Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

YB Bern - Juventus: Champions League im Live-Ticker

Live-Ticker: Champions League  

YB Bern - Juventus

|



  • BAR

    1:1

    TOT

  • BRÜ

    0:0

    ATL

  • RSB

    1:4

    PSG

  • S04

    1:0

    LOK

  • GAL

    2:3

    POR

  • INT

    1:1

    PSV

YB Bern

2:1
(1:0)

Juventus

30. Guillaume Hoarau (11m)

1:0

68. Guillaume Hoarau

2:0

2:1

Paulo Dybala 80.

Anst.: 12.12.2018 21:00SR.: T. Stieler Zuschauer: 30114Stadion: Stade de Suisse
ANZEIGE
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 23:42:12
  • Damit verabschieden wir uns aus Bern. Vielen Dank für Ihr Interesse und bis zum nächsten Mal!
  • Die Alte Dame ist damit unter anderem ein möglicher Gegner für Schalke 04, Olympique Lyon und Ajax Amsterdam. Allerdings ist nicht nur Fallobst im Topf: Atletico, Tottenham und Liverpool könnten auch allesamt warten. Das wird den Italienern allerdings gut passen, denn man geht immerhin Barca, PSG, ManCity, Real Madrid und den Bayern aus dem Weg.
  • Die Schweizer verabschieden sich also erhobenen Hauptes aus dem Abenteuer Champions League - vier Punkte werden sie in dieser Gruppe sehr gerne mitnehmen. Juve reicht die Niederlage zum Gruppensieg, da auch Manchester United an diesem Abend mit 1:2 unterliegt.
  • Die Sensation des Tages gibt es in Bern! Die Young Boys trotzen der Juventus-Dominanz und machten in den 90 Minuten aus sehr wenig sehr viel. Über 90 Minuten war der haushohe Favorit aus Turin die bessere Mannschaft, vergab reihenweise seine Chancen und geriet gegen eiskalte Hausherren mit 2:0 ins Hintertreffen. Dybalas Einwechslung brachte nochmal Schwung, kam aber im Endeffekt zu spät.
  • 90.+5Schluss!
  • 90.+5Die letzte Chance vergibt Emre Can, der hinter einen Kopfball keinen Druck bekommt. Der war auch sehr schwierig.
  • 90.+3Jetzt ist der Ball drin! Ausgleich - denken nur kurz alle, denn die Fahne des Linienrichters geht zu Recht hoch. Dybala jagt die Kugel aus 20 Metern in den Winkel, Ronaldo nimmt Wölfli aber abseits stehend die Sicht und so zählt das Tor korrekterweise nicht.
  • 90.+1Ein Wechsel für die Uhr: Gregory Wüthrich kommt für Djibril Sow.
  • 90.Vier Minuten kommen oben drauf - kann Bern die große Überraschung halten?
  • 89.Bonucci verlängert eine Ecke genau in die Arme von Wölfli.
  • 87.Pfosten! Nach einer Flanke von links steht Ronaldo am zweiten Pfosten in der Luft und köpft die Kugel an den Außenpfosten. Eventuell wäre es hier besser gewesen, den Querpass auf Mandzukic zu versuchen.
  • 85.Thorsten Schick kommt für Nicolas Ngamaleu.
  • 83.Dybalas abgefälschter Ball wird halbwegs gefährlich, Wölfli geht auf Nummer sicher und klärt zur Ecke.
  • 83.Gelbe Karte für Marco Wölfli (Young Boys)!
  • 80.Wechsel bei den Schweizern: Christian Fassnacht geht runter, für ihn kommt Leonardo Bertone.
  • 80.Tooor! Young Boys - JUVENTUS 2:1 - Juve ist da: Ronaldo legt eine Flanke von rechts perfekt mit der Brust ab für Paulo Dybala, der aus 18 Metern direkt draufhält und den Ball ins rechte Eck schießt.
  • 77.Costa schießt aus knapp 25 Metern - deutlich vorbei.
  • 75.Die Luft scheint ein wenig raus zu sein.
  • 72.Letzter Wechsel beim Gast: Paulo Dybala kommt für Mattia De Sciglio.
  • 72.Ulisses Garcia sieht für ein Trikotziehen Gelb.
  • 71.Jetzt packt der Typ auch noch die hohe Kunst aus! Mbabus Flanke findet natürlich Hoarau. Der Stürmer legt sich den Ball mit dem Rücken zum Tor einmal hoch und schließt per Fallrückzieher ab - knapp rechts vorbei.
  • 70.Verzweiflung? Alex Sandro versucht es aus der Distanz und schießt weit daneben.
  • 68.Toooor! YOUNG BOYS - Juventus 2:0 - Wahnsinn! Ngamaleu spielt den langen Steilpass in den Lauf von Hoarau, der 20 Meter vor dem Tor Bonucci ins Leere laufen lässt und eiskalt mit links in die rechte untere Ecke einschießt.
  • 65.Allegri wechselt: Emre Can wird nach seinem Comeback am vergangenen Freitag wieder eingewechselt, Miralem Pjanic muss weichen.
  • 64.Federico Bernardeschi holt sich für ein taktisches Foul im Mittelfeld ebenfalls Gelb ab.
  • 63.Beinahe das 2:0! Tolle Flanke von Mbabu aus dem rechten Halbfeld, im Zentrum steht Fassnacht völlig alleine. Seinen Kopfball kann Szczesny noch aus dem Winkel fischen.
  • 62.Klare Sache: Mohamed Aly Camara unterbindet einen Konter per Zupfer an Alex Sandro und wird dafür verwarnt.
  • 60.Trotz des eigenen Rückstandes sind die Italiener dem Gruppensieg um ein großes Stück näher gekommen. Valencia führt nämlich mit 2:0 gegen ManUnited.
  • 57.Juve belagert jetzt den Berner Sechzehner.
  • 54.Bern bekommt Konterchancen, Ngamaleus Pass in die Spitze wird hier gerade geblockt.
  • 52.Können wir das auf das Kunstgrün schieben? Costa zieht von rechts nach innen, spielt zwei Gegenspieler aus und zieht auch noch Camara auf sich. Dadurch ist Ronaldo sieben Meter vor dem Tor völlig frei, kann den Pass seines Kollegen aber nicht richtig annehmen. Ungewöhnlich!
  • 50.Wölfli fängt zwei Flanken von Costa von der linken Seite ab.
  • 47.Fast ein Eigentor! Hoarau verlängert einen Pjanic-Freistoß aus dem rechten Halbfeld an die eigene Latte. Juve macht sofort Dampf!
  • 46.Weiter geht's!
  • So ist das halt manchmal im Fußball: Eine Mannschaft macht das Spiel, erspielt sich Chance um Chance, bekommt den Ball aber einfach nicht ins Tor. Auf der anderen Seite waren die Young Boys eigentlich gar nicht zwingend vor Szczesny, erhielten aber durch eine unkluge Aktion von Alex Sandro einen Elfmeter und führen so völlig überraschend mit 1:0. Damit konnte keiner rechnen, zumal die Juve durchaus nahezu in Bestbesetzung aufläuft.
  • 45.+3Juve belagert den Strafraum zum Ende der Pause nochmal, die Young Boys können aber jede Flanke klären. Halbzeit!
  • 45.+2Eine Ecke segelt durch den Berner Strafraum, da fühlt sich allerdings kein Gästespieler für verantwortlich. Der folgende Konter versandet ebenso.
  • 45.+1Drei Minuten Nachspielzeit.
  • 44.Natürlich ist die Alte Dame hier spielbestimmend, hat zudem deutlich mehr und bessere Chancen. Es führen die Berner.
  • 42.... von wegen! Bernardeschi darf ran und schießt den Ball in die Mauer. Der Nachschuss gehört aber CR7, der die Kugel aus 20 Metern knapp links vorbeischießt.
  • 41.Garcia ist zurück und verursacht gleich mal einen Freistoß. Er kommt gegen Bernardeschi zu spät. Gute Position für Cristiano Ronaldo ...
  • 38.Nach einem Zweikampf mit De Sciglio braucht Garcia medizinische Unterstützung und geht erstmal mit den Betreuern vom Feld.
  • 35.Ein bisschen Druck ist natürlich jetzt da für die Juve, aber da Manchester United im Parallelspiel mit 0:1 zurück liegt, ist bisher alles halb so wild.
  • 33.Die Italiener sind ein wenig geschockt vom Rückstand, Bernardeschi verspringt hier gerade ein leicht anzunehmender Ball.
  • 30.Tooor! YOUNG BOYS - Juventus 1:0 - Guillaume Hoarau übernimmt Verantwortung. Der Franzose zielt unten rechts, Szczesny ist in der Ecke und sogar am Ball, kann ihn aber nur an den Innenpfosten lenken.
  • 28.Elfmeter für die Young Boys! Alex Sandro und Ngamaleu gehen rechts im Strafraum zum Ball, Alex Sandro zieht den Kameruner zu Boden. Harte Entscheidung, kann man aber so geben.
  • 27.Nächste Juve-Chance! Mandzukic bringt die Kugel von rechts rein, Costas Direktabnahme geht links vorbei.
  • 26.Auf der anderen Seite findet eine Hereingabe von links im Fünfmeterraum Ronaldo, der aber in Bedrängnis keinen Abschluss zustande bringt.
  • 25.Der Ball rutscht von rechts durch den Juve-Strafraum. Am Ende trifft Garcia den Ball komplett verkehrt und kann den Schuss nicht aufs Tor bringen.
  • 23.Bitter: Juan Cuadrado kann nicht weitermachen, für ihn kommt Alex Sandro.
  • 20.Cuadrado wird an der Seitenlinie behandelt. Das sieht nicht gut aus.
  • 18.Die erste Ecke geht an Bern, bleibt aber ungefährlich.
  • 15.Nächste Chance! Ronaldo dreht sich mit gutem ersten Kontakt um Lauper herum und läuft von rechts aufs Tor zu. Sein Abschluss schafft es an Wölfli vorbei, aber auch am langen Pfosten.
  • 13.Erste Strafraumszene! Costa setzt Ronaldo in Szene, der Portugiese kommt an Wölfli vorbei. Aus spitzem Winkel schießt CR7 aufs Tor, Camara rettet aber auf der Linie.
  • 9.Fassnacht steigt Mandzukic auf den Fuß, der Kroate schreit kurz auf, kann aber weitermachen.
  • 6.Verhaltener Beginn. Mbabus Klärung landet am Arm von Ronaldo. Handspiel.
  • 3.Wölfli mit einem Tänzchen gegen Mandzukic. Klappt nicht optimal, aber der Ball ist am Ende nicht mehr im Gefahrenbereich.
  • 1.Los geht's!
  • Es ist ein Duell der nationalen Dominatoren: Beide Teams stehen in ihren Ligen unangefochten an der Spitze. Die Young Boys haben nach 17 Spielen grandiose 19 Punkte Vorsprung auf den entthronten Serienmeister aus Basel, nur ein Spiel verloren (2:3 am 6. Oktober gegen Luzern) und nur 19 Gegentore kassiert (deutlicher Ligabestwert).
  • Mit Blick auf eine schöne Choreographie der Berner Fans führt der Hamburger Tobias Stieler die Mannschaften auf das Kunstgrün. Mike Pickel, Jan Seidel und Christian Gittelmann (vierter Offizieller) vervollständigen das Schiedsrichtergespann.
  • Der direkte Vergleich ist wenig aussagekräftig, die Teams treffen zum zweiten Mal aufeinander. Das erste Duell im Hinspiel ging mit 3:0 an Turin, Dybala (heute auf der Bank) traf dreifach.
  • Dabei hat die Alte Dame, festhalten: seit dem 7. November kein Gegentor mehr kassiert. Das war das 1:2 gegen Manchester United.
  • Bei der Juve sieht die Bilanz sogar noch besser aus. Nach 15 Spieltagen ließ das Team von Massimiliano Allegri nur einmal Punkte liegen (1:1 gegen Genua am 20. Oktober), stellt mit nur acht Gegentoren die beste Defensive und liegt acht Punkte vor dem SSC Neapel an der Tabellenspitze.
  • Die Ausgangslage: Für die Young Boys ist das Kapitel Europa für diese Saison gelaufen, mit nur einem Punkt (1:1 gegen Valencia) sind die Schweizer abgeschlagen Letzter. Juventus benötigt heute einen Sieg, um den Gruppensieg fix zu machen. Ein Remis reicht nicht: Weil Manchester United in den direkten Vergleichen (0:1 in Manchester, 1:2 in Turin) mehr Auswärtstore erzielt hat, wären die Red Devils im Falle der Punktgleichheit bevorteilt. Dafür muss die Mannschaft von Jose Mourinho aber in Valencia gewinnen.
  • Nicht so viel Rotation bei Allegri, vergleicht man die Startelf mit der des 1:0 gegen Inter am Freitag. Cancelo, Chiellini, Matuidi und Dybala (alle Bank) bekommen eine Pause, für sie starten Cuadrado, Costa, Bernadeschi und Rugani.
  • So startet die Juve: Szczesny - De Sciglio, Bonucci, Rugani - Cuadrado, Pjanic, Bentancur, Costa - Bernardeschi, Ronaldo, Mandzukic.
  • Verglichen mit dem 3:2-Sieg gegen Thun am vergangenen Samstag gibt es ein paar Änderungen. Wölfli beginnt im Tor für von Ballmoos (Bank), Mbabu, Garcia, Sow, Ngamaleu und Hoarau sind ebenfalls neu dabei. Für Sulejmani (Fußverletzung), Junior Sanogo (Sperre), Seydoux, Nsame und Assale (alle Bank) ist kein Platz.
  • Die Aufstellungen vorweg - so beginnt Bern: Wölfli - Mbabu, Camara, Benito, Garcia - Sow, Lauper, Aebischer - Ngamaleu, Hoarau, Fassnacht.
  • Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen dem BSC Young Boys und Juventus Turin.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal