Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Qarabag - AS Rom: Champions League im Live-Ticker

...

Live-Ticker: Champions League  

Qarabag - AS Rom

|



  • NIK

    0:3

    TOT

  • BES

    2:0

    RBL

  • BVB

    1:3

    REA

  • MAC

    2:0

    DON

  • MON

    0:3

    POR

  • SSC

    3:1

    FEY

Qarabag

1:2
(1:2)

AS Rom

0:1

Kostas Manolas 7.

0:2

Edin Dzeko 15.

28. Pedro Henrique

1:2

Anst.: 27.09.2017 18:00SR.: A. Dias Soares Zuschauer: 67200Stadion: Baku Olympic Stadium
  • Aktualisieren
  • Highlights
Letzte Aktualisierung: 01:32:21
  • Das war es von meiner Seite zu der Partie zwischen Qarabag Agdam und dem AS Rom. Ich bedanke mich fürs Mitlesen und wünsche noch einen aufregenden Champions-League-Abend. Auf Wiederlesen!
  • Weiter geht es für beide Mannschaften in der Königsklasse dann am 18. Oktober, wenn Qarabag, erneut vor heimischen Publikum, Atletico Madrid empfängt und die Roma das schwere Auswärtsspiel in London gegen den FC Chelsea vor der Brust hat.
  • So dürfen sich die Römer über einen zwar etwas glücklichen, aber keineswegs unverdienten Dreier freuen. Ein Sieg heute war in Anbetracht der hochkarätig besetzten Gruppe, mit dem FC Chelsea und Atletico Madrid, ohnehin alternativlos, wenn man ernsthaft eine Chance auf den Einzug ins Achtelfinale haben möchte. Für die Aserbaidschaner dagegen scheint es in ihrer Premieren-Saison in der Königsklasse um nicht mehr zu gehen, als sich ansprechend zu präsentieren. Nach zwei Niederlagen aus zwei Spielen deutet alles daraufhin, dass Qarabag wenig überraschend den vierten Platz in der Gruppe einnehmen wird.
  • Durch eine ganz starke Anfangsphase gewinnt der AS Rom im ersten Champions-League-Spiel auf aserbaidschanischem Boden gegen Qarabag Agdam verdient mit 2:1. Die Römer fanden stark in die Partie und führten durch die Treffer von Manolas und Dzeko bereits nach 15 Minuten mit 2:0. Im Anschluss jedoch nahmen die Giallorossi etwas zu viel Tempo aus der Partie und ließen die Hausherren so zurück ins Spiel kommen. Der Anschlusstreffer von Pedro Henrique nach einer guten halben Stunde war daher die logische Konsequenz. Auch im zweiten Abschnitt boten die Mannen von Gurban Gurbanov den Italienern absolut Paroli, ohne dabei jedoch die ganz große Torgefahr auszustrahlen. Kurz vor dem Ende hatten die Hausherren dann doch noch einmal in Person von Dino die Chance zum Ausgleich - der Angreifer setzte seinen Kopfball jedoch knapp am Pfosten der Gäste vorbei. 
  • 90.+4Das war's - Schlusspfiff in Baku!
  • 90.+3Auf der Gegenseite erspielt Florenzi der Roma einen Eckball. Das bringt wichtige Sekunden für die Italiener.
  • 90.+2Wieder probieren es die Hausherren über die linke Seite, doch dieses Mal wird die Flanke von Elyounoussi rechtzeitig von Peres abgeblockt.
  • 90.+1Drei Minuten lässt der Schiedsrichter hier nachspielen!
  • 89.Die Riesenchance zum Ausgleich! Von links behauptet Elyounoussi stark das Leder und spielt auf den außen wartenden Agolli. Der Linksverteidiger flankt das Leder sofort in Richtung Strafraum, wo Dino am höchsten steigt, das Leder aber letztlich per Kopf hauchdünn am linken Pfosten vorbeisetzt.
  • 88.Dies war zugleich die letzte Aktion des Spielmachers: Für Michel ist nun Daniel Quintana in der Partie.
  • 87.Michel behauptet sich vor dem gegnerischen Strafraum stark gegen mehrere Römer, verliert am Ende jedoch etwas das Gleichgewicht, weshalb sein Pass auf Dino von Manolas abgefangen wird.
  • 84.Doch die Wechsel scheinen den Hausherren hier nicht wirklich Aufwind zu geben. Ein Schuss von Tarik Elyounoussi, welcher weit über den Kasten der Römer geht, ist seit langem die gefährlichste Aktion der Aserbaidschaner gewesen.
  • 82.Auf Seiten der Roma gibt es dagegen bereits den letzten Wechsel zu verbuchen: Kevin Strootman soll die knappe Führung über die Zeit retten. Für ihn verlässt Lorenzo Pellegrini den Rasen im Olympiastadion Bakus.
  • 81.Zweiter Wechsel bei Qarabag: Für die Schlussminuten kommt Donal Guerrier in die Partie und ersetzt den heute unauffälligen Mahir Madatov auf dem linken Flügel.
  • 79.Momentan plätschert das Spiel wieder etwas vor sich hin. Die Römer scheinen sich nun auf die Verwaltung dieses Ergebnisses zu konzentrieren.
  • 76.Nun der erste Wechsel bei den Hausherren: Der Torschütze zum 1:2, Pedro Henrique, verlässt das Feld und wird durch den Ex-Hoffenheimer Tarik Elyounoussi ersetzt.
  • 74.Dennoch schaffen es die Hausherren zurzeit nicht, wirklich gefährliche Torraumszenen zu kreieren. Langsam wird das Team von Gurbanov in der Offensive mehr investieren müssen, wenn es mit dem Punktgewinn noch etwas werden soll.
  • 72.Die letzten 20 Minuten sind inzwischen angebrochen und die Aserbaidschaner wittern hier weiterhin eine mögliche Sensation. Wirklich souverän ist das nicht, was die Gäste aus der italienischen Hauptstadt hier momentan abliefern.
  • 69.Durch die Einwechslung seines Mittelfeldstrategen will Di Francesco hier wohl für die Schlussphase mehr Sicherheit in das Aufbauspiel der Roma bringen. Vor allem im Zentrum hatten die Hausherren seit Wiederanpfiff deutliches Übergewicht.
  • 67.Zweiter Wechsel bei der Roma: Für den heute unglücklich agierenden Gonalons ist nun der etatmäßige Kapitän Daniele De Rossi in der Partie.
  • 65.Nun geraten Nainggolan und Medvedev aneinander und liefern sich ein heftiges Wortgefecht. Schiedsrichter Soares hat aber alles im Griff und trennt die beiden Streithähne letztlich ohne eine Verwarnung auszusprechen.
  • 63.Trotz der größeren Spielanteile fehlt es den Aserbaidschanern vor allem im letzten Angriffsdrittel an der nötigen Kreativität, um die Römer ernsthaft vor Probleme zu stellen. 
  • 60.Nun werden die Römer wieder etwas stärker. Dzeko bedient auf der rechten Seite Bruno Peres, welcher in den Strafraum dringt und aus spitzem Winkel die Reflexe des bosnischen Schlussmanns testet. Sehic besteht den Test und lenkt die Kugel mit der Faust entscheidend über die Querlatte zum Eckball.
  • 58.Zu allem Überfluss ist nun Eusebio Di Francesco zum ersten Wechsel gezwungen: Gregoire Defrel verlässt verletzt den Platz und wird durch Alessandro Florenzi ersetzt.
  • 56.Doch weiterhin sind die Mannen von Gurban Gurbanov hier die aktivere Mannschaft. Momentan sind es die Italiener, die hier auf Kontersituationen lauern.
  • 53.Nun auch mal die Römer mit einem Abschluss! Aus zentraler Positon setzt Pelligrini zum Flachschuss an, doch Sehic im Kasten der Hausherren ist schnell unten und wehrt das Leder für seine Verhältnisse erstaunlich souverän zur Ecke ab.
  • 51.Die Gäste wirken noch nicht so wirklich angekommen in Halbzeit zwei. Momentan haben die Aserbaidschaner die Kontrolle über das Spielgeschehen.
  • 50.Und auch der erste Torabschluss im zweiten Abschnitt gehört den Hausherren. Michel probiert es mal in halblinker Position aus der zweiten Reihe, hat beim Schuss jedoch etwas zu viel Rückenlage, wodurch die Kugel deutlich über die Querlatte der Römer geht.
  • 48.Die Hausherren scheinen im zweiten Durchgang dort weiterzumachen, wo sie in Halbzeit eins aufgehört haben. Erneut stören die Aserbaidschaner früh und lassen das Aufbausspiel der Römer so kaum zur Entfaltung kommen.
  • 46.Weiter geht's in Baku - der Ball rollt!
  • Nach 45 Minuten führt der AS Rom gegen Qarabag Agdam verdient mit 2:1. Die Römer hatten hier von Beginn an das Spiel unter Kontrolle und gingen so folgerichtig nach sieben Minuten durch einen Kopfballtreffer von Konstantinos Manolas in Führung. Auch in der Folge waren die Italiener die spielbestimmende Mannschaft und erzielten durch Edin Dzeko das verdiente 2:0, wodurch hier alles auf eine erneute Klatsche für die Aserbaidschaner hindeutete. Doch Qarabag ließ sich von dem Rückstand nicht unterkriegen und wurde mit fortlaufender Spielzeit immer stärker. Pedro Henriques Anschlusstreffer nach gut einer halben Stunde, war zugleich das erste Tor in der Vereinsgeschichte Qarabags in der Champions League. 
  • 45.+1Nichts passiert mehr - Halbzeit in Baku!
  • 45.Eine Minute gibt es hier oben drauf!
  • 43.Und das wilde Kartenspiel in Baku geht weiter! Dieses Mal ist es Maxime Gonalons, der im Luftzweikampf mit Henrique seinen Ellenbogen zur Hilfe nimmt und dafür den gelben Karton sieht.
  • 41.Gleich die zweite Gelbe Karte für die Hausherren. Pedro Henrique kommt im Zweikampf mit Pelligrini deutlich zu spät und wird dafür richtigerweise verwarnt.
  • 39.Den anschließenden Freistoß bringt Kolarov direkt auf den Kasten der Hausherren und erneut sieht Keeper Sehic bei seiner Parade alles andere als sicher aus.
  • 38.Garayev greift gegen El Shaarawy circa 30 Meter vor dem eigenen Tor zum taktischen Foul und sieht dafür zu Recht die erste Gelbe Karte der Partie.
  • 36.Vor allem im Spielaufbau haben die Römer nun einige Schwierigkeiten. Insbesondere im Zweikampfverhalten haben die Hausherren hier momentan die Nase vorn.
  • 34.Getragen von den Zuschauern erhöhen die Hausherren hier immer mehr den Druck. Zwar haben die Italiener weiterhin die größeren Spielanteile, jedoch zeigt das Team von Gurbanov hier eine tolle Moral und versucht, weiter durch schnelle Konter für Torgefahr zu sorgen.
  • 31.Mit diesem Treffer war nun wirklich nicht zu rechnen. Auch wenn die Roma in den letzten Minuten etwas an Tempo rausgenommen hat, schien es nicht so, als könnten die Aserbaidschaner hier für wirkliche Torgefahr sorgen.
  • 29.Wie aus dem Nichts kommen die Hausherren hier zum Anschluss! Gonalons verliert unmittelbar vor dem eigenen Strafraum an Dino leichtfertig den Ball. Der Angreifer schaltet schnell um und bedient den einlaufenden Pedro Henrique, welcher die Kugel 15 Meter vor dem Tor annimmt und am Ende unhaltbar für Alisson im rechten oberen Ecken versenkt.
  • 28.Tooooor! QARABAG AGDAM - AS Rom 1:2 - Torschütze: Pedro Henrique
  • 25.Wenn etwas bei den Hausherren geht, dann über ein schnelles Umschaltspiel nach Ballgewinn. Doch auch hier fehlt Stürmer Ndlovu im Angriff die nötige Unterstützung, um einen Konter letztlich sauber zu Ende spielen zu können.
  • 23.Mal eine Art Torschuss für die Hausherren: Nach einer Ecke von rechts landet der Ball etwas glücklich vor den Füßen von Angreifer Ndlovu, welcher aus der Drehung sofort abzieht, jedoch am Bein eines Römers letztlich scheitert.
  • 21.Dagegen spielen die Römer weiter munter nach vorne und drängen gleich auf den nächsten Treffer. El Shaarawys Versuch mit Hacke kann Sehic letztlich aber souverän parieren.
  • 19.Die Mannen von Gurban Gurbanov wirken hier sichtlich überfordert. Nach der 0:6-Pleite in London zum Auftakt sieht es hier erneut nach einer herben Klatsche für die Aserbaidschaner aus.
  • 16.Zweiter Torschuss und gleich der zweite Treffer für die Roma! El Shaarawy bedient am Strafraum mit einem Heber den einlaufenden Dzeko, welcher die Kugel mit der Brust annimmt, sich gegen Sadiqov behauptet und letztlich aus halbrechter Position vor Schlussmann Sehic zum 2:0 einnetzt. Von der Unterlatte springt der Schuss des Bosniers letztlich über die Linie der Hausherren.
  • 15.Tooooor! Qarabag Agdam - AS ROM 0:2 - Torschütze: Edin Dzeko
  • 13.Jetzt kommen auch mal die Hausherren nach vorne und erarbeiten sich durch Madatov den ersten Eckball. Dieser stellt die italienische Hintermannschaft allerdings vor keine großen Probleme und wird letztlich mühelos geklärt.
  • 11.Nun könnte es ein Spiel ganz nach dem Gusto der Giallorossi werden. Mit der Führung im Rücken spielen die Gäste nun frei auf und setzen sich erneut in der Hälfte der Aserbaidschaner fest.
  • 8.Mit der ersten Torchance gehen die Gäste hier in Führung! Eine Ecke von rechts klärt Sehic im Kasten Qarabags nur unzureichend aus dem Strafraum. So landet die Kugel vor den Füßen von Pellegrini, welcher per Volleyabnahme in die Mitte flankt und dort Konstantinos Manolas findet. Der Grieche setzt am Fünfer zum Flugkopfball an und versenkt die Kugel unhaltbar im rechten Eck zum 1:0 für die Römer.
  • 7.Toooor! Qarabag Agdam - AS ROM 0:1 - Torschütze: Konstantinos Manolas
  • 5.Gegen die beiden eng stehenden Viererketten haben die Römer bislang noch ihre Schwierigkeiten. Ein wirklicher Spielfluss ist bei den Gästen noch nicht zu erkennen.
  • 3.Die Hausherren scheinen sich hier heute einiges vorgenommen zu haben. Ein intensives Pressing und eine hohe Zweikampfbereitschaft Qarabags prägen hier die Anfangsminuten.
  • 1.Der Ball rollt in Baku - auf geht's!
  • Angeführt von Schiedsrichter Soares betreten beide Mannschaften den Rasen - alles ist angerichtet für das erste Champions-League-Spiel auf aserbaidschanischen Boden!
  • Der direkte Vergleich beider Mannschaften ist im Übrigen schnell zusammengefasst: Die heutige Begegnung ist das erste Pflichtspiel beider Mannschaften überhaupt.
  • Generell läuft es bei den Italienern international nicht so wirklich rund. In der vergangenen Saison schied man in der Europa League bereits im Achtelfinale aus und auch in der Champions League kam man bei zehn Teilnahmen nie über das Erreichen des Viertelfinales hinaus.
  • Da kommen die Gäste aus Rom scheinbar genau zum richtigen Zeitpunkt. Seit neun Auswärtsspielen in der Königsklasse wartet die Roma auf einen Sieg. Letztmals gelang dies im November 2010, als man in Basel den Platz mit 3:2 als Sieger verließ.
  • Doch ohnehin zeigt sich der Champions-League-Debütant auf internationalem Parkett zu Hause stärker. Von den vergangenen 16 Europapokal-Heimspielen verlor der aserbaidschanische Serienmeister gerade einmal zwei Partien, bei je sieben Siegen und Unentschieden.
  • Etwas weniger erfolgreich verlief dagegen der Auftakt in die diesjährige Champions-League-Saison für den FK Qarabag. Das Team von Gurban Gurbanov geriet gegen den Englischen Meister Chelsea mal so richtig unter die Räder und verlor an der Stamford Bridge klar mit 6:0.
  • In der Königsklasse starteten die Mannen von Eusebio Di Francesco mit einem hart umkämpften Unentschieden. Gegen Gruppenfavorit Atletico zeigte man über 90 Minuten vor heimischer Kulisse eine couragierte Leistung und sicherte sich so einen möglicherweise ganz wichtigen Punktgewinn.
  • Auch der heutige Gegner spielt in seiner heimischen Liga oben mit. Nach vier Siegen aus fünf Spielen stehen die Italiener in der Serie A zwar nur auf dem fünften Tabellenplatz, haben dabei jedoch noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.
  • Die Aserbaidschaner dürften mit ihrem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden sein. Fünf Siege aus fünf Spielen stehen für Qarabag bislang zu Buche und somit selbstredend auch der erste Tabellenplatz in der heimischen Liga.
  • Spieltag zwei der diesjährigen Champions-League-Saison steht an und in der Gruppe C empfängt der aserbaidschanische Vertreter FK Qarabag den AS Rom.
  • Auf der Gegenseite hat sich Roma-Coach Di Francesco für diese Startelf entschieden: Alisson - Bruno Peres, Manolas, Juan Jesus, Kolarov - Pellegrini, Gonalons, Nainggolan - Defrei, Dzeko, El Shaarawy.
  • Die Aufstellungen sind da! Die Hausherren beginnen mit dieser Elf: Sehic - Medvedev, Guseynov, Sadiqov, Agolli - Pedro Henrique, Qarayev, Michel, Richard Almeida, Madatov - Ndiovu.
  • Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Qarabag Agdam und AS Rom.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018