Sie sind hier: Home > Sport >

Tennis: Das bringt der Tag in Wimbledon

Tennis  

Das bringt der Tag in Wimbledon

05.07.2018, 07:47 Uhr | dpa

Tennis: Das bringt der Tag in Wimbledon. Regen sorgte in Wimbledon wieder einmal für die Verlegung von Spielen.

Regen sorgte in Wimbledon wieder einmal für die Verlegung von Spielen. Foto: John Walton/PA Wire. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Angelique Kerber und Alexander Zverev wollen heute in Wimbledon Julia Görges und Jan-Lennard Struff in die dritte Runde folgen. Auch Philipp Kohlschreiber muss seine Zweitrundenpartie beim Rasen-Tennisturnier im Südwesten Londons noch beenden.

Ein Überblick über das Geschehen:

ANGELIQUE KERBER - CLAIRE LIU: Kerber wusste zunächst noch nicht viel über ihre Gegnerin und wollte sich erst einmal mit ihrem Team zusammensetzen. Liu ist als Weltranglisten-237. eine von zwei Spielerinnen in der zweiten Runde, die außerhalb der Top 200 stehen. Auf Rasen fühlt sich die 18-jährige Liu aber durchaus wohl, im vergangenen Jahr gewann sie die Juniorinnenkonkurrenz in Wimbledon.

ALEXANDER ZVEREV - TAYLOR FRITZ: Das einzige Duell mit dem 20-jährigen Fritz auf der ATP-Tour hat Zverev gewonnen. "Wir haben auch ein paar mal bei den Junioren gegeneinander gespielt", berichtete Zverev und warnte: "Er ist auch jung, er möchte auch gut spielen bei den Grand Slams." Im Normalfall sollte die Nummer drei der Welt gegen den Weltranglisten-68. die Oberhand behalten.

PHILIPP KOHLSCHREIBER - GILLES MULLER: Kohlschreiber wurde am Mittwoch vom Regen ausgebremst. Der 34-jährige Augsburger hatte den ersten Satz gegen den Luxemburger mit 7:6 (8:6) im Tiebreak gewonnen. Im zweiten Satz waren die beiden Gegner ebenfalls im Tiebreak, ehe die Partie unterbrochen wurde und die Spieler am Mittwochabend nicht mehr den Platz betraten.

WAS SONST NOCH PASSIERT: French-Open-Gewinner Rafael Nadal wird zum zweiten Mal in diesem Jahr auf Rasenplätzen antreten und sollte gegen den Kasachen Michail Kukuschkin vor einem lockeren Drittrundeneinzug stehen. Bei den Damen will sich die Weltranglisten-Erste Simona Halep nach bereits etlichen Überraschungen ein unerfreuliches Ergebnis ersparen. Ihre Gegnerin ist die Chinesin Zheng Saisai.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe