Sie sind hier: Home > Sport >

Podcast "Königsklasse" bei t-online.de: Jürgen Klinsmann steht Rede und Antwort

Podcast "Königsklasse" bei t-online.de  

Klinsmann kritisiert Umgang mit Fußballern: "Alle wollen deine Freunde sein"

05.09.2019, 16:04 Uhr | t-online.de

Podcast "Königsklasse" bei t-online.de: Jürgen Klinsmann steht Rede und Antwort. Jürgen Klinsmann ist der erste Gast bei "Königsklasse", dem neuen Podcast von t-online.de.  (Quelle: imago images/MaBOSport)

Jürgen Klinsmann ist der erste Gast bei "Königsklasse", dem neuen Podcast von t-online.de. (Quelle: MaBOSport/imago images)

Die deutsche Fußball-Ikone Jürgen Klinsmann steht in der Premieren-Ausgabe des Podcasts Rede und Antwort. Der Schwabe blickt unter anderem äußerst kritisch auf aktuelle Entwicklungen im Profifußball und gibt jungen Spielern einen wichtigen Ratschlag.

In der ersten Folge des neuen Podcasts "Königsklasse" bei t-online.de spricht der Weltmeister und DFB-Ehrenspielführer Jürgen Klinsmann unter anderem über die Veränderungen im Fußball und vergleicht die heutigen Spielertypen mit sich selbst. "Ich hatte einen Käfer und einen Porsche", erinnert sich der 55-jährige Ex-Profi im Gespräch mit Florian König zurück: "Ich habe auch Dinge gemacht, die die jetzige Generation gerne macht. Doch irgendwie hat mich das nicht erfüllt. Freunde waren mir wichtiger als materielle Werte."

 

Klinsmann weiter: "Heute prasselt sehr früh sehr viel Geld auf junge Spieler ein. Alle wollen deine Freunde sein und meinen es nicht mehr ehrlich." Klinsmann selbst war zwischen 1981 und 1998 Profifußballer, spielte unter anderem für den VfB Stuttgart, den FC Bayern und Inter Mailand.

Laut dem Schwaben, der bei der Heim-WM 2006 die deutsche Fußballnationalmannschaft trainierte, denken viele Jungprofis heutzutage zu schnell, dass sie bereits ganz oben im Fußballgeschäft angekommen sind. Auch wenn es natürlich Ausnahmen gibt. 

Jürgen Klinsmann und Florian König im Gespräch.  (Quelle: Podcastbande)Jürgen Klinsmann und Florian König im Gespräch. (Quelle: Podcastbande)

"Es ist nicht ihre Schuld"

Als Positivbeispiel im heutigen Sport pickt er sich Juventus-Profi Cristiano Ronaldo heraus. "Zusatzschichten von Anfang an, Ernährung top, Schlaf top." Das Problem: Klinsmann glaubt, dass es heute viele Spieler gebe, die denken, sie seien schon so weit wie der portugiesische Superstar. "Automatisch. Das ist der Gang der Zeit und es nicht ihre Schuld", erklärt er und blickt dabei vor allem kritisch auf die Beraterszene. "Berater wollen viel Geld mit den Jungs verdienen. Da hast du Leute um dich herum, die deiner eigenen Entwicklung nicht helfen." Sein Ratschlag an alle jungen Spieler auf Abwegen: "Du musst Eigenantrieb entwickeln."


Über dieses und viele weitere Themen, wie seine Leidenschaft für das Fliegen, eine kaputte Mailänder Waschmaschine und die wohl wichtigste Lektion seines Lebens, spricht Klinsmann im ersten von zwei Teilen des Interviews. 

Den Podcast von Florian König gibt es immer donnerstags. Das Gespräch mit den Sportstars ist jeweils auf zwei Ausgaben aufgeteilt, sie erscheinen im Abstand von einer Woche. Die einzelnen Folgen sind etwa eine halbe Stunde lang. Mit einem kostenlosen Podcast-Abo verpassen Sie keine Folge.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal