Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Atlético - Qarabag: Champions League im Live-Ticker

...

Live-Ticker: Champions League  

Atlético - Qarabag

|



  • ATL

    1:1

    AGD

  • BAS

    1:2

    ZSK

  • CEL

    1:2

    FCB

  • MAN

    2:0

    BEN

  • OLY

    0:0

    BAR

  • PSG

    5:0

    RSC

Atlético

1:1
(0:1)

Qarabag

0:1

Míchel 40.

56. Thomas Partey

1:1

Anst.: 31.10.2017 20:45SR.: - Zuschauer: - Stadion: -
  • Aktualisieren
  • Highlights
Letzte Aktualisierung: 17:16:05
  • Das war es für heute aus der Champions League! Doch schon morgen geht es wie gewohnt bei uns weiter, unter anderem mit der Borussia aus Dortmund und RB Leipzig. Ich bedanke mich für Ihr Interesse und freue mich, wenn Sie auch morgen wieder bei uns reinschauen. Bis dahin eine angenehme Nacht und auf Wiedersehen!
  • Für Atletico droht die Reise in der Königsklasse nun schon in der Gruppenphase zu enden. Rom (8 Punkte) und Chelsea (7) liegen weit vor den Rojiblancos (3), die noch ohne Sieg dastehen und nun die letzten beiden Partien gegen den AS Rom (Mi., 22.11.) und in London (Di., 5.12.) gewinnen müssen und zudem Schützenhilfe aus Aserbaidschan brauchen. Qarabag (2 Punkte) steht natürlich auch vor dem Aus, das jedoch war zu erwarten. Umso überraschender ist, dass die Jungs aus Aserbaidschan an den letzten beiden Spieltagen noch um die Europa League kämpfen werden. Das direkte Duell gegen Atletico hat man schon einmal für sich entschieden.
  • Was für ein Erfolg für den Meister aus Aserbaidschan, was für eine Blamage für Atletico Madrid! Die Spanier waren über die gesamten 90 Minuten natürlich das klar bessere Team, verpassten es aber - trotz einer halben Stunde Überzahl - sich klare Torchancen zu erarbeiten und stehen deshalb am Ende trotz 35 (!!) teils wilden Torschüssen mit nur einem Punkt da. Natürlich gebührt ein großer Teil des Erfolgs von Qarabag auch Ibrahim Sehic, der Schlussmann der Gäste hat heute bei den wenigen Bällen, die tatsächlich auf sein Tor kamen (11), sensationell pariert.
  • 90.+7Dann pfeift Aytekin ab! Qarabag entführt einen Punkt aus Madrid und schafft ein sensationelles 1:1 gegen Atletico.
  • 90.+5Die XXL-Chance zum Sieg für Nico Gaitan! Juanfran schlägt ein letztes wildes Ding von der rechten Seite in den Strafraum, das Leder kommt zum Argentinier durch, der völlig blank am zweiten Pfosten steht. Doch Sehic hält mit einem Mega-Reflex den Punktgewinn in Madrid fest, den Nachschuss blockt Sadiqov.
  • 90.+4Gibt es noch den Lucky Punch für Atletico? Zwei Minuten verbleiben, Griezmann verpasst eine Godin-Ablage um Zentimeter. Abstoß für Sehic, der viel Zeit hat.
  • 90.+2Qarabag nimmt noch etwas Zeit von der Uhr und wechselt ein letztes Mal: Afran Ismayilov kommt für den Torschützen Michel.
  • 90.+2Fünf Minuten werden im Übrigen nachgespielt.
  • 90.+1Auch in Gleichzahl stürmt nur Atletico. Juanfran findet mit einer Hereingabe im Zentrum Godin, doch der Kopfball ist zu zentral und landet in den Armen von Sehic.
  • 90.Nochmals versuchen es die Rojiblancos. Gaitan setzt sich links durch und hebt das Leder vor der Grundlinie ins Zentrum. Am zweiten Pfosten steigt Saul am höchsten, legt den Kopfball aber aufs Tordach.
  • 88.Und nun hilft auch Aytekin ein wenig mit, der aber gar nicht anders kann, als Stefan Savic hier vom Platz zu stellen. Der Innenverteidiger kommt gegen Qarayev zu spät und bringt ihn zu Fall, um den Gegenstoß zu stoppen. Savic hatte schon gelb gesehen, deshalb ist Gelb-Rot die logische Konsequenz.
  • 88.Atletico wirft alles vorne rein, Qarabag verteidigt mit zehn Mann im eigenen Strafraum. Die Zeit hilft den Gästen.
  • 85.Powerplay der Spanier, die sich hier kein Unentschieden leisten können.
  • 84.Wieder die Heimelf mit einem Abschluss. Gabi feuert aus 20 Metern halbrechter Position, Sehic macht sich extrem lang und verhindert den Einschlag in der oberen linken Ecke. Den nachfolgenden Standard verlängert Torres am ersten Pfosten ins Außennetz.
  • 83.13:1 lautet die Torschussstatistik der zweiten Halbzeit, zehn Minuten vor Spielende. Doch die Hausherren bleiben mit ihren Versuchen weitestgehend harmlos, weshalb das Unentschieden bislang standhält.
  • 81.Nächster Abschluss der Rojiblancos. Correa bringt das Leder von der rechten Seite halbhoch ins Zentrum, am ersten Pfosten hält Torres den Schuh rein, trifft aber nur ins Außennetz.
  • 80.Die Hausherren wollen das zweite Tor! Ein langer Diagonalpass findet halbrechts im Strafraum Juanfran, der mit dem ersten Kontakt artistisch auf Griezmann ablegen will. Doch Sadiqov ist aufmerksam und klärt zum Eckball.
  • 79.Nach knapp drei Minuten Unterbrechung rollt das Leder wieder, Sehic kann offenbar weitermachen. Das wird eine satte Nachspielzeit geben.
  • 75.Die Partie ist unterbrochen, weil sich Sehic verletzt hat. Nach einer flachen Hereingabe von Correa ist Torres dem Torhüter der Gäste auf die Hand gestiegen. Für das (unabsichtliche) Vergehen sieht der Stürmer zudem die Gelbe Karte.
  • 75.Nur für den Hinterkopf: Sollte Atletico am Ende tatsächlich gegen Qarabag um die Europa League spielen, dann hätte Stand jetzt der Meister aus Aserbaidschan das direkte Duell aufgrund der Auswärtstorregel gewonnen! Eine Viertelstunde bleibt den Rojiblancos noch, um das Ergebnis zu korrigieren und sich für die Achtelfinaltickets zu positionieren.
  • 72.Auch die Gäste tauschen ihren Stürmer aus. Ramil Seydaev macht Platz für Dani Quintana.
  • 70.Dann hat der glücklose Kevin Gameiro Feierabend. An seiner Stelle soll nun Fernando Torres für den Sieg sorgen.
  • 70.Wieder die Hausherren! Felipe Luis nimmt über die linke Seite Tempo auf. Der Brasilianer spielt erst den Doppelpass mit Griezmann, dann mit Gameiro, der im Strafraum lässig mit dem Außenrist tropfen lässt. Halblinks fünf Meter vor dem Tor verzieht Luis dann aber und schießt deutlich am langen Eck vorbei.
  • 69.Atletico erhöht weiter den Druck! Correa und Gabi kombinieren sich auf der rechten Seite in den Strafraum, der Argentinier versucht aus 16 Metern sein Glück mit einem Schuss in die kurze Ecke. Doch Sehic ist auf dem Posten und pariert sicher.
  • 66.Wieder sind die Gäste ordentlich im Glück! Von der linken Seite kommt ein Eckball an den ersten Pfosten, wo Saul das Kopfballduell gewinnt und die kurze Ecke anvisiert. Doch auf der Linie steht Kapitän Rasad Sadiqov und verhindert den Einschlag.
  • 63.Die Gäste tauschen ebenfalls aus, für den Vorbereiter der zwischenzeitlichen Führung Wilde-Donald Guerrier kommt Elvin Yunuszada.
  • 62.Der Punkte reicht Diego Simeone natürlich nicht, in Überzahl erhöht der Atletico-Coach das Risiko. Für Thomas Partey kommt der offensivere Nico Gaitan in die Partie.
  • 59.Der Doppel-Schock für die Gäste aus Aserbaidschan! Aytekin zeigt die Rote Karte gegen Pedro Henrique. Im Kung-Fu-Stile springt der Brasilianer Godin ins Gesicht, für ein derartiges Einsteigen kann es nur eine Strafe geben. Qarabag muss das Unentschieden in der letzten halben Stunde in Unterzahl über die Zeit retten!
  • 57.Im Gegenzug gleicht Atletico aus - und wie! Griezmann steckt auf der rechten Seite für Correa durch, der in den Strafraum dribbelt und auf Griezmann zurücklegt. Der Franzose lässt mit der Hacke für Partey tropfen, der die Kugel aus 25 Metern halbrechter Position rechts oben unter die Latte nagelt. Sehenswerter Treffer zum verdienten Ausgleich!
  • 56.TOOOOR! ATLETICO MADRID - Qarabag 1:1 - Torschütze: Thomas Partey
  • 54.Riesenchance auf der anderen Seite! Die ersten acht Minuten sind Einbahnstraßen-Fußball in Richtung des Tores von Qarabag. Doch dann fahren die Gäste nach Bellverlust von Gabi einen sehenswerten Konter. Henrique wird auf der rechten Außenbahn in Szene gesetzt, zieht in die Mitte und steckt für Seydaev durch. Der Stürmer geht halbrechts in den Strafraum und legt for der Grundlinie quer auf Henrique, der durchgelaufen war. Im letzten Moment grätscht Savic dazwischen und kratzt das Leder vor dem Angreifer von der Linie.
  • 49.XXL-Chance für Atletico! Griezmann setzt sich halbrechts im Mittelfeld durch und setzt Correa an der Strafraumgrenze in Szene. Der Argentinier dreht sich blitzschnell und feuert aus zentraler Position. Sehic kann nur abprallen lassen, den Nachschuss setzt Gameiro unbedrängt neben das Tor. Das hätte der Ausgleich sein müssen!
  • 47.Das war knapp! Partey schaufelt aus dem rechten Halbfeld die Kugel in den Lauf von Griezmann, der in den Strafraum gestartet war. Doch der Franzose verpasst das Leder um Haaresbreite und Sehic kann das Spielgerät aufnehmen.
  • 46.Die zweiten 45 Minuten sind eröffnet. Kann Atletico das Spiel noch drehen oder gelingt Qarabag die Sensation?
  • Zur Halbzeit führt parallel im Übrigen die AS Rom mit 2:0 gegen den FC Chelsea. Damit wäre Atletico zwar noch nicht ausgeschieden, müsste aber in London und gegen die Römer gewinnen und zudem auf Schützenhilfe von Qarabag hoffen, um das Achtelfinale noch zu erreichen.
  • Der Halbzeitstand spiegelt den Spielverlauf natürlich mitnichten wieder. Atletico drückte von der ersten Minute und erspielte sich insgesamt zwölf Abschlüsse im ersten Durchgang. Die zündende Idee, um das Abwehrbollwerk auszuhebeln, fanden die Rojiblancos allerdings nicht, weshalb der Großteil der Abschlüsse ungefährlich war. Die beste Chance hatte Gameiro nach einer Viertelstunde, doch Sehic ließ sich nicht überraschen. Stattdessen gingen die Gäste, die mit viel Engagement und gut geordnet verteidigen und nur selten in die Offensive gehen, nach einem Eckstoß in Führung. Damit hat Atletico nun für die zweiten 45 Minuten einen großen Haufen Aufgaben vor sich, will man hier den Pflichtsieg doch noch einfahren.
  • 45.+1Und das gelingt ihnen! Mit einer 1:0-Führung in Madrid geht Qarabag in die Pause. Atletico wird viel zu besprechen haben, bis gleich.
  • 45.+1Die Gäste stehen nun natürlich noch defensiver. Eine Minute müssen sie zusätzlich überstehen, dann gehen sie mit einer Führung in die Pause.
  • 44.Die Hausherren wollen die schnelle Antwort geben. Gameiro selbst halblinks vor dem Strafraum tropfen, Correa nimmt die Kugel auf, zieht in die Mitte und schießt auf die untere linke Ecke. Doch Sehic wartet dort bereits und nimmt das Spielgerät locker auf.
  • 41.Ist denn das zu fassen? Stattdessen schlägt Qarabag zu! Wilde-Donald Guerrier bringt einen Eckstoß von der rechten Seite perfekt an den ersten Pfosten, wo Michel am höchsten steigt und das Leder in die obere rechte Ecke wuchtet. Oblak ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern. Das wäre natürlich die totale Blamage für die Spanier, die aktuell nicht nur aus der Champions League ausscheiden, sondern auch die Europa League verpassen würden.
  • 40.TOOOOOR! Atletico Madrid - QARABAG 0:1 - Torschütze: Miguel Marcos Madera
  • 38.Mehr als zwei Stunden laufen die Madrilenen zusammengerechnet nun übrigens schon gegen den Meister aus Aserbaidschan an, ohne dabei ein Tor erzielt zu haben. Bei Simeone scheint sich deshalb langsam aber sicher Verzweiflung breit zu machen, der Atleti-Coach fuchtelt an der Seitenlinie wild mit den Armen und schlägt sich auch gerne die Hände vors Gesicht, während er in die Knie geht.
  • 36.Den anschließenden Freistoß übernimmt Griezmann. Aus 18 Metern zentraler Position schlenzt der Franzose die Kugel aber rechts oben über den Kasten.
  • 34.Riesenglück für die Gäste! Savic wird in der Abwehr schlampig angespielt und muss das Leder unter Druck wegschlagen - und dieser Befreiungsschlag wird zur perfekten Vorlage für Gameiro, der darauf gelauert hatte und gestartet war. Jakub Rzezniczak reagiert zu spät und bringt den Franzosen als letzter Mann an der Strafraumgrenze zu Fall. Aytekin zeigt nur gelb, die Karte hätte aber durchaus auch eine andere Farbe haben können.
  • 32.Wieder setzt sich Pedro Henrique halbrechts gegen Luis Felipe durch. Stefan Savic hilft aus, greift dabei aber zum taktischen Foul gegen den Brasilianer. Es gibt die Gelbe Karte für den Innenverteidiger der Hausherren.
  • 30.Der Abschluss von Henrique war der erste der Gäste in dieser Partie, Atletico hat bereits sieben Mal den gegnerischen Kasten anvisiert. Der Ballbesitz allerdings ist komplett ausgeglichen, was den Matchplan der Gäste offenlegt: möglichst lange im Besitz des Balles sein, um so möglichst viel Zeit unbeschadet zu überstehen. Der Vorwärtsgang wird dabei nur selten eingelegt.
  • 28.Henrique! Der auffälligste der Gäste wird rechts außen in Szene gesetzt und geht in Arjen-Robben-Manier an Felipe Luis vorbei in die Mitte. Aus rund 20 Metern feuert er flach auf die kurze Ecke, doch Oblak ist zur Stelle und packt sicher zu.
  • 27.Schönes Tänzchen von Henrique, der die Kugel anlupft und dann über den heranlaufenden Felipe Luis hebt. Doch Saul setzt ihm mit dem hohen Bein an die Brust ein schnelles Ende, Qarabag muss neu aufbauen und Madrid kann sich sortieren.
  • 24.Ganz ruhig sei er, meinte Simeone vor dem Spiel. Nach 25 Minuten ist davon überhaupt nichts zu sehen, der Argentinier dirigiert und schreit an der Seitenlinie, wie man ihn kennt. Seiner Mannschaft fehlt aber noch die letzte, entscheidende Aktion zum Erfolg.
  • 21.Die Hausherren hatten den Fuß nach zehn Minuten kurz vom Gas genommen, nun treten sie das Pedal aber wieder voll durch. Correa holt gegen Agolli auf der rechten Seite den nächsten Eckstoß heraus, im zweiten Anlauf kann Partey flanken. Die Kugel kommt an den zweiten Pfosten wo Godin frei einläuft, doch der Abwehrchef bekommt das Leder nicht auf den Kasten gedrückt und so fliegt das Spielgerät deutlich über sein Ziel.
  • 18.Atletico nähert sich dem ersten Tor! Wieder ist es Gameiro, der von Correa mit einem Pass in die Tiefe steil geschickt wird. Der Franzose ist schneller als sein Bewacher, dringt in den Strafraum und feuert aus halblinker Position auf die lange Ecke. Sadiqov wirft sich in den Schuss und blockt zur Ecke ab.
  • 16.Im Gegenzug hat Atletico die Führung auf dem Fuß! Griezmann lässt an der Strafraumkante mit dem ersten Kontakt lässig in den Lauf von Gameiro tropfen, der halblinks frei in den Strafraum marschiert. Doch der Franzose legt sich den Ball zuweit vor, der Winkel wird spitz und Sehic pariert zur Ecke.
  • 15.Erste kniffelige Aktion für Aytekin und sein Gespann: Eine hohe Hereingabe segelt in Richtung Henrique, der im Zweikampf zu Fall kommt. Der Unparteiische gibt keinen Elfmeter, die Zeitlupe bestätigt ihn. Allerdings stellt sich Juanfran mit seinen Armen schon sehr ungeschickt an!
  • 11.Dann geht es auf der anderen Seite plötzlich ganz schnell: Henrique fasst sich ein Herz und schaltet den Turbo ein. Luis Felipe und Godin stehen nur Spalier, der Angreifer marschiert geradewegs durch. Seine Hereingabe klärt Savic aber im letzten Moment.
  • 9.Der Kapitän der Gäste holt sich die erste Gelbe Karte. Ein Fehlpass eröffnet halblinks das Laufduell zwischen Rasad Sadiqov und Angel Correa, das der Argentinier gewinnt. Sadiqov kommt mit der Grätsche zu spät und holt den Angreifer rüde von den Beinen - Gelb ist völlig richtig!
  • 6.Die ersten Minuten verlaufen wie erwartet: Es spielen nur die Hausherren, Atletico drängt auf die frühe Führung. Correa dribbelt halbrechts in den Strafraum, seine Hereingabe wird aber geblockt. Bei seinem Eingreifen steht Juanfran dann im Abseits, was den Gästen die Chance auf zum Luftholen gibt.
  • 4.Der erste Abschluss der Partie geht an Griezmann! Vor dem Strafraum wird eine Hereingabe schlecht geklärt, der Franzose zieht aus 20 Metern zentraler Position volely ab und feuert die Kugel in die linke Ecke. Aber Sehic macht sich lang und klärt glänzend zur Ecke.
  • 2.Das erste Mal ist Aytekin direkt in Aktion: Saul wird von Pedro Henrique umgesenst, 30 Meter zentral vor dem Tor gibt es Freistoß. Der kommt als Hereingabe, wird aber nicht gefährlich.
  • 1.Deniz Aytekin eröffnet die Partie, die Gäste stoßen an. Auf 90 spannende Minuten.
  • Bekannter als so mancher Spieler dürfte Ihnen im Übrigen der Unparteiische der Partie sein: Deniz Aytekin. Der 39-jährige Bundesliga-Schiedsrichter leitet heute zum 15. Mal in seiner Karriere ein Spiel in der Königsklasse.
  • "Ich bin ruhig und habe Vertrauen in meine Spieler", erklärte Simeone vor der richtungsweisenden Partie gegen Qarabag. Doch wer den Argentinier kennt, weiß es besser. Spätestens wenn gegen den aserbaidschanischen Meister kein Sieg gelingt, wird es in Simeone brodeln. Qurbanov auf der anderen Seite weiß: "Wir müssen noch mehr reinwerfen als im Hinspiel, wenn wir was mitnehmen wollen. Aber wir müssen daran glauben, müssen davon träumen."
  • Qarabag dagegen hat seine Hausaufgaben in der aserbaidschanischen Premyer Liqa erledigt und (wenn auch glanzlos) 1:0 gewonnen. Damit liegt die Mannschaft von Qurban Qurbanov weiter auf Kurs und grüßt von der Tabellenspitze.
  • Die Generalprobe in der Liga hat Atletico allerdings in den Sand gesetzt: Gegen Villarreal kam man im eigenen Stadion nicht über ein 1:1 hinaus, obwohl man durch Angel Correa nach einer Stunde in Führung gegangen war. Überhaupt läuft es zur Zeit nicht sonderlich gut für die Simeone-Truppe. Wettbewerbs-übergreifend hat man nur eine der vergangenen sieben Partien gewinnen können (fünf Unentschieden, eine Niederlage), in der Liga bedeutet das Platz 4 und acht Punkte Rückstand auf die Spitze.
  • In den vergangenen vier Spielzeiten ging es für Atletico zweimal bis ins Finale (2013/14 noch), ein Ausscheiden in der Gruppenphase soll unbedingt vermieden werden. Das letzte Mal, dass die Madrilenen in der ungeliebten Europa League antreten musste war im Jahr 2012/13.
  • Denn auch gegen den AS Rom gab es ein 0:0-Unentschieden, gegen den FC Chelsea unterlag die Truppe von Simeone mit 1:2. So stehen nach drei Partien nur magere zwei Pünktchen auf dem Konto des Finalisten von 2015/16. Die Gruppe C führen die Londoner mit sieben Zähler an, es folgen die Giallorossi (5). Qarabag steht nach drei Spielen erst bei einem Punkt, ist in dieser starken Gruppe aber auch krasser Außenseiter.
  • Im Hinspiel haben sich die Spanier blamiert. Mit einem torlosen Remis trennte man sich vor wenigen Wochen in Aserbaidschan. Heute sind drei Punkte Pflicht, denn Atletico steht nach der Hinserie der Gruppenphase vor dem überraschenden Aus.
  • Diego Simeone und die Hausherren starten mit diesen elf Spielern. Diese Namen dürften Ihnen alle ein bisschen bekannter vorkommen: Oblak - Juanfran, Savic, Godin, Felipe Luis - Correa, Partey, Gabi, Niguez - Gameiro, Griezmann.
  • Beginnen wir mit den Aufstellungen und werfen zuerst einen Blick auf die Gäste aus Aserbaidschan. Qurban Qurbanov schickt folgende Elf auf den Rasen: Sehic - Medvedev, Rzezniczak, Sadiqov, Agolli - Almeida, Qarayev - Henrique, Michel, Guerrier - Seydaev.
  • Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Atletico Madrid und Qarabag Agdam.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018