Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Football-Coach führt "Handy-Pausen" für seine Spieler ein

Wegen Twitter und Co.  

Football-Coach führt "Handy-Pausen" für seine Spieler ein

28.03.2019, 19:34 Uhr | sid

Football-Coach führt "Handy-Pausen" für seine Spieler ein. Football-Coach: Kliff Kingsbury hält sich für seine taktischen Planungen gerne an Papier. Seine Spieler präferieren dagegen offenbar digitale Ausspielgeräte. (Quelle: imago images/Prentice C. James)

Football-Coach: Kliff Kingsbury hält sich für seine taktischen Planungen gerne an Papier. Seine Spieler präferieren dagegen offenbar digitale Ausspielgeräte. (Quelle: Prentice C. James/imago images)

Der Coach des NFL-Teams Arizona Cardinals geht neue Wege. Damit seine Spieler sich um ihre Social-Media-Kanäle kümmern können, führt er während Teammeetings entsprechende Pausen sein. Einem Experten platzt daraufhin der Kragen.

Headcoach Kliff Kingsbury geht in der Football-Profiliga NFL ganz neue Wege und führt bei den Arizona Cardinals ausdrücklich für Twitter, Instagram oder andere Plattformen regelmäßige "Handy-Pausen" in Teammeetings ein. Der frühere College-Trainer will die Besprechungen alle 20 oder 30 Minuten unterbrechen, damit seine Profis ihre Social-Media-Kanäle bespielen können.

Kurze Aufmerksamkeitsspanne bei jungen Leuten

"Wenn man sieht, dass sie mit den Händen zucken und mit den Beinen wackeln, weiß man, dass sie sich um Social Media kümmern müssen. Also lassen wir sie machen, damit sie danach im Meeting wieder neuen Fokus haben", sagte der 39-Jährige.

Die Aufmerksamkeitsspanne bei jungen Leuten sei kurz. "Man muss 20 Minuten durchziehen, ihnen dann eine Pause geben und sie zurückholen", sagte Kingsbury, der im Januar für die neue Saison engagiert worden war. "Wir wollen sichergehen, dass sie voll bei der Sache sind."


Der berühmte Sportjournalist Steven A. Smith reagierte fassungslos auf die Ankündigung. "Hier geht es um Profi-Football. Das ist kein Kindergarten. Toiletten-Pausen sind okay, aber warum zur Hölle braucht man Handy-Pausen?", so Smith: "Das ist unprofessionell und kindisch. Viel Erfolg damit. Es wird nicht funktionieren."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Luftiges für den Sommer: Kurzarmhemden mit Mustern
jetzt entdecken bei Walbusch
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe