Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Davis Cup: Wie ein Junge Tennisprofi Pütz nach einer Schaufel fragte

Davis Cup  

Wie ein Junge Tennisprofi Pütz nach einer Schaufel fragte

05.12.2021, 03:48 Uhr | dpa

Davis Cup: Wie ein Junge Tennisprofi Pütz nach einer Schaufel fragte. Das deutsche Davis-Cup-Doppel Tim Pütz (l) und Kevin Krawietz.

Das deutsche Davis-Cup-Doppel Tim Pütz (l) und Kevin Krawietz. Foto: Barbara Gindl/APA/dpa. (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - Doppelspezialist Tim Pütz hat das Davis-Cup-Halbfinale gegen Russland mit den deutschen Tennis-Herren verloren, aber einen neuen Fan gewonnen.

Nach seinem Dreisatzsieg im bedeutungslosen Doppel mit Kevin Krawietz schenkte der Frankfurter einem kleinen Jungen seinen Schläger. Mitten im Match hatte der junge Zuschauer ihm sein Handy hingehalten - und mit einer Übersetzungshilfe eine Frage gestellt.

"Der kleine Junge wollte eigentlich eine Schaufel. Das war die Übersetzung", berichtete Teamchef Michael Kohlmann in Madrid schmunzelnd: "Ich weiß nicht, ob er jetzt enttäuscht war, dass er nur einen Schläger bekommen hat. Aber hoffen wir mal, dass der google translater einfach falsch war."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: