Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Benfica - Neapel: Champions League im Live-Ticker

Live-Ticker: Champions League  

Benfica - Neapel

|



    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 02:33:49
    • 90.Vielen Dank für ihr Interesse an der Champions League. Bis zum nächsten Mal.
    • 90.Neapel ist ebenfalls am Sonntag im Einsatz. Auswärts geht es dann beim Zwölften aus Cagliari um weitere wichtige Punkte in der Meisterschaft.
    • 90.Benfica empfängt in der Liga am Sonntag Erzrivale Sporting, die in der Tabelle mit nur zwei Zählern Rückstand auf Rang zwei liegen.
    • 90.Da der Tabellendritte Besiktas eine 6:0-Klatsche in Kiew einstecken musste, steht auch Benfica im Achtelfinale der Champions League. Die Türken gehen als Dritter in die Eurpoa League. Die Auslosung für das Achtelfinale ist am Montag (12. Dezember).
    • 90.In einem insgesamt gut anzusehenden Spiel gewinnen die Gäste aus Italien verdient mit 2:1 und ziehen als Gruppensieger ins Achtelfinale ein. Vor allem nach dem Seitenwechsel dominierte Neapel die Portugiesen teilweise deutlich und erspielte sich eine Vielzahl an guten Möglichkeiten. Callejon und Mertens trafen zum zwischenzeitlichen 2:0, was auch in dieser Höhe in Ordnung ging. In den Schlussminuten nutzte Jimenez dann einen Fehler von Raul Albiol und verkürzte aus den 1:2-Endstand.
    • 90.Und jetzt ist das Spiel zu Ende.
    • 90.Wir sind bereits in der Nachspielzeit, die drei Minuten betragen wird ...
    • 89.Pizzi hol Marko Rog unsanft von den Beinen und sieht dafür kurz vor Schluss noch die Gelbe Karte.
    • 88.Raul Albiol verteilt durch einen Fehler bei der Ballannahme ein Nikolaus-Geschenk. Raul Jimenez sagt Danke und behält frei vor Jose Reina die Nerven. Nur noch 1:2 aus Sicht der Hausherren.
    • 87.Tooor! BENFICA - Neapel 1:2 - Torschütze: Raul Jimenez
    • 85.Fünf Minuten verbleiben noch, um zumindest einen Treffer zu erzielen ...
    • 83.Im Stadion ist es ruhiger geworden. Die drohende Niederlage hat die Stimmung etwas gedrückt.
    • 80.Letzter Wechsel beim SSC Neapel: Für den starken Lorenzo Insigne ist nun Marko Rog im Spiel.
    • 80.Und auch die Hausherren bringen einen dritten frischen Mann: Stürmer Kostas Mitroglou kommt für Eduardo Salvio.
    • 79.Das dürfte die Entscheidung sein! Faouzi Ghoulam setzt Dries Mertens durch einen cleveren Pass in Szene. Der Belgier nimmt die Kugel halblinks 16 Meter vor dem Tor an, geht in den Strafraum, wo er Luisao durch einen schnellen Haken ins leere grätschen und sich durch einen weiteren Haken Platz verschafft. Der Abschluss aus zwölf Metern landet am linken Innenpfosten und prallt von dort aus ins Tor. Ein wunderschöner Treffer vom technisch gegnadeten Mertens.
    • 79.Tooor! Benfica - NEAPEL 0:2 - Torschütze: Dries Mertens
    • 77.Pizzi zirkelt einen Freistoß aus 19 Metern halblinker Position wunderbar über die Mauer, zu seinem Pech aber auch knapp am linken Pfosten vorbei.
    • 75.Benfica schaltet nun nochmal einen Gang hoch. Mit einer Heimniederlage wollen die Roten die Gruppenphase natürlich ungern beenden.
    • 73.Im anderen Spiel der Gruppe B hat Schlusslicht Dynamo Kiew gegen Besiktas auf 5:0 erhöht. Aber auch das ändert nichts an der Tatsache, dass das Kapitel Europa für die Ukrainer zu Ende geht. Die Türken gehen in die Europa League.
    • 72.Die Gäste wechseln nun ein zweites Mal: Piotr Zielinski ersetzt Marek Hamsik.
    • 70.Von den Portugiesen kommt nicht mehr viel. Die Gäste aus Neapel sind klar besser und könnten mittlerweile auch höher führen. Im Achtelfinale sehen wir aber trotzdem beide Teams wieder!
    • 68.Zweiter Wechsel bei den Hausherren: Für Franco Cervi ist nun Andre Carrillo im Spiel.
    • 68.Und nochmal Neapel. Der starke Lorenzo Insigne zwingt Ederson mit einem gefühlvollen Heber aus 13 Metern zu einer weiteren Parade.
    • 67.Callejon kann weitermachen und ist auch in dieser Szene wieder im Mittelpunkt des Geschehens. Ein Zuckpass von Insigne landet am rechten Pfosten bei Callejon, der die Kugel im Fallen aber nicht an Victor Lindelöf vorbeischieben kann.
    • 65.Der Torschütze Jose Callejon hat einen Befreiungsschlag von Lubomir Fejsa voll ins Gesicht bekommen und wird zunächst einmal behandelt.
    • 63.Die Führung ist nicht unverdient, da Neapel im zweiten Durchgang die bessere Mannschaft ist. Gabbiadini und Callejon hatten schon vorher die Möglichkeit zu treffen.
    • 61.Neapel geht in Front! Dries Mertens sorgt durch seine Kreativität für die Führung, indem er einen klasse Ball auf Jose Callejon durchsteckt, der einfach schneller ist, als sein Bewacher Victor Lindelöf. Der Spanier hebt die Kugel anschließend zentral aus 14 Metern über den herauslaufenden Ederson hinweg ins linke Eck.
    • 60.Tooor! Benfica - NEAPEL 0:1 - Torschütze: Jose Callejon
    • 59.Mertens wird gleich bei seinem ersten Ballkontakt unsanft von Luisao zu Fall gebracht. Der Unparteiische verzichtet aber auf die Gelbe Karte.
    • 57.Auch Benfica nutzt die Unterbrechung zum wechseln: Rafa Silva ersetzt Goncalo Guedes.
    • 57.Erster Wechsel bei den Gästen: Für Manolo Gabbiadini ist nun Dries Mertens im Spiel.
    • 55.Das Spiel ist nach wie vor gut, hat aber nicht mehr das Tempo aus den ersten 45 Minuten. Der Druck des Ausscheidens ist von den Schultern.
    • 53.Jimenez kommt zentral am Sechzehner an den Ball, stoppt ihn aber nicht sauber genug, sodass Koulibaly zur Stelle ist und den Ball aus der Gefahrenzone schlägt.
    • 51.Benfica kommt etwas schwerfällig in diese zweite Hälfte. Vielleicht liegt das auch am Zwischenstand aus Kiew.
    • 49.Nächste gute Chance für Neapel: Diesmal über links, wo Insigne das Auge für den am zweiten Pfosten freistehenden Callejon hat. Auch in dieser Szene kommt der Abschluss etwas überhastet und geht knapp am Tor vorbei.
    • 46.Stark von Marek Hamsik, der im Mittelfeld unter Bedrängnis, aus der Drehung heraus einen feinen Heben in den Lauf von Jose Callejon spielt. Der Spanier legt zurück an die Strafraumgrenze, wo Gabbiadini direkt abschließt, den Ball aber nicht an Ederson vorbeischieben kann. Vielleicht hätte er die Kugel erstmal kontrollieren sollen.
    • 46.Der Ball rollt wieder. Weiter geht's.
    • 45.Da Kiew im Parallelspiel klar und deutlich mit 4:0 gegen den Tabellendritten aus Istanbul führt, ist das Resulat in diesem Spiel Nebensache. Qualifiziert wären beide, doch auch in der Ukraine ist noch eine komplette Hälfte zu spielen, in der alles möglich ist!
    • 45.Nach guten 45 Minuten, in denen beide Mannschaften ihre Qualitäten zeigten, steht es zur Pause 0:0. Chancen gab es auf beiden Seiten, doch die Keeper parierten jeweils ordentlich und hielten ihr Tor sauber.
    • 45.Schiedsrichter Antonio Miguel Mateu Lahoz sieht es auch so und pfeift pünktlich ab.
    • 45.Wir sind bereits in der letzten Minute der ersten Hälfte. Es gibt keinen Grund lange nachspielen zu lassen.
    • 43.Nächstes heißes Duell zwischen Almeida und Hisaj. Tief in der portugiesischen Hälfte setzt sich der Gäste-Spieler unfair durch. Es gibt einen Freistoß für Benfica.
    • 41.Für Hisaj geht es weiter. Das Spiel läuft wieder!
    • 40.Elseid Hisaj geht nach einem Kopfballduell mit Andre Almeida zu Boden und bleibt auch erstmal liegen. Das Spiel ist unterbrochen ...
    • 38.Wir sind nun in der Schlussphase, in der irgendwie ein Tor in der Luft liegt ...
    • 36.Nach einem starken Steilpass von Hamsik enteilt Gabbiadini seinem Gegenspieler Lusiao und zieht aus vollem Lauf mit links im Strafraum ab. Ederson kommt rechtzeitig aus dem Kasten, macht den Winkel zu und blockt den Schuss ab.
    • 34.Knapp eine Viertelstunde verbleibt noch in Durchgang eins. Dynamo Kiew führt mittlerweile mit 3:0 und dürfte damit für die Entscheidung gesorgt haben. Hier geht es nun lediglich noch um die Reihenfolge, in der die Teams ins Achtelfinale einziehen.
    • 32.Nelsinho hämmert das Leder es aus über 30 Metern in Richtung Tor. Jose Reina muss allerdings nicht eingreifen, da die Kugel klar drüber geht.
    • 29.Jose Callejon flankt von der rechten Seite flach und scharf ins Zentrum, wo Gabbiadini im richtigen Moment zur Stelle ist. Nelsinho hat aber aufgepasst und blockt in höchster Not zur Ecke.
    • 27.Es geht hin und her. Beide Mannschaften beweisen nach wie vor sehr viel Mut. Es stimmt eigentlich alles. Das Tempo ist hoch, Torchancen entstehen ebenfalls auf beiden Seiten. Es fehlen nur noch die Tore!
    • 24.Ein klasse Spiel, das sicherlich schon den einen oder anderen Treffer verdient gehabt hätte. Im Parallelspiel führt Kiew mit 1:0. Wenn es dort bei diesem Spielstand bleibt, wären Neapel und Benfica sicher qualifiziert.
    • 22.Auch auf der anderen Seite brennt der Strafraum! Goncalo Guedes kommt nach Jimenez-Zuspiel in der Strafraummitte im Fallen zum Abschluss. Torwart Reina und Innenverteidiger Raul Albiol stören allerdings entscheidend, sodass die Kugel einen Meter am linken Pfosten vorbei ins Aus rollt.
    • 21.Der Ball zappelt zum ersten Mal im Netz: Neapels Insigne zündet auf dem linken Flügel den Turbo, hat das Auge für den zentral mitlaufenden Hamsik und spielt den Pass im richtigen Moment. Der Slowake zieht halblinks aus 15 Metern direkt ab und zwingt Ederson zu einem Abpraller, den Manolo Gabbiadini per Kopf im Tor versenkt. Der Treffer zählt allerdings nicht, da Gabbiadini aus Abseits-Position vollendet hat.
    • 19.Mittlerweile liegen die Hausherren auch was den Ballbesitz angeht vorne. 56 Prozent sind es nun zu Gunsten der in rot gekleideten Portugiesen.
    • 17.Raul Jimenez versucht es einfach mal aus der Distanz, trifft die Kugel aber nicht gut und verfehlt das Tor deutlich.
    • 16.Benfica gibt nun den Ton an. Neapel geht es in dieser Phase vielleicht etwas zu passiv an, auch wenn dadurch natürlich Räume bei Kontern entstehen.
    • 15.Die erste Gelbe Karte der Partie geht an den Gäste Innenverteidiger Kalidou Koulibaly, der sich überhart gegen Guedes durchsetzt.
    • 13.Eine erste gute Möglichkeit für die Portugiesen: Goncalo Guedes flankt präzise von rechts in die Strafraummitte, wo Raul Jimenez zu viel Platz hat und unbedrängt zum Kopfball kommt. Der Mexikaner setzt den Ball aus zwölf Metern aber knapp drüber.
    • 11.Die Gastgeber sind bemüht das Spiel unter Kontrolle zu bekommen und lassen die Kugel nun über mehrere Stationen durch die eigenen Reihen laufen.
    • 9.Neapel hat ein leichtes optisches Übergewicht, und liegt auch was den Ballbesitz angeht klar vorne. 70 Prozent stehen auf der Seite der Italiener. Wirklich besser sind sie aber nicht. Es ist nach zehn Minuten noch sehr ausgeglichen.
    • 7.Faouzi Ghoulam versucht es per Freistoß. Aus knapp 30 Metern zentraler Position gelingt es dem Algerier aber nicht, den Ball aufs Tor zu befördern.
    • 5.Von Nervosität ist in den ersten Minuten nichts zu sehen. Beide Mannschaften wirken selbstbewusst und hochkonzentriert.
    • 3.Auch Benfica ist von Beginn an hellwach. Franco Cervi macht auf der linken Außenbahn Alarm, spielt dann flach in den Strafraum, wo Raul Albiol aber genau richtig steht und klärt.
    • 1.Nach einem Foul an Guedes an Allan gibt es gleich einen ersten Freistoß für die Gäste. Diesen befördert Hamsik aus dem rechten Halbfeld in den Sechzehner, findet dort aber keinen Abnehmer.
    • 1.Und los geht's!
    • Die Mannschaften sind bereits auf dem Rasen. Die Champions-League-Hymne ertönt ...
    • Der spanische Schiedsrichter Antonio Mateu Lahoz wird dieses interessante Duell leiten. An den Seitenlinien wird er von seinen Landsmännern Pau Cebrian Devis und Roberto Diaz Perez unterstützt.
    • Neapel liegt im ersten Jahr ohne Stürmerstar Higuain nur auf dem vierten Platz. Aktuell sind es vier Zähler Rückstand auf den AC Mailand, der den Champions-League-Qualifikationsplatz belegt.
    • Benfica führt die Tabelle in der heimischen Liga NOS souverän an. Erst eine Niederlage musste der Lissaboner Traditionsklub einstecken. Diese gab es aber am vergangenen Wochenende in gegen Maritimo Funchal (1:2).
    • Im Hinspiel gelang Neapel ein 4:2-Heimsieg. Zwischenzeitlich lagen die Italiener nach Treffern von Hamsik (20.), Mertens (51. und 58.) und Milik (54.) sogar mit 4:0 in Front. In den letzten 20 Spielminuten konnten die Portugiesen durch Guedes (71.) und Salvio (86.) immerhin noch für eine Schadensbegrenzung sorgen.
    • Die heutigen Kontrahenten gehen mit acht Punkten in diesen letzten, entscheidenden Spieltag. Besiktas liegt bei sieben Zählern.
    • Die italienischen Gäste wären bei einem Remis sicher fürs Achtelfinale qualifiziert, müssten dann aber hoffen, dass Besiktas in Kiew nicht gewinnt, um Gruppensieger zu werden. Benfica benötigt einen Sieg um auf Schützenhilfe verzichten zu können.
    • In der Gruppe B steht lediglich Dynamo Kiew als Letzter fest. Alles andere ist noch offen und verspricht spannend zu werden.
    • Sein Gegenüber Maurizio Sarri hat sich für ein 4-3-3 entschieden und beginnt so: Reina - Hisaj, Albiol, Koulibaly, Ghoulam - Allan, Diawara, Hamsik - Callejon, Gabbiadini, Insigne.
    • Benfica-Coach Rui Vitoria schickt folgende Elf im 4-4-2-System ins Spiel: Ederson - Nelsinho, Luisao, Lindelöf, Almeida - Salvio, Pizzi, Fejsa, Cervi - Jimenez, Guedes.
    • Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen SL Benfica und SSC Neapel.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal