Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Deutscher Tennis Bund - Becker über Verband: Werde "politische Rolle" bekommen

Deutscher Tennis Bund  

Becker über Verband: Werde "politische Rolle" bekommen

15.01.2022, 04:47 Uhr | dpa

Deutscher Tennis Bund - Becker über Verband: Werde "politische Rolle" bekommen. Will wieder beim Tennis-Verband arbeiten: Boris Becker.

Will wieder beim Tennis-Verband arbeiten: Boris Becker. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der einstige Weltklasse-Spieler und frühere Herrentennis-Chef Boris Becker hat angedeutet, künftig wieder eine Funktion im Deutschen Tennis Bund zu übernehmen.

"Die Tür ist nicht zu, ich werde in Zukunft eine politische Rolle bekommen", sagte der dreimalige Wimbledonsieger der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Er sei dem DTB und vor allem Sportdirektor Klaus Eberhard "immer noch sehr verbunden", sagte der 54-Jährige. Weitere Details nannte Becker nicht.

Ende November 2020 war er nach dreieinhalb Jahren als Head of Men's Tennis im DTB zurückgetreten. Eberhard wird Mitte dieses Jahres seinen Posten aufgeben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: