Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Stabhochsprung: Steve Hooker und Ariane Friedrich im Höhenrausch

...

Leichtathletik  

Hooker und Friedrich im Höhenrausch

27.01.2008, 15:49 Uhr | dpa

Ariane Friedrich (Foto: imago)Ariane Friedrich (Foto: imago) Die Leichtathleten haben im Olympia-Jahr in der Halle und im Freien für Spitzenwerte gesorgt. So bezwang der Australier Steve Hooker als 15. Stabhochspringer die Sechs-Meter-Marke. Aus deutscher Sicht imponierte die Frankfurter Hochspringerin Ariane Friedrich, die beim Hallen-Fünf-Länderkampf in Glasgow 2,00 m überquerte und als neunte Deutsche diese magische Höhe meisterte. Beim Hallen-Meeting in Boston bewies die Äthiopierin Meseret Defar mit der Weltbestzeit über zwei Meilen in 9:10,50 Minuten, dass sie schon jetzt für die Hallen- Weltmeisterschaften im spanischen Valencia (7. bis 9. März) gerüstet ist.

Buschbaum Die Stabhochspringerin outet sich

Mottram läuft Ozeanienrekord


Mit dieser Zeit pulverisierte Defar, die im Vorjahr zur Weltleichtathletin des Jahres gewählt wurde, die alte Bestmarke von Regina Jacobs (USA) um knapp 13 Sekunden. Weltrekorde werden über diese Distanz nicht geführt. "Ich habe noch nicht hundert Prozent gegeben", sagte die 5000-m-Weltrekordlerin, die auch in Stuttgart am Start ist, wo sie im Vorjahr Weltrekord über 3000 m (8:23,72) gelaufen war. Ihre Landsfrau und 10.000-Meter-Weltmeisterin Tirunesh Dibaba verfehlte diese Zeit in Boston trotz starker 8:33,37 Minuten klar. Bei den Männer lief Craig Mottram (Australien) in 7:34,50 Minuten Ozeanienrekord.

Hooker überspringt 6 Meter


Sein 25-jähriger Landsmann Steve Hooker überquerte in Perth im zweiten Versuch 6,00 Meter. Weltrekordler ist noch immer Sergej Bubka (Ukraine), inzwischen 1. Vizepräsident des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF, mit 6,14 Meter im Freien und 6,15 m in der Halle. Kugelstoß-Weltmeisterin Valerie Vili (Neuseeland) kam in Canberra auf 19,72 Meter. Beim Osaka-Marathon der Frauen mit 13 Läuferinnen unter 2:30 Stunden behauptete sich die Britin Mara Yamauchi in 2:25:10 Stunden vor der Japanerin Tomo Morimoto (2:25:34), Julia Mombi (Kenia/ 2:26:00) und Miki Ohira (Japan/2:26:09).

Friedrich überquert 2 Meter

Die 24 Jahre alte Universiade-Zweite Ariane Friedrich, in diesem Jahr schon 1,97 und 1,99 m gesprungen, bewies ihre Spitzenform zu diesem frühen Zeitpunkt mit einer weiteren Steigerung. "Das war sehr beeindruckend. Ariane konnte fortsetzen, was sie zuletzt schon angefangen hat. Sie ist damit in einem Bereich gelandet, in dem sich nur Ausnahmespringerinnen bewegen", sagte ihr Trainer Günter Eisinger. In Moskau überquerte auch Athen-Olympiasiegerin Jelena Slesarenko (Russland) 2,00 m.

Gesamtsieg knapp verpasst

Allerdings reichte die Friedrich-Leistung nicht zum deutschen Gesamtsieg. Durch den vierten Platz von Ronny Ostwald (Wattenscheid) im abschließenden 60-m-Sprint ging der Vorsprung mit einem Punkt noch verloren, blieb Rang drei hinter Großbritannien (54) und den punktgleichen USA (je 53). Stabhochspringer Alexander Straub (Filstal/5,60) und Weitspringerin Bianca Kappler (Wattenscheid/6,37) sorgten zudem für deutsche Siege. "Schade, dass einige Athleten auf den Laufstrecken ihr Potenzial nicht abgerufen haben", urteilte Siegfried Schonert, Teammanager der Nationalmannschaft. Freiluft- Europameisterin Susanna Kallur (Schweden) setzte über 60 m Hürden in 7,81 Sek. ein erstes Richtmaß.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018