• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Tennis: Doppelspieler Krawietz mit Sieg zum Abschluss der ATP Finals


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextInflationsrate sinktSymbolbild für einen TextDrosten zeigt "Querdenker" anSymbolbild für ein VideoKritik an Scholz: Sprecherin reagiertSymbolbild für ein VideoHochwasser und Erdrutsche in ÖsterreichSymbolbild für einen TextWellbrock holt nächste WM-MedailleSymbolbild für einen TextSchülerin fehlt Punkt zum perfekten AbiSymbolbild für einen TextNeue ARD-Partnerin für SchweinsteigerSymbolbild für einen TextFrau wochenlang an See misshandeltSymbolbild für einen TextStummer Schlaganfall: So tückisch ist erSymbolbild für einen TextSensationstransfer vor AbschlussSymbolbild für einen TextDirndl bei G7-Gipfel? Söder sauerSymbolbild für einen Watson TeaserPocher fordert krasses SchmerzensgeldSymbolbild für einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

Doppelspieler Krawietz mit Sieg zum Abschluss der ATP Finals

Von dpa
Aktualisiert am 18.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Das deutsch-rumänische Tennisduo ist bei den ATP Finals nach der Gruppenphase ausgeschieden.
Das deutsch-rumänische Tennisduo ist bei den ATP Finals nach der Gruppenphase ausgeschieden. (Quelle: Luca Bruno/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Turin (dpa) - Der bereits ausgeschiedene Doppelspieler Kevin Krawietz hat seine dritte Teilnahme an den ATP Finals mit einem Sieg beendet.

Mit seinem Partner Horia Tecau bezwang der Coburger in Turin im dritten Gruppenspiel den Spanier Marcel Granollers und Horacio Zeballos aus Argentinien 6:3, 6:7 (1:7), 10:6. Die Entscheidung fiel im Match-Tiebreak. Das deutsch-rumänische Tennisduo hatte nach zwei Niederlagen schon vor der Partie keine Chance mehr auf den Einzug ins Halbfinale.

Krawietz wartet damit weiter auf seine erste Teilnahme an der Vorschlussrunde beim prestigeträchtigen Turnier der acht besten Doppel-Paarungen des Jahres, das zeitgleich mit dem Event für die Einzelspieler in Turin ausgetragen wird.

In den vergangenen beiden Jahren war der zweimalige Grand-Slam-Turniersieger im Doppel jeweils mit dem Kölner Andreas Mies nach der Gruppenphase ausgeschieden. Zusammen haben die beiden zweimal in der Doppel-Konkurrenz der French Open triumphiert. Mies musste 2021 wegen einer Knie-Operation lange pausieren, im kommenden Jahr wollen die beiden wieder gemeinsam antreten.

Für Krawietz geht es nun in der nächsten Woche mit dem Davis Cup weiter. Wenn das deutsche Team am 27. und 28. November in Innsbruck gegen Serbien und Österreich antritt, ist der 29-Jährige gemeinsam mit dem Frankfurter Tim Pütz fürs Doppel vorgesehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Wellbrock holt nächste WM-Medaille
FuĂźball
2. Bundesliga3. LigaBundesligaChampions LeagueDFB-PokalEuropa LeagueNationalmannschaftTransfermarkt

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website