• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • ATP Finals: Krawietz verpasst Doppel-Halbfinale in Turin


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUSA: Nächstes umstrittenes UrteilSymbolbild für einen TextSalmonellen in größter SchokofabrikSymbolbild für einen Text"Hartz und herzlich"-Liebling ist totSymbolbild für einen TextUnion Berlin tätigt KönigstransferSymbolbild für einen TextSatellit schießt Weltraum-SelfieSymbolbild für einen TextKultserie bekommt NeuauflageSymbolbild für ein VideoWimbledon: "Das ist nicht romantisch"Symbolbild für einen TextHells-Angels-Legende ist totSymbolbild für ein VideoFallschirmjäger trifft mit SchulterwaffeSymbolbild für ein VideoMassenschlägerei auf KreuzfahrtschiffSymbolbild für einen TextBürgertest-Chaos bricht in Berlin ausSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin wütet gegen FirmaSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Krawietz verpasst Doppel-Halbfinale in Turin

Von dpa
Aktualisiert am 16.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Kevin Krawietz (l) ist mit Horia Tecau bei den ATP Finals in Turin ausgeschieden.
Kevin Krawietz (l) ist mit Horia Tecau bei den ATP Finals in Turin ausgeschieden. (Quelle: Luca Bruno/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Turin (dpa) - Doppelspieler Kevin Krawietz ist beim Saisonfinale der Tennis-Tour vorzeitig in der Gruppenphase ausgeschieden.

Mit seinem rumänischen Doppelpartner Horia Tecau verlor der Coburger am Dienstag bei den ATP Finals in Turin gegen Ivan Dodig und Filip Polasek 6:7 (2:7), 5:7. Nach der Niederlage gegen das kroatisch-slowakische Duo haben Krawietz und Tecau bereits vor dem abschließenden Vorrundenspiel keine Chance mehr auf einen der beiden vorderen Plätze in der Gruppe, die zur Teilnahme am Halbfinale berechtigen.

Zum Turnier-Auftakt am Sonntag hatten Krawietz und Tecau gegen die kroatischen Wimbledon- und Olympiasieger Nikola Mektic und Mate Pavic den Kürzeren gezogen. Krawietz muss damit auch nach seiner dritten Teilnahme auf sein erstes Halbfinale beim Jahresendturnier der acht besten Doppel-Paarungen der Saison warten. In den vergangenen beiden Jahren war der 29-Jährige mit dem Kölner Andreas Mies jeweils nicht über die Vorrunde hinausgekommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
So schmeckt ein Wimbledon-Mythos
  • T-Online
Von Alexander Kohne
Fußball
2. Bundesliga3. LigaBundesligaChampions LeagueDFB-PokalEuropa LeagueNationalmannschaftTransfermarkt

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website