Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Volleyball: Volleyballerinnen verlieren in Stuttgart auch zweites Spiel

Volleyball  

Volleyballerinnen verlieren in Stuttgart auch zweites Spiel

13.06.2018, 22:55 Uhr | dpa

Volleyball: Volleyballerinnen verlieren in Stuttgart auch zweites Spiel. Musste mit den deutschen Volleyballerinnen auch gegen die Türkei eine Niederlage hinnehmen: Bundestrainer Felix Koslowski.

Musste mit den deutschen Volleyballerinnen auch gegen die Türkei eine Niederlage hinnehmen: Bundestrainer Felix Koslowski. Foto: Sebastian Gollnow. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Die deutschen Volleyballerinnen haben bei ihrem Heimturnier in Stuttgart in der Nationenliga auch ihr zweites Spiel verloren.

Die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski unterlag gegen die Türkei mit 1:3 (16:25, 15:25, 25:20, 19:25). Sowohl der EM-Bronzemedaillengewinner Türkei (gegen die Niederlande) als auch Deutschland (gegen China) waren mit einer Tiebreak-Niederlage ins Vierer-Turnier gestartet.

Die deutsche Auswahl fand nur langsam ins Spiel. Die Türkinnen, die vom einstigen Bundestrainer Giovanni Guidetti betreut werden, waren vor 1359 Zuschauern in der nicht einmal zur Hälfte gefüllten Porsche-Arena deutlich konsequenter, vor allem im Block.

Wie schon am Vortag bei der Niederlage gegen Olympiasieger China musste Topscorerin Louisa Lippmann, Deutschlands Volleyballerin des Jahres, wegen muskulärer Probleme durch Diagonalangreiferin Kimberly Drewniok ersetzt werden, die erneut mit einem mutig-frechen Auftritt die meisten Punkte (21) beisteuerte. Ein kurzes Zwischenhoch im dritten Satz reichte dem deutschen Team allerdings nicht, es musste nach 106 Minuten die neunte Niederlage im Wettbewerb einstecken.

Am Donnerstag trifft Deutschland zum Abschluss des Heimturniers und der Vorrunde der "Nations League" auf die Niederlande, die ihr Ticket für das Finale in Nanjing (China) vom 27. Juni bis 1. Juli bereits in der Tasche haben. Nur die besten Fünf sowie Ausrichter China streiten sich dann um den Titel der erstmals durchgeführten Nationenliga. Schon vor ihrem Heimauftritt hatten die Deutschen keine Chance mehr auf das Erreichen des Finales.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Wenn du vom Fleck kommst: Hoover Waschmaschinen
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018