Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Markus Rehm klagt Start bei Leichtathletik-EM 2014 nicht ein


Nach EM-Aus  

Prothesen-Springer Rehm verzichtet auf juristische Schritte

31.07.2014, 09:27 Uhr | dpa

Markus Rehm klagt Start bei Leichtathletik-EM 2014 nicht ein. Markus Rehm (Quelle: imago images/Beautiful Sports)

Der Deutsche Meister Markus Rehm startet nicht bei der Leichtathletik-EM. (Quelle: Beautiful Sports/imago images)

Paralympics-Sieger Markus Rehm will nicht auf juristischem Weg seine Teilnahme an der Leichtathletik-EM erreichen, drängt aber auf weitere Analysen. "Die EM in Zürich, das Thema ist für mich durch", sagte der unterschenkelamputierte Weitspringer im ARD-Morgenmagazin. Er habe "Respekt" für die anderen Sportler, wolle nicht weiter für Verwirrung sorgen und "fair bleiben".

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hatte sich gegen eine Berücksichtigung des behinderten Sportlers entschieden, der bei den deutschen Meisterschaften der Nichtbehinderten den Titel gewann und die EM-Norm mit 8,24 Metern erfüllte. Grundlage für die DLV-Entscheidung waren biomechanische Messungen bei den nationalen Titelkämpfen.

Kritik an den Messungen

Diese seien zwar "sehr gut gemacht worden, aber nur zur Hälfte", sagte Rehm. So werde sein möglicher Nachteil durch eine geringere Anlaufgeschwindigkeit nicht berücksichtigt. "Wir wollen weitere Schritte einleiten, wir wollen weitere Untersuchungen", sagte der Leverkusener.

Er kritisierte, dass das Thema nach weiten Sprüngen in der Vergangenheit nicht vor der Meisterschaft vom DLV geklärt wurde. "Da wurde es vielleicht nicht ganz so ernst genommen", sagte Rehm.

Die Infografik zeigt die Funktionsweise der Beinprothese von Weitspringer Markus Rehm. (Quelle: dpa)Die Infografik zeigt die Funktionsweise der Beinprothese von Weitspringer Markus Rehm. (Quelle: dpa)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal