Sie sind hier: Home > Sport >

Ex-Ski-Star Felix Neureuther: "Ich wäre lieber in den 70ern gefahren als heute"

Neureuther im Podcast "Königsklasse"  

"Ich wäre lieber in den 70ern gefahren als heute"

07.11.2019, 13:37 Uhr | t-online.de

Ex-Ski-Star Felix Neureuther: "Ich wäre lieber in den 70ern gefahren als heute". Felix Neureuther: Die deutsche Ski-Legende hat seine Karriere in diesem Jahr beendet.  (Quelle: imago images)

Felix Neureuther: Die deutsche Ski-Legende hat seine Karriere in diesem Jahr beendet. (Quelle: imago images)

Im März war Schluss. Mit Felix Neureuther hat einer der größten deutschen Skisportler seine Karriere beendet. Doch er bleibt ein Gesicht des Wintersports – und macht sich Gedanken über einige Entwicklungen.

Der alpine Skisport erlebt bei den Herren einen kleinen Umbruch. Mit Marcel Hirscher hat der Topstar der letzten Jahre seine Karriere beendet und auch Felix Neureuther steht zur neuen Saison nicht mehr auf Skiern. Das Gesicht des deutschen Alpin-Teams genießt seinen Ruhestand, bleibt aber natürlich den Bergen treu.

Nachhaltigkeit im Skisport? "Ein zweischneidiges Schwert"

Im Podcast "Königsklasse" bei t-online.de zeigt er sich nachdenklich in Sachen Umwelt: "Es macht mir sehr große Sorgen. Man muss sich der Natur bewusst machen, die uns umgibt. Es ist nicht immer alles so Friede, Freude, Eierkuchen. Man muss dafür kämpfen, dass es so bleibt", sagt er. Im Gespräch zeigte Neureuther auch auf, welche Maßnahmen er selbst trifft. "Wir als Familie leben sehr umweltbewusst. Wir schauen, dass wir Müll richtig trennen, dass wir kein Plastik verwenden und mit dem Rad überall hinfahren", so der 35-Jährige.

Felix Neureuther: Der 35-Jährige traf sich mit Florian König in einer Hütte in den Bergen. (Quelle: t-online.de)Felix Neureuther: Der 35-Jährige traf sich mit Florian König in einer Hütte in den Bergen. (Quelle: t-online.de)

Auch den Skisport sieht er in der Verantwortung: "Das ist ein zweischneidiges Schwert. Ich halte es nicht für gut, was der Skisport mit den Bergen und dem ganzen Tourismus treibt. Aber man kann es so gestalten, dass man selbst einen Nutzen davon hat und die Natur auch davon profitiert."

"Rückschläge waren für mich neue Herausforderungen"

Nicht nur die Nachhaltigkeit in seiner Umgebung macht ihm zu schaffen, auch die eigene Gesundheit ist für Neureuther ein Thema. Seine Knie und sein Rücken machten ihm in seiner Karriere immer wieder zu schaffen. Auch das spielte eine Rolle bei seinem Karriereende. Im Podcast verrät er, dass seine Laufbahn eigentlich gar nicht stattfinden sollte: "Mit 15, 16 Jahren haben die Ärzte zu mir gesagt, dass mein Körper nicht für Leistungssport gemacht ist. Schon damals hat man gesehen, dass meine Wirbelsäule nicht so gut gekrümmt ist."


Neureuther reagierte mit Trotz: "Das habe ich nicht eingesehen. Ich wollte einen Weg finden, dass es funktioniert." Und diesen Weg hat er gefunden, mehrere Medaillen bei Weltmeisterschaften und Weltcupsiege sind das Ergebnis. "Rückschläge waren für mich neue Herausforderungen."

Weitaus schonender als der alpine Skisport heute wäre der in den 70er-Jahren gewesen: "Ich wäre lieber in der damaligen Zeit gefahren als heute. Das war damals noch ein reinerer Skisport." Neureuther weiter: "Die Fahrer heute sind alles absolute Top-Athleten. Das war früher noch natürlicheres Skifahren."


Welchem Fahrer Neureuther früher besonders gerne zugesehen hat, wie er seine Kinder erziehen will und warum Wintersportler für ihn besonders sind, erfahren Sie im Podcast. 

Den Podcast von Florian König gibt es immer donnerstags. Das Gespräch mit den Sportstars ist jeweils auf zwei Ausgaben aufgeteilt, sie erscheinen im Abstand von einer Woche – dann ist eine Woche Pause. Die einzelnen Folgen sind etwa eine halbe Stunde lang. Mit einem kostenlosen Podcast-Abo verpassen Sie keine Folge.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal