Sie sind hier: Home > Sport >

Weltcup in Klingenthal - Taktisch noch zu grün: Kombinierer Geiger vergibt Heimsieg

Weltcup in Klingenthal  

Taktisch noch zu grün: Kombinierer Geiger vergibt Heimsieg

02.02.2019, 17:03 Uhr | dpa

Weltcup in Klingenthal - Taktisch noch zu grün: Kombinierer Geiger vergibt Heimsieg. Im Endkampf hatte der Norweger Magnus Riiber (r) die Skispitze vorn.

Im Endkampf hatte der Norweger Magnus Riiber (r) die Skispitze vorn. Vinzenz Geiger (l) wird Zweiter. Foto: Hendrik Schmidt. (Quelle: dpa)

Klingenthal (dpa) - Ein Taktikfehler hat die deutschen Kombinierer beim Heim-Weltcup in Klingenthal um den Sieg gebracht. Vinzenz Geiger überließ an entscheidenden Stellen im Lauf dem späteren Sieger Jarl Magnus Riiber die Führung, war plötzlich an vierter Stelle und musste sich wieder vorkämpfen.

In einem packenden Endspurt hatte der Norweger die Schuhspitze vorn. Dritter wurde der viermalige Lahti-Weltmeister Johannes Rydzek. Nach dem siegreichen Fotofinish kann Riiber am Sonntag seinen ersten Weltcup-Gesamtsieg - schon vier Wettbewerbe vor Ende - perfekt machen.

"Die Laufform stimmt, beim Springen wird es besser", sagte Geiger, der bei 132 Metern gelandet war und damit 21 Sekunden auf Riiber als Sprung-Vierter wettmachen musste. "Es hat sich gezeigt, dass etwa zwei, drei Meter bei allen unseren Spitzenleuten gefehlt haben. Wenn die kommen, können wir in der Loipe besser taktieren", bemerkte Bundestrainer Hermann Weinbuch.

Gerade das taktische Verhalten ärgerte ihn. "Da sind wir im Moment im Vergleich zu Riiber alle noch etwas grün. In Seefeld werden wir es aber besser machen", versprach der Coach. Geiger hatte einen guten Kilometer vor dem Ziel geführt, an der letzten Kehre aber Riiber die Führung überlassen. "Das war entscheidend, am Ende fehlte eine Schuhspitze", sagte Weinbuch.

Durchaus zufrieden war Rydzek mit Platz drei, obwohl er es in erster Linie den Leuten an der Spitze verdankte, dass er noch einmal herankam. Ihr Bummeln ermöglichte dem Oberstdorfer, die Lücke von 1:30 Minuten nach dem Springen zuzulaufen. "Obwohl es nicht so aussieht, war auch mein Sprung ganz ordentlich. Wir haben noch etwas umgestellt, das könnte Fortschritte geben", sagte der Olympiasieger.

Die Sprungprobleme der deutschen Kombinierer sind noch nicht vollständig ausgemerzt, es fehlen die Ausreißer nach oben. Diesmal war es lediglich Manuel Faißt, der mit 134 Metern Dritter wurde. Ihm fehlten 13 Sekunden auf den Sprungbesten, Junioren-Weltmeister Johannes Lamparter aus Österreich, der bei 139 Metern landete. Im Laufen konnte Faißt jedoch nicht mithalten und wurde Neunter.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nichts für Warmduscher: coole Badezimmereinrichtungen
jetzt auf otto.de
Anzeige
Barclaycard Visa jetzt mit 25,- € Startguthaben
mehr Informationen
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019