Sie sind hier: Home > Sport >

NHL: Draisaitl mit Tor und Assist - Meilenstein für Owetschkin

NHL  

Draisaitl mit Tor und Assist - Meilenstein für Owetschkin

22.02.2019, 07:36 Uhr | dpa

NHL: Draisaitl mit Tor und Assist - Meilenstein für Owetschkin. Trug sich erneut in die Scorerliste ein: Leon Draisaitl (r).

Trug sich erneut in die Scorerliste ein: Leon Draisaitl (r). Foto: Jason Franson/The Canadian Press/AP. (Quelle: dpa)

Edmonton (dpa) - Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen NHL nach zuletzt fünf Niederlagen wieder einen Sieg gefeiert.

Die Kanadier konnten sich mit 4:3 (2:3, 0:0, 1:0, 1:0) nach Verlängerung gegen die New York Islanders und Tom Kühnhackl durchsetzen. Der 23-jährige Draisaitl sorgte mit seinem 36. Saisontreffer für die Führung der Gastgeber in der sechsten Minute. Teamkollege Tobias Rieder gab wenig später die Vorlage zum 2:0 durch Sam Gagner (7.). Es war sein elfter Assists der Saison. Den Siegtreffer der Oilers verbuchte Connor McDavid auf Zuspiel von Draisaitl nach 1:22 Minute in der Overtime.

Der 27-jährige Kühnhackl blieb ohne Scorer-Punkte aufseiten der New Yorker. Nationaltorhüter Thomas Greiss kam nicht zum Einsatz. Edmonton liegt mit 56 Punkten auf dem vorletzten Platz in der Western Conference. Der Rückstand des Teams auf die Playoff-Plätze beträgt sechs Punkte. Die Islanders befinden sich mit 77 Punkten an der Spitze der Metropolitan Division.

Superstar Alexander Owetschkin erreichte beim 3:2 (0:0, 2:0, 1:2)-Erfolg seiner Washington Capitals gegen die Toronto Maple Leafs einen Karriere-Meilenstein. Der Kapitän des Titelverteidigers erzielte seinen 650. NHL-Treffer beim Auswärtssieg der US-Hauptstädter. Sein Tor zum 1:0 war zudem sein 43. Treffer in der laufenden Spielzeit, das ist Ligaspitze. Die Capitals sind mit 75 Punkten Zweiter in der Metropolitan Division.

Der frühere Bundestrainer Marco Sturm und die Los Angeles Kings zogen mit 1:2 (0:1, 0:1, 1:0) gegen die Nashville Predators den Kürzeren. Die Kalifornier belegen nach der sechsten Niederlage in Folge mit 52 Punkten weiter den letzten Platz im Westen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe