Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Dortmund - Benfica: Champions League im Live-Ticker

Live-Ticker: Champions League  

Dortmund - Benfica

|



    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    ANZEIGE
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 11:12:05
    • Das war's nun aber für heute aus der Königsklasse! Wir hoffen, Sie hatten ähnlich viel Spaß wie wir und würden uns freuen, Sie auch beim nächsten Mal wieder bei uns begrüßen zu dürfen - bis dahin oder zum nächsten mal sagt Oliver Stein nun aber Tschüss und wünscht allen Lesern eine angenehme Gute Nacht!
    • Dank des Dreierpacks von Aubameyang dürfte das Krisengerede um den Gabuner auch endgültig ein Ende finden, nebenbei zeigten sich aber vor allem auch die Youngster wie Pulisic und Dembele CL-bereit - der BVB darf sich also nun zurücklehnen und ganz entspannt auf den Gegner für die Runde der besten acht Mannschaften Europas warten.
    • Dank einer richtig guten, konzentrierten und auch kämpferisch einwandfreien Leistung fügt der BVB den Gästen aus Portugal die zweithöchste europäische Niederlage der Vereinsgeschichte zu - nach dem 0:5 aus der Saison 1963/64, das sich Benfica ebenfalls in Dortmund abholen musste. Und das Ergebnis fiel heute keinesfalls zu hoch aus: Sieht man mal von den zwanzig Minuten vor und nach der Pause ab, war Benfica über weite Strecken chancenlos.
    • 90.+3Feierabend in Dortmund, der BVB zieht ins Viertelfinale der Königsklasse ein!
    • 90.+2Passieren tut hier allerdings nichts mehr, man kann die letzten Minuten ruhig schon mal als Auslaufen betrachten.
    • 90.Drei Minuten Nachspielzeit gibt es oben drauf, dann sollte der Drops gelutscht sein.
    • 89.Pierre-Emerick Aubameyang lässt mit seinem 11. CL-Tor für Borussia Dortmund übrigens Jan Koller hinter sich (10) - nur Marco Reus (15) und Robert Lewandowski (17) trafen für den BVB häufiger in der Königsklasse.
    • 88.Bitter für den BVB: Sokratis humpelt leicht und macht sich auf den Weg zur Bank, um sich gegen Matthias Ginter austauschen zu lassen.
    • 86.Und damit hat der Goalgetter seinen Dienst für heute auch schon verrichtet: Andre Schürrle kommt für Pierre-Emerick Aubameyang ins Spiel.
    • 86.Dreierpack für Pierre-Emerick Aubameyang! Der Gabuner macht alles wieder gut, was er im Hinspiel an Chancen ausgelassen hatte - nach einem feinen Querpass des rechts gestarteten Durm muss Aubameyang am langen Pfosten nur den Fuß hinhalten um (aus abseitsverdächtiger Position) zu seinem siebten Saisontreffer in der Königsklasse einzunetzen.
    • 85.Toooooor!!!! B. DORTMUND - Benfica Lissabon 4:0 - Torschütze: Pierre-Emerick Aubameyang
    • 84.Pfosten! Nach einer Ecke von rechts kümmert sich niemand um den eingerückten Bartra, der den Ball aus sieben Metern mit viel Schwung an den rechten Außenpfosten nickt!
    • 82.Benfica hingegen wirft nochmal alles nach vorn: Raul Jimenez kommt für Franco Cervi ins Spiel.
    • 81.Der angeschlagene Dembele hat seinen Dienst erfüllt: Shinji Kagawa ersetzt den Franzosen aufgrund einer Verletzung.
    • 79.Das Dortmunder Publikum nutzt diese eher aktionslosen Minuten, um die eigene Gesangskunst zu demonstrieren. Klingt gut, macht Spaß - wobei das beim Publikum in Dortmund wohl keine große Überraschung sein dürfte.
    • 75.Wenn Dortmund aus diesem Spiel etwas mitnehmen will, dann am ehesten den Faktor Effektivität: Der BVB verwandelte heute alle drei Großchancen - im Hinspiel keine von fünf.
    • 74.Den Anfang macht Stürmer Andrija Zivkovic, der für den bereits gelb-verwarnten Samaris ins Spiel kommt. Das bedeutet: Schlussspurt a la Benfica!
    • 72.Benficas Coach Rui Vitoria will offenbar noch Belohnungseinsätze verteilen, zumindest macht sich die komplette Ersatzbank der Portugiesen warm.
    • 70.Zwanzig Minuten sind hier noch zu absolvieren. Und eigentlich muss sich der BVB hier kaum noch Sorgen machen, denn Benfica benötigt mittlerweile schon zwei Tore, um hier noch weiter zu kommen - schwer vorstellbar, dass sich die bislang solide Dortmunder Defensive noch zwei dicke Blößen gibt.
    • 67.WIE gut die Dortmunder Offensive funktioniert, zeigt diese Statistik: Das 3:0 war der 24. Dortmunder Treffer in dieser CL-Saison, damit stellt die Borussia den Vereinsrekord aus der Finalsaison 2012/13 bereits jetzt ein!
    • 65.Piszczek semmelt Cervi im Halbfeld um - dafür gibt es natürlich eine Gelbe Karte, die zweite der Saison für den Dortmunder.
    • 64.Erster Spielerwechsel bei Benfica Lissabon: Jonas kommt für Eduardo Salvio.
    • 62.Und schon legt Dortmund hier nach - und spielt wie entfesselt auf! Weigl mit dem Ball aus der Tiefe auf den links vom Strafraum eingerückten Schmelzer, der drischt den Ball volley (!) quer in den Fünfer, wo Aubameyang eingelaufen ist und aus fünf Metern locker einnetzen kann.
    • 61.Toooooor!!!! B. DORTMUND - Benfica Lissabon 3:0 - Torschütze: Pierre-Emerick Aubameyang
    • 60.Und schon steht der BVB mit einem Bein im Viertelfinale! Dembele erobert den zweiten Ball per Kopf am linken Strafraumeck, Weigl leitet den Ball ins Halbfeld zu Piszczek weiter, der den optimalen Steilpass spielt und Pulisic auf rechts in den Strafraums schickt - der Amerikaner vollendet dann mit einem genialen Lupfer aus neun Metern ins linke Eck.
    • 59.Toooooor!!!! B. DORTMUND - Benfica Lissabon 2:0 - Torschütze: Christian Pulisic
    • 59.Größer werden die Chancen wohl kaum noch! Pulisic spielt von links die perfekte Flanke an den Fünfer, wo Aubameyang sich aber zu viel Zeit mit dem Abschluss lässt und an Keeper Ederson scheitert.
    • 57.Und Benfica wird gleich wieder gefährlich! Pizzi mit der nächsten Freistoßflanke, Luisao kommt am linken Pfosten zum Kopfball, aber Sokratis blockt den Versuch zur Ecke. Die dann ausnahmsweise mal keine Gefahr bringt ...
    • 56.Das gute alte Abseits ... diesmal bedient Pulisic von rechts kommend Aubameyang, der den Ball am Fünfer nicht wirklich unter Kontrolle bekommt und dann wie gesagt zurückgepfiffen wird.
    • 53.Genau so! Castro flankt butterweich ans kurze Fünfereck, wo Schmelzer mit dem Hinterkopf verlängert, aber am langen Pfosten stehen gleich zwei Dortmunder im Abseits.
    • 52.Almeida holt Pulisic links im Halbfeld von den Beinen. So langsam könnte der BVB auch mal wieder einen gefährlichen Standard auf den Rasen bringen ...
    • 51.Pizzi mit der nächsten Ecke von rechts, Luisaos Kopfball fällt ihm dann auf Umwegen wieder vor die Füße - doch sein Schlenzer vom rechten Strafraumeck segelt weit am linken Toreck vorbei.
    • 49.Da fehlen nur Zentimeter! Einen Freistoß aus dem Halbfeld bringt Castro steil in den Sechzehner, wo Aubameyang doch tatsächlich zum Fallrückzieher ansetzt, das Tor von halblinks aus aber zur rechten knapp verfehlt.
    • 47.Eieiei! Piszckek tritt am eigenen Fünfer ein ganz böses Luftloch, Cervi kommt aus 14 Metern mittiger Position zum Schuss - aber der Pole macht seinen Fehler wieder gut, indem er sich furchtlos in den Schuss wirft.
    • 47.Und das übrigens komplett ohne Wechsel, beide Trainer vertrauen zunächst mal weiter ihrer ersten Elf.
    • 46.Weiter geht's mit Halbzeit zwei!
    • 45.In einer richtig schwungvollen Partie, die erst in den Minuten vor der Pause ein wenig nickelig wurde, führt der BVB nach dem Blitzstart durch Aubameyang mit 1:0. Das Hinspielergebnis hat man damit bereits ausgeglichen, nun fehlt noch ein Tor zum Weiterkommen - wenngleich Benfica von einem eigenen Treffer auch nicht mehr so weit entfernt ist wie in den ersten 20 Minuten, in denen eigentlich alles für den BVB lief.
    • 45.+1Pausenpfiff in Lissabon, in einer Viertelstunde geht's hier weiter!
    • 45.Eine Minute Nachspielzeit gibt es oben drauf, dann geht es hier in die Pause.
    • 45.Schmelzer flankt, Aubameyang kommt mittig am Sechzehner zu Fall - und in der Tat, da hatte Eliseu den Gabuner getroffen. Fehlentscheidung vom englischen Schiedsrichtergespann, das hätte mindestens einen Freistoß geben müssen!
    • 44.... aber aus Mitroglus Kopfballablage vom langen Pfosten hin in die Mitte kann kein Gästespieler Profit schlagen, bevor Schmelzer per Befreiungsschlag klären kann.
    • 43.Cervi holt nach einem Einsteigen von Durm links vom Strafraum des BVB den nächsten Freistoß heraus. Pizzi steht erneut bereit ...
    • 42.Castro schickt Schmelzer mit einem schönen Pass auf links auf die Reise, der Nationalspieler bringt seine Flanke aber an den Strafraumrand - wo Pulisic zwar zum Kopfball kommt, aus 16 Metern Torentfernung aber keinen Druck hinter den Versuch bekommt.
    • 40.Ohohoh, das sieht nicht gut aus. Dembele, offenbar hochgradig gefrustet, trifft Eliseu ganz schwach am Fuß. Der fällt erneut spektakulär - und Schiedsrichter Atkinson teilt Dembele seine allerletzte Warnung mit. Das riecht nach Auswechslung zur Pause!
    • 38.Zeit für die nächste Gelbe Karte: Dembele zupft am Trikot von Eliseu, der sofort zu Boden geht und dem Dortmunder so eine Gelbe einbringt. Das haben andere Schiedsrichter schon als Schwalbe enttarnt ...
    • 36.Soviel zu den Offensivbemühungen der Gäste: Erst flankt Almeida in einen Pulk Dortmunder, im zweiten Versuch von rechts zieht er den Ball dann hinter das BVB-Tor.
    • 35.Es wird auf jeden Fall immer nickeliger: Vor allem auf Seiten von Benfica kann man sich immer öfter nur mit Fouls behelfen.
    • 33.Samaris hat es geschafft: Nach zwei ausdrücklichen Ermahnungen holt er Dembele im Laufduell von den Beinen und sieht dafür seine dritte Gelbe Karte des laufenden Wettbewerbs. Was im möglichen Viertelfinale ein Spiel Pause bedeuten würde.
    • 32.Und das wird auch gleich gefährlich! Pizzi bringt den Freistoß aus dem linken Halbfeld an den Fünfer, wo Luisao höher als alle anderen springt - den Ball aber zum Glück genau in die Arme von Keeper Bürki nickt.
    • 31.Autsch! Castro rempelt Almeida im Halbfeld des BVB von der Seite kommend von den Socken und sieht dafür Gelb. Verdient, wohlgemerkt.
    • 30.Durm und Schmelzer beschäftigen die Außenverteidiger von Benfica, Eliseu und Nelsinho (Semedo), durchweg. Einzig an verwertbaren Flanken mangelt es noch ...
    • 29.Aber auch Benfica tut sich im Spielaufbau unheimlich schwer. Meist wird am Ende zu langen Bällen gegriffen, die die Dortmunder Abwehr bislang bestens verarbeitet.
    • 28.Der Angriffswirbel des BVB ist auf jeden Fall unterbrochen worden. Benfica steht besser im Raum, macht die Lücken im eigenen Halbfeld prima dicht und bietet dem BVB kaum noch Passwege an.
    • 25.Die Dominanz des BVB lässt sich prima in Zahlen verpacken: 4:0 Torschüsse und 65 Prozent Ballbesitz untermauern die Überlegenheit der Hausherren.
    • 23.Cervi bekommt den Ball am Fünfer zufällig in den Fuß gespielt, ist davon aber so überrascht, dass er das Leder einfach nur in Bürkis Arme ablenkt. Das kann man besser machen!
    • 20.Samaris wird für sein Einsteigen gegen Dembele zum zweiten Mal zurückgepfiffen.Der Grieche ist bereits mit Gelb vorbelastet, eine weitere Karte würde eine Sperre in einem eventuellen Viertelfinalhinspiel bedeuten.
    • 19.Dembele mit dem langen Ball auf Aubameyang, Benfica-Keeper Ederson kommt aus seinem Kasten und köpft den Ball weg - sodass Durm aus 45 Metern zwar ein leeres Tor vor sich hat, den Ball aber hoch und weit an Selbigem vorbei schießt.
    • 18.Wahnsinn, wie leichtfertig Pulisic Europameister Eliseu da abkocht, vorbei geht und von der Grundlinie flankt - Luisao muss am Elfmeterpunkt zur nächsten unfreiwilligen Kerze ansetzen.
    • 16.Dortmund lässt Benfica ein paar Minuten zum Luftschnappen. Was nicht bedeutet, dass der BVB nicht angreift - aber das nicht mehr ganz so wild wie in den ersten zehn Minuten.
    • 13.Zu sehr sollte man sich hier über das frühe 1:0 vielleicht nicht freuen: Gestern gingen ebenfalls beide Teams mit 1:0 in Führung, die das Hinspiel verloren hatten - beide schieden aus.
    • 11.Eieiei! Das war knapp - Aubameyang schickt Dembele beim Konter mit einem tollen Diagonalpass auf links los, der Franzose schlägt im Halbfeld einen Haken und sucht aus 25 Metern den Abschluss - knapp am rechten Eck vorbei.
    • 10.Almaida setzt Pizzi links vom Dortmunder Strafraum ein, doch dessen Flanke köpft Schmelzer am rechten Pfosten zur Ecke ins Aus. Sicher ist sicher!
    • 9.Benficas Strafraum brennt! Dembele, bislang der Aktivste, macht über links weiter Tempo und lupft den Ball diesmal gefühlvoll in den Lauf von Pulisic - der von Luisao aber im letzten Moment wieder vom Leder getrennt wird.
    • 8.Und der BVB macht sofort munter weiter. Diesmal bringt Dembele die Ecke von links an den kurzen Pfosten, wo Bartra seinen Kopfball aber als Kerze gestaltet und hoch über das Tor nickt.
    • 6.Für den Mann aus Gabun war das übrigens schon der vierte Treffer der diesjährigen Champions-League-Saison.
    • 5.Das nennt man dann wohl einen Start nach Maß! Dortmund mit der ersten Ecke, die Hereingabe von rechts verlängert Pulisic am rechten Fünfereck an den langen Pfosten - wo Aubameyang seinem Bewacher Semedo entwischt ist und aus sechs Metern mühelos einnicken kann.
    • 4.Toooooor!!!! B. DORTMUND - Benfica Lissabon 1:0 - Torschütze: Pierre-Emerick Aubameyang
    • 4.Dembele bringt den ersten Ball von links kommend an den Elfmeterpunkt, wo Aubameyang aber ausrutscht, sodass Eliseu und Luisao klären können.
    • 3.Semedo mit dem Ballverlust im Halbfeld, Castro leitet den Konter über Dembele ein - doch der Youngster verliert den Ball nahe der Mittellinie wieder gegen Benficas letzten Mann, Lindelöf.
    • 2.Typischer Beginn: Während der BVB gleich ein gepflegtes Kurzpassspiel in der eigenen Hälfte aufzieht, steht Benfica breit gefächert im Raum und wartet erstmal ab.
    • 1.Genug geredet, los geht's im ausverkauften SIGNAL IDUNA PARK!
    • Und zumindest die Dortmunder haben mit dem englischen Referee des heutigen Abends schon Bekanntschaft gemacht: Im September 2008 leitete Martin Atkinson Dortmunds Hinspiel in der 1. Runde des UEFA-Pokals gegen Udinese Calcio. Vor heimischer Kulisse unterlag der BVB zwar mit 0:2, setzte sich aber im Rückspiel im Elferschießen durch.
    • Benfica hingegen nimmt sogar drei Änderungen im Vergleich zum Hinspielsieg vor: Andre Almeida, Cervi und Samaris beginnen statt Rafa, Carrillo und Fejsa.
    • Zwei Änderungen gibt es beim beim BVB im Vergleich zum Hinspiel: Pulisic und Castro ersetzen die verletzten Reus und Guerreiro.
    • Allerdings haben die Dortmunder statistisch gesprochen alle Zahlen auf ihrer Seite. Fünf Mal empfing man bisher portugiesische Gegner im ehemaligen Westfalenstadion - fünf Mal siegte der BVB. Benfica hingegen reiste schon 22 Mal zu Auswärtsspielen nach Deutschland - und gewann davon nur ganze zwei Auftritte (zuletzt in der Europa League 2013/14 mit 1:0 bei Bayer Leverkusen).
    • Und genau das ist das Ziel des 35-fachen portugiesischen Meisters (zuletzt in der Spielzeit 2015/16), der sich dabei vor allem auf einen Erfolgsgaranten verlassen will: Der griechische Mittelstürmer Kostas Mitroglu, seinerzeit als Jugendlicher in Duisburg und Gladbach erfolgreich, hat in seinen letzten 17 Partien sage und schreibe 18 Tore geschossen - darunter auch das 1:0 im Hinspiel. Und so ist es auch kein großes Wunder, dass bei Benfica Anfang des Jahres angesichts einer 35-Millionen-Euro-Offerte aus China die Alarmglocken schrillten. Doch Mitroglu beseitigte jegliche Sorgen schnellstens: ''Klar, ich könnte fünf Mal so viel verdienen wie hier. Aber die Lebensqualität meiner Familie ist mir das Wichtigste. Und uns geht es in Lissabon absolut perfekt.''
    • So spricht jemand, der in den letzten Monaten jede Menge Selbstvertrauen geholt hat: In der heimischen Liga NOS hat Tabellenführer Benfica nur eins der letzten zwölf Spiele verloren (zehn Siege), hat wettbewerbsübergreifend sieben Partien in Serie gewonnen (fünf davon ohne Gegentor) und steht nach dem 2:1-Hinspielsieg in Estoril vor dem Erreichen des Pokalendspiels. Kurzum: Besser würde die Saison eigentlich nur das dritte Erreichen des CL-Viertelfinales (in den letzten sechs Jahren) machen.
    • Was wohl auch besser ist, denn einen Belagerungszustand des eigenen Strafraums schließt Benfica-Trainer Rui Vitoria gleich mal kategorisch aus. ''Dortmund ist eine Angriffsmannschaft, die uns schlagen will. Aber wir sind bereit, um unsere eigenen Angriffsmöglichkeiten zur Schau zu stellen. Und natürlich kennen sich beide Teams jetzt vom Hinspiel. Thomas Tuchel wird also genau wie ich auch diverse Antitaktiken bereit halten.''
    • Verzichten muss der BVB beim Versuch, den Rückstand zu drehen, heute allerdings auf Marco Reus. Der Nationalspieler hatte sich beim furiosen 6:2-Sieg der Dortmunder am letzten Wochenende gegen Bayer Leverkusen nämlich einen Bänderriss zugezogen und wird voraussichtlich vier Wochen ausfallen - ansonsten kann Tuchel heute aber (mit Ausnahme der Langzeitverletzten Bender, Götze und Rode) auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.
    • Ein ähnliches Ergebnis wäre Dortmunds Coach Thomas Tuchel heute Abend wohl auch recht, auf jeden Fall rechnet der Trainer nicht mit einem zurückhaltend geführten Duell: ''Wir müssen uns vom Hinspielergebnis lösen. Wir haben Lust, zu attackieren, anzugreifen. Und diese Angriffe wollen wir ordentlich absichern. Denn natürlich wissen wir, wie stark Benfica offensiv ist.'' Wohl wissend dass es seine Mannschaft war, die im Hinspiel (14:5 Torschüsse für Dortmund) den Sieg hergeschenkt hatte: ''Wir werden versuchen, so aufzutreten wie im Hinspiel. Wir haben Benfica schon einmal in große Verlegenheit gebracht.''
    • Denn schon beim bislang einzigen Aufeinandertreffen mit dem portugiesischen Traditionsklub fuhr der BVB mit einem Rückstand (1:2) im Gepäck zurück nach Westfalen - um die damalige Weltklassemannschaft von Benfica in heimischen Gefilden dann aber mit einem fantastischen 5:0 aus dem Wettbewerb zu kegeln.
    • Umso ärgerlicher, dass Dortmund das Hinspiel gegen Benfica Lissabon völlig unnötig mit 0:1 verloren geben musste. Zumal man nebst unzähligen Großchancen sogar einen Elfmeter zugesprochen bekam, doch auch vom Punkt aus konnte Toptorjäger Aubameyang seine an dem Abend prominente Ineffektivität nicht überwinden. Und deshalb befindet man sich heute also in der Position des Verfolgers - nicht zum ersten Mal, wohlgemerkt.
    • Man kann es drehen und wenden, wie man will: Beim BVB steht und fällt die Saison mit der Champions League. Und auch, wenn man sich in der Bundesliga auf Platz drei liegend auf einem guten Kurs befindet, um die Qualifikation für den Wettbewerb im nächsten Jahr zu sichern - das Viertelfinale möchte man in diesem Jahr schon gern mitnehmen.
    • Benfica hingegen setzt auf ein klassisches 4-2-3-1 und diese Besetzung: Ederson - Nelsinho, Luisao, Lindelöf, Eliseu - Almeida, Samaris - Salvio, Pizzi, Cervi - Mitroglu.
    • Borussia Dortmund wird angesichts des kurzfristigen Ausfalls von Raphael Guerrero heute Abend mal wieder in einem 3-4-2-1 auflaufen und dabei auf folgendes Personal setzen: Bürki - Piszczek, Sokratis, Bartra - Durm, Weigl, Castro, Schmelzer - Dembele, Pulisic - Aubameyang.
    • Herzlich willkommen zum Rückspiel des Champions-League-Achtelfinales zwischen Borussia Dortmund und SL Benfica.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal
    Das Unternehmen
    • Ströer Digital Publishing GmbH
    • Unternehmen
    • Jobs & Karriere
    • Presse
    Weiteres
    Netzwerk & Partner
    • Stayfriends
    • Routenplaner
    • Horoskope
    • billiger.de
    • t-online.de Browser
    • Das Örtliche
    • DasTelefonbuch
    • giga.de
    • desired.de
    • kino.de
    • Statista
    Telekom Tarife
    • DSL
    • Telefonieren
    • Magenta TV
    • Mobilfunk-Tarife
    • Datentarife
    • Prepaid-Tarife
    • Magenta EINS
    Telekom Produkte
    • Kundencenter
    • Magenta SmartHome
    • Magenta Sport
    • Freemail
    • Telekom Mail
    • Sicherheitspaket
    • Vertragsverlängerung Festnetz
    • Vertragsverlängerung Mobilfunk
    • Hilfe