Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Leichtathletik >

Leichtathletik: Robert Harting vermisst Perspektiven im Leistungssport


Leichtathletik  

Robert Harting vermisst Perspektiven im Leistungssport

08.07.2017, 10:15 Uhr | dpa

Leichtathletik: Robert Harting vermisst Perspektiven im Leistungssport. Robert Harting sieht "kein Modell, mit dem man junge Menschen begeistern kann, ihren Sport leistungsmäßig zu betreiben".

Robert Harting sieht "kein Modell, mit dem man junge Menschen begeistern kann, ihren Sport leistungsmäßig zu betreiben". Foto: Pedersen. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Diskus-Olympiasieger Robert Harting hat erneut grundsätzliche Kritik an den Strukturen im deutschen Leistungssport geübt.

"Es gibt nach wie vor kein Modell, mit dem man junge Menschen begeistern kann, ihren Sport leistungsmäßig zu betreiben", sagte der Berliner in einem Interview des RedaktionsNetzwerkes Deutschland (RND). "Es fehlen Perspektiven, Leitlinien, Institutionen, ein mediales Konzept und vor allem Mut, Geld in die Hand zu nehmen und Entscheidungen zu treffen", fügte der 32-Jährige hinzu, der am Abend in Erfurt zum zehnten Mal deutscher Meister im Diskuswurf werden will.

Die nach zurückgehenden Erfolgen konzipierte Leistungssportreform des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) sieht Harting weiterhin sehr kritisch. Er stelle sich die Frage, ob es ein neues System sei oder überhaupt das erste, das es im vereinigten Deutschland gebe. "Im Hintergrund haben wir vergessen, Strukturen aufzubauen. Jetzt versuchen sie, das schnellstmöglich zu ändern", sagte der Olympiasieger der Spiele von London 2012.

Der Blick der Deutschen auf ihr Land und den Leistungssport ist aus Hartings Sicht zu negativ. "Es fehlt die Identifikation, und es herrscht ein schnelles Desinteresse. Und so ist das auch im Sport." Wenn die Abgeordneten im Bundestag sagen würden, man wolle mehr Medaillen gewinnen, wäre das ein Schritt in die richtige Richtung. "Aber in Deutschland stellen wir uns die Frage, ob unsere Athleten mit den USA, China oder Russland konkurrieren sollten, denn dort wird nachweislich nicht immer mit fairen Mitteln agiert", sagte Harting.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Wenn du vom Fleck kommst: Hoover Waschmaschinen
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018