Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik: Olympiasieger Johnson will Goldmedaille zurückgeben

...

Leichtathletik  

Gedopter Kollege: Johnson will Medaille nicht mehr

03.06.2008, 21:26 Uhr | sid

Michael Johnson bei Olympia 2000 in Sydney. (Foto: Imago) Michael Johnson bei Olympia 2000 in Sydney. (Foto: Imago) Der fünfmalige Olympiasieger Michael Johnson will seine bei den Sommerspielen 2000 in Sydney gewonnene Goldmedaille mit der 4x400-Meter-Staffel freiwillig zurückgeben. Hintergrund der Entscheidung des 200- und 400-m-Weltrekordlers ist das Dopinggeständnis seines damaligen Staffelkollegen Antonio Pettigrew. "Ich weiß, dass diese Medaille nicht unter fairen Umständen gewonnen wurde und schmutzig ist", schrieb Johnson in einer Kolumne für die englische Tageszeitung "Daily Telegraph".

Überraschung Usain Bolt läuft 100-Meter-Weltrekord
Foto-Show Bolts Coup von New York

Pettigrew gibt Doping zu

"So schwierig es ist, aber ich werde sie dem Internationalen Olympischen Komitee zurückgeben, weil ich sie nicht will. Ich fühle mich belogen, betrogen und im Stich gelassen", so Johnson weiter. Pettigrew hatte vor wenigen Tagen im Meineid-Prozess gegen seinen ehemaligen Trainer Trevor Graham zugegeben, ab 1997 Dopingmittel von einem Händler bezogen zu haben, darunter das Ausdauermittel Epo sowie Wachstumshormone.

Dopingsperre Gatlin hofft auf Olympia-Teilnahme
Doping Marion Jones' Coach schuldig gesprochen

Weitere Läufer ebenfalls überführt

Von der damaligen Staffelbesetzung waren die Zwillingsbrüder Alvin und Calvin Harrison sowie der nur im Vorlauf eingesetzte Jerome Young des Dopings überführt worden. Die endgültige Aberkennung der Goldmedaille wäre Sache des IOC.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018