland verliert NBA-Playoff-Auftakt gegen Indiana

16.04.2018, 07:55 Uhr | dpa

Basketball: Cleveland verliert NBA-Playoff-Auftakt gegen Indiana. Auch ein starker LeBron James (l) konnte Clevelands Niederlage nicht verhindern.

Auch ein starker LeBron James (l) konnte Clevelands Niederlage nicht verhindern. Foto: Tony Dejak/AP. (Quelle: dpa)

Cleveland (dpa) – Die Cleveland Cavaliers sind mit einer Heimniederlage in die diesjährigen Playoffs der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gestartet. Der Vizemeister unterlag gegen die Indiana Pacers klar mit 80:98 (38:55).

Cavs-Superstar LeBron James (24 Punkte, 12 Assists, 10 Rebounds) konnte die Niederlage seines Teams trotz eines Triple-Doubles nicht verhindern. Der Topscorer im Spiel war Indianas Victor Oladipo, der am Ende 32 Punkte auf seinem Konto hatte. Die Pacers liegen nach ihrem Auswärtserfolg in der Best-of-Seven-Serie mit 1:0 in Führung. Das zweite Spiel wird am Mittwoch erneut in Cleveland ausgetragen.

Die Boston Celtics setzten sich im ihrem ersten Playoff-Spiel mit 113:107 (44:47, 99:99) nach Verlängerung gegen die Milwaukee Bucks durch. Gleich vier Spieler der Celtics konnten mehr als 20 Punkte erzielen, angeführt von Al Horford (24 Punkte). In der Best-of-Seven-Serie steht es 1:0 für die Celtics. Bostons Nationalspieler Daniel Theis erlitt im März einen Meniskusriss und fällt bis zum Saisonende aus.

Die Houston Rockets haben zum Playoff-Auftakt einen knappen Heimsieg gefeiert. Die Texaner besiegten die Minnesota Timberwolves 104:101 (54:47). Rockets-Superstar James Harden war mit 44 Punkten der Topscorer im Spiel. Aufbauspieler Chris Paul kam auf 14 Zähler. Bei den Gästen konnten gleich fünf Spieler zweistellig punkten. Houston führt in der Best-of-Seven-Serie nach dem Auftakterfolg 1:0. Das zweite Spiel wird am Mittwoch ebenfalls in Houston ausgetragen.

Die Oklahoma City Thunder gewannen gegen die Utah Jazz 116:108 (54:48). Paul George (36 Punkte) und Russell Westbrook (29 Punkte/13 Rebounds) führten die Thunder zum Heimsieg. In der Best-of-Seven-Serie steht es 1:0 für Oklahoma City. 

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Samsung Galaxy S9 nur 1 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018