Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik Dibaba läuft über 5000 Meter Weltrekord

...

Leichtathletik  

Dibaba setzt das Glanzlicht in Oslo

06.06.2008, 23:11 Uhr | dpa

Tirunesh Dibaba freut sich über ihren Weltrekord. (Foto: Reuters)Tirunesh Dibaba freut sich über ihren Weltrekord. (Foto: Reuters) Die Äthiopierin Tirunesh Dibaba hat beim Golden-League-Meeting der Leichtathleten in Oslo über 5000 Meter einen neuen Weltrekord aufgestellt. Die Weltmeisterin über 10.000 Meter verbesserte in 14:11,15 Minuten die bisherige Bestmarke ihrer Teamkollegin Meseret Defar, welche diese vor einem Jahr ebenfalls in der norwegischen Hauptstadt (14:16,63) aufgestellt hatte. Die einzige deutsche Teilnehmerin, Hochspringerin Ariane Friedrich, musste sich vor 15.000 Zuschauern nur der Kroatin Blanka Vlasic geschlagen geben.

DKB-Cup Vier Athleten noch im Rennen
Vier Jahre Gatlin bleibt wegen Dopings gesperrt
Krise Deutsche Werfer kämpfen mit Formschwäche und Verletzungen

Dibaba kann Tempo noch erhöhen

Dibaba erhielt für ihre Leistung eine Prämie von 50.000 US-Dollar. "Meine Schwester hat mir vor dem Rennen gesagt, dass ich es drauf habe, dass ich in der besten Form meines Lebens bin", sagte sie. "Als ich nach den ersten drei Kilometern etwas zu langsam war, habe ich das Tempo noch einmal erhöht."

Vlasic erneut nicht zu schlagen

Eine Woche nach ihrem Zwei-Meter-Sprung von Berlin kam Friedrich mit 1,98 Meter auf Platz zwei. Die siegreiche Vlasic steigerte ihre Jahresweltbesthöhe auf 2,04 Meter. Sie scheiterte dann beim Versuch, den fast 21 Jahre alten Weltrekord von Stefka Kostadinwa (Bulgarien/2,09) um einen Zentimeter zu steigern. Vlasic ist nun seit 26 Wettkämpfen ungeschlagen. Ihre letzte Niederlage hat sie vor einem Jahr in Oslo erlitten.

Quintett darf sich Hoffnung auf den Jackpot machen

Die Athleten, die die Golden-League-Disziplinen bei allen sechs Meetings in Berlin, Oslo, Rom, Paris, Zürich und Brüssel gewinnen, teilen sich am Ende der Saison eine Million US-Dollar (635.000 Euro). Nach dem zweiten Wettbewerb ist noch ein Quintett im Rennen um den Jackpot. Neben Vlasic sind dies Hürdensprinterin Josephine Onyia (Spanien), Weitspringer Hussein Taher Al-Sabee (Saudi Arabien), Bershawn Jackson (USA/400 Meter Hürden) und 800-Meter-Läuferin Pamela Jelimo (Kenia).

Drei Jahresweltbestzeiten

Für eine Glanzleistung im Laufbereich sorgte auch der unbekannte Sudanese Abubaker Kaki über 800 Meter: In 1:42,69 Minuten gelang ihm ein Junioren-Weltrekord und eine Jahresweltbestzeit. Derrick Atkins von den Bahamas gewann die 100 Meter. Der Vize-Weltmeister setzte sich eine Woche nach dem Weltrekordsprint von Usain Bolt (Jamaika/9,72 Sekunden) in 9,98 Sekunden durch. Olympiasieger Jeremy Wariner aus den USA lief als Erster in diesem Jahr die 400 Meter unter 44 Sekunden: Eine Woche nach seiner überraschenden Niederlage beim ISTAF gewann er in 43,98 Sekunden. Zum Auftakt hatte Gulnara Samitowa-Galkina eine Jahresweltbestzeit über 3000 Meter Hindernis aufgestellt. Die Russin siegte bei besten Bedingungen in 9:14,77 Minuten.

Überraschung Usain Bolt läuft 100-Meter-Weltrekord

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018