Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik: Issinbajewa startet erst wieder 2011

...

Olympiasiegerin Issinbajewa nimmt sich eine Auszeit

10.07.2010, 09:29 Uhr | sid, sid

Leichtathletik: Issinbajewa startet erst wieder 2011. Stabhochspringerin Jelena Issinbajewa weiter im Formtief. (Foto: imago)

Stabhochspringerin Jelena Issinbajewa weiter im Formtief. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Nach den Enttäuschungen bei der Freiluft- und Hallen-WM wird die russische Stabhochsprung-Olympiasiegerin Jelena Issinbajewa erst 2011 wieder einen großen Wettkampf bestreiten. Die 28-Jährige trete im kommenden Februar in Moskau beim Hallen-Meeting an, sagte ihr Trainer Witali Petrow nach Angaben des russischen Staatsfernsehens. Derzeit lege Issinbajewa mit einem Training in Italien die Grundlage für das Comeback. "Die Olympischen Spiele 2012 in London und die WM 2013 in Moskau bleiben Ziele", sagte Petrow. Die Sportlerin habe die Enttäuschungen überwunden. "Sie lacht wieder und ist motiviert. Die Pause tut ihr gut."

Issinbajewa hatte zuletzt ungewohnte Schwächen gezeigt. Bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2009 in Berlin schied sie ohne gültigen Versuch aus, bei der Hallen-WM Mitte März in Dubai wurde sie nur Vierte. In ihrer Karriere stellte Issinbajewa bislang insgesamt 27 Weltrekorde auf und wurde je zweimal Olympiasiegerin und Weltmeisterin.

Niederlage für Weltmeisterin Vlasic

Unterdessen erlitt Weltmeisterin Blanka Vlasic eine Schlappe. Die Hochspringerin musste sich in Barcelona der US-Rekordhalterin Chaunte Lowe geschlagen geben. Nachdem beide Athletinnen knapp zweieinhalb Wochen vor Beginn der EM an gleicher Stelle die Höhe von zwei Metern übersprungen hatten, verlor Vlasic lediglich aufgrund ihrer vorangegangenen zwei Fehlversuche. Für Moritz Waldmann war die Generalprobe in Barcelona hingegen ein voller Erfolg. Über 1500 Meter erfüllte er als Zehnter in der persönlichen Bestzeit von 3:36,97 Minuten die EM-Norm.


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018