Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker > >

Koblenz - Dresden: DFB-Pokal im Live-Ticker

...

TuS Koblenz - SG Dynamo Dresden

|




  • KSV

    2:1

    EBS

  • KSC

    0:3

    B04

  • RWE

    1:2

    BMG

  • KOB

    2:3

    DYD

  • RLA

    0:4

    BVB

  • CFC

    0:5

    FCB

Koblenz

2:3
(1:1)

Dresden

6. Dejan Bozic

1:0

1:1

Erich Berko 11.

1:2

Philip Heise 49.

80. Dimitrios Popovits

2:2

2:3

Aias Aosman 84.

Anst.: 11.08.2017 19:00SR.: M. Schmidt Zuschauer: 6300Stadion: Stadion Zwickau
  • Aktualisieren
  • Highlights
Letzte Aktualisierung: 06:31:01
  • Ein fulminanter Pokalfight geht zu Ende. Dresden gewinnt in Zwickau gegen Koblenz mit 3:2. Die Fans wurden massig unterhalten, das Spiel bot alles, was man sich bei einem Pokalabend wünscht. Damit verabschiede ich mich aus Zwickau und wünsche noch viel Spaß mit den weiteren Partien. Bis dann!
  • Koblenz legte los wie die Feuerwehr und erzielte prompt das 1:0. Dresden ließ sich aber nicht lange bitten und glich Sekunden später aus. Anschließend entwickelte sich eine sehr hitzige Partie. Dynamo konnte die Kontrolle mehr und mehr an sich reißen und belohnte seine Bemühungen kurz nach Wiederanpfiff. Daraufhin wurden gleich mehrere Gänge zurückgeschalten. Dass die Mannen von Uwe Neuhaus den Schalter aber blitzartig wieder umlegen können, bewiesen sie nach dem Ausgleich, als Aosman im direkten Gegenzug die wiederholte Führung erzielte. Etwas Glück hatten die Gelben dann doch, weil Glockner vom Punkt nicht cool genug blieb. Der Sieg geht in Ordnung, auch wenn es am Ende noch einmal ein richtiger Krimi wurde. 
  • 90.+4Das war's! Dresden zieht in die nächste Runde ein. Koblenz muss mit leeren Händen den langen Heimweg antreten.
  • 90.+2Uwe Neuhaus wechselt zum letzten Mal. Rico Benatelli kommt für den voraussichtlichen Siegtorschützen Aosman.
  • 90.Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
  • 89.Auch Sascha Horvath darf vom Feld. Der Österreicher bot eine überzeugende Leistung. Marco Hartmann jetzt für ihn im Spiel.
  • 87.Damit hat Lucas Röser auch Feierabend. Eero Markkanen darf noch ein paar Minuten sammeln.
  • 86.Lucas Röser schießt den Ball weg. Im Regelbuch steht dafür die Gelbe Karte drin. Markus Schmidt folgt der Vorgabe.
  • 85.Andreas Glockner übernimmt die Verantwortung. Er entscheidet sich für einen wuchtigen Schuss in halbhoher Höhe in die Mitte. Schubert springt in die linke Ecke, kann aber mit den Beinen parieren. Wie dramatisch! Das hätte Hitchcock nicht besser schreiben können.
  • 85.Unglaublich. Direkt im Gegenzug an den Rückstand gibt es Elfmeter! Vom Anstoß weg stürmen die Hausherren in den Strafraum. Florian Ballas setzt ungeschickt seinen Körper ein und verschuldet so den Strafstoß.
  • 85.Mir fehlen die Worte. Es ist ein wahres Hin und Her! Die Gäste aus Dresden gehen erneut Sekunden nach dem Ausgleich in Führung. Aosman zieht aus 16 Metern ab und schickt den Ball in den Winkel. Das muss es doch jetzt gewesen sein, oder?
  • 84.Tooooooooor! TuS Koblenz - DYNAMO DRESDEN 2:3 - Torschütze: Aias Aosman
  • 83.Und plötzlich ist wieder Pfeffer in der Bude! Der Ofen brennt! Dresden ist jetzt wieder gefordert, aber auf einmal sind die Koblenzer hellwach und drängen nach vorne. Es verspricht dramatisch zu werden.
  • 81.Gerade hatte Dresden noch die gute Konterchance, die wiederholt fahrlässig liegen blieb. Dann bekommt Popovits den Ball auf dem rechten Flügel. Mit Tempo zieht er in den Strafraum ein, schlägt einen Haken in die Mitte und zieht aus sieben Metern mit links in den Winkel der rechten Ecke. Absoluter Kraftakt des Flügelflitzers! Und das hat Dresden sich selbst zu zuschreiben. Die Chancen waren da, jetzt droht die Verlängerung.
  • 80.Tooooooooor! TUS KOBLENZ - Dynamo Dresden 2:2 - Torschütze: Dimitrios Popovits
  • 79.Dresden ist deutlich überlegen, führt aber weiterhin nur mit einem Tor. Es bleibt also spannend. Solange nicht der dritte Treffer fällt, darf man hier absolut nichts abschreiben. Wir wissen es und ich sagte es bereits: Der Pokal schreibt seine eigenen Regeln.
  • 76.Koblenz macht hinten auf, das ermöglicht den Gästen gute Konterchancen. Möschl hat links zu viel Platz, dringt in den Strafraum ein und zieht mit rechts in die lange Ecke. Keilmann bekommt noch seine Pranken dazwischen, ehe der Ball im rechten Eck einschlägt.
  • 75.Petrik Sander muss etwas unternehmen. So macht er das Spiel offensiver, indem er Erik Wekesser für Daniel von der Bracke bringt.
  • 74.Keilmann klärt den Ball aus dem eigenen Strafraum unzureichend. Die Kugel landet bei Aosman, der aus dem Mittelkreis den direkten Abschluss sucht. Keilmann ist aber flink auf den Beinen und kann den Ball vor der Linie fangen.
  • 71.Heise steht zum nächsten Freistoß aus dem linken Halbfeld bereit. Scharf kommt der Ball in Richtung kurzer Pfosten. Röser läuft ein, bekommt den Fuß aber nicht entscheidend an die Kugel. Diese Standards sind aber auch immer gefährlich, wenn Heise mit links antritt.
  • 69.Wir sehen die erste Auswechslung des Spiels. Dino Bajric kommt für Michael Stahl in die Partie.
  • 69.Noch 20 Minuten sind zu spielen. Dresden hat das Heft in der Hand, das war zum Ende der ersten Halbzeit auch so zu erwarten. Jetzt beginnt allerdings auch der Regen im Zwickau-Stadion, vielleicht ist das eine kleine Hilfe für die Koblenzer.
  • 67.Es scheint die Luft raus bei den Gastgebern. Die Angriffsbemühungen beschränken sich weiterhin nur auf langes Gebolze aus der eigenen Hälfte. Für die Dynamo-Abwehr stellt das absolut keine Gefahr dar.
  • 63.Die Riesenmöglichkeit zur vorzeitigen Entscheidung wird von Aosman liegen gelassen. Wieder ist es Horvath, der auf der rechten Seite durchkommt. Mit einem Zuckerpass spielt der Österreicher Aosman im Strafraum frei, der eigentlich nur einschieben muss. Stattdessen möchte er den Ball annehmen, dabei verspringt das Leder und landet in den Armen des Torwarts. Da war mehr drin.
  • 61.Leider sinkt die Ansehnlichkeit des Spiels durch die Dresdener Führung. Diese Entwicklung geht seither auch weiter. Koblenz ist bemüht stabil zu verteidigen, schafft aber die Umschaltbewegung in die Offensive nicht. Da gibt es absolut nichts zu erwähnen.
  • 57.Es gibt eine Gelbe Karte für Andreas Glockner. Man konnte nicht erkennen wofür, vermutlich wird er verbal etwas grobes geäußert haben. 
  • 55.Dresden agiert genau wie erwartet. Routiniert läuft die Kugel in den eigenen Reihen. Koblenz kann nur reagieren, eigene Aktionen sind derzeit kaum möglich. Dynamo ist nicht einmal interessiert das Spiel nach vorne zu treiben. Darin erkennt man dann auch irgendwie den Klassenunterschied.
  • 52.Uwe Neuhaus scheint die richtigen Worte gefunden zu haben. Für Koblenz wird es jetzt extrem schwierig. Die Hausherren müssen jetzt das Spiel übernehmen und sind verpflichtet, noch einen Treffer zu erzielen. Das spielt Dresden absolut in die Karten.
  • 50.Das rächt sich! Aus dieser banalen Situation entsteht ein Freistoß, den sich Philip Heise direkt am Strafraumeck zurecht legt. Mit links schnibbelt der Dresdener den Ball über die Mauer ins kurze Eck. Sehr gute Ausführung, da gab es für Keilmann nichts zu halten, der es gar nicht erst mit einer Parade versucht und dem Ball nur hinterher schauen kann.
  • 49.Toooooor! TuS Koblenz - DYNAMO DRESDEN 1:2 - Torschütze: Philip Heise
  • 48.Dimitrios Popovits unterspringt einen langen Ball, den Fabian Müller am rechten Strafraumeck mit der Brust annehmen kann. Anschließend zieht und zerrt der Verteidiger den Dresdener zu Boden und verursacht einen Freistoß aus guter Position.
  • 48.Die Partie scheint sich in die Richtung zu entwickeln, die schon vor der Halbzeit eingeschlagen wurde. Dresden kommt druckvoll aus der Kabine und sichert sich deutliche Ballbesitzvorteile. 
  • 47.Beide Trainer verzichten bis hierhin auf eine Auswechslung. Bisher war ja auch genug Dampf im Spiel. Also gleiches Personal für die ersten Minuten in Halbzeit zwei.
  • 46.Dresden führt den Anstoß aus. Der zweite Durchgang läuft.
  • Die Mannschaten kehren auf den Platz zurück. Sehen wir die Entscheidung im zweiten Durchgang oder geht es in die Verlängerung? 
  • Was eine interessante Partie! In Zwickau ging es direkt los wie die Feuerwehr. Erst geht der Underdog in Führung, nur wenige Sekunden später gleichen die Sachsen aus. Anschließend gibt es gute Chancen auf beiden Seiten. Auch das Aluminium musste an beiden Kästen zappeln. Das macht Bock auf mehr. Wir dürfen uns auf den zweiten Durchgang freuen.
  • 45.Pünktlich bittet Markus Schmidt die Akteure zur Halbzeitpause. 
  • 42.In den Spieltrieb der Gäste setzt Brozic zum Konter an. Er rennt die linke Außenlinie entlang und dribbelt von dort in den Strafraum. Ein Haken nach rechts und der Abschluss erfolgt aus etwa 15 Metern. Schubert kann nur noch hinterher schauen, wie der Ball flach an den langen rechten Pfosten klatscht. Also auch in der Statistik der Pfostenschüsse steht es jetzt ausgeglichen 1:1. 
  • 40.Mittlerweile ist Dresden deutlich spielbestimmend. Die Qualität macht sich auf Dauer also bemerkbar. Aber zählbares ist noch nicht wirklich dabei heraus gesprungen. Da müssen sich die Mannen von Uwe Neuhaus noch etwas einfallen lassen. Die Koblenzer stehen ab und an mit fünf Mann in einer Reihe vor dem Strafraum. Es ist gar nicht so leicht, da die Lücke zu finden.
  • 36.Sascha Röser fackelt nicht lange und zieht aus halblinker Position ab. Der Ball senkt sich gefährlich als Bogenlampe in die linke Ecke. Keilmann ist zur Stelle und kann das Spielgerät noch grade so an den Pfosten lenken.
  • 34.Es ist zwingend nötig, den Namen Horvath zu erwähnen. Er hat nicht nur in glänzender Manier den Ausgleich vorbereitet, sondern ist auch in jeder weiteren Dresdener Angeriffsbemühung der Drahtzieher. Wenn etwas bei den Gelben geht, dann über den jungen Flügelflitzer. Erst zu dieser Saison kam er von Sturm Graz in den Osten Deutschlands.
  • 32.Das Spiel scheint sich in diesen Momenten auch etwas zu beruhigen. Zuerst sind es die Koblenzer, die besänftigend den Ball in den eigenen Reihen halten. Mittlerweile haben die Dresdener das Rund am Fuß und spielen ruhig zum Torwart zurück. Ballbesitz heißt die Devise in diesen Sekunden.
  • 29.Gleich sind die ersten 30 Minuten gespielt. Wir sehen ein sehr unterhaltsames Spiel, das viel Tempo zu bieten hat. Allerdings werden die Fans auch mit Toren und Chancen verwöhnt. So darf es gerne weitergehen! Auf die volle Distanz werden beide Mannschaften das so nicht durchziehen können.
  • 25.Die erste Gelbe Karte geht an Antonaci, der im Zweikampf mit Aosman an der rechten Außenlinie zu spät kommt und dem Gegner die Beine wegzieht. Das ist so auch vertretbar.
  • 22.Jetzt auf der Gegenseite. Es geht wirklich hin und her! Horvath wird mit einem tollen Pass freigespielt und kann alleine auf das Tor der Koblenzer zulaufen. Keilmann kommt aus seinem Kasten gestürmt. Horvath steht an der Strafraumgrenze und möchte überlegt am Torwart vorbeischieben. Keilmann fährt aber das linke Bein aus und pariert glänzend. Nach Toren steht es 1:1. Nach sehr guten Chancen jetzt auch!
  • 20.Dann doch die dicke Möglichkeit für die Hausherren aus Koblenz. Glockner fasst sich ein Herz und zieht vom linken Strafraumeck ab. Der Ball droht in der langen rechten Ecke einzuschlagen, aber Schubert packt die Fingerspitzen aus und lenkt das Leder am Pfosten vorbei. Glanzparade des Dresdener Schlussmannes!
  • 17.So langsam wird Dresden seiner Favoritenrolle gerecht. Die Gelben ziehen immer öfter den Ball an sich und orientieren sich in Richtung gegnerisches Tor. Auch die Fans der Dresdener sind deutlich überlegen.  
  • 14.Koblenz mit der Möglichkeit, einen Freistoß aus dem linken Halbfeld auszuführen. Allerdings misslingt Glockner die Hereingabe, die problemlos von Dynamo geklärt werden kann.
  • 12.So kann es weitergehen! Wir fühlen uns bereits in der 12. Minute super unterhalten. Ich wollte grade fragen, wie die Dresdener den Rückstand wegstecken, da klingelt es schon wieder. Sascha Horvath tankt sich rechts am Strafraum super durch und bringt eine flache Hereingabe. Das leder rollt an Mann und Maus vorbei zu Berko, der am langen Pfosten lauert und aus kurzer Distanz einschiebt. 
  • 11.Toooooor! TuS Koblenz - DYNAMO DRESDEN 1:1 - Torschütze: Erich Berko
  • 7.Das Spiel hat noch gar nicht richtig angefangen, da zappelt schon das Netz. Dejan Bozic ist es, der die Führung für die Underdogs erzielt. Glockner mit dem langen Einwurf. Dresden ist in der Abwehr noch unsortiert und kann den Ball nicht klären. Popovits schnappt sich das Rund und bedient Bozic, der mit Marx zusammen spielt und das Ding aus fünf Metern an Schubert vorbei spitzelt.
  • 6.Tooooor! TUS KOBLENZ - Dynamo Dresden 1:0 - Torschütze: Dejan Bozic
  • 3.Das erste Foul des Spiels begeht Antonaci an Berko im Mittelfeld. Dresden führt den Freistoß als Flanke aus, Koblenz kann die Gefahr aber per Kopf noch vor dem Strafraum klären.
  • 2.Die Zeugwarte haben routiniert in die Trikotkiste gegriffen. Koblenz spielt in Blau-Schwarz, Dresden in Gelb-Weiß. Das war so zu erwarten.
  • 1.Auf geht's in die Partie! Markus Schmidt pfeift an.  
  • Nur noch wenige Minuten, dann wird die Partie angepfiffen. Die Fans aus Dresden sind schon zahlreich im Stadion vertreten und machen ordentlich Stimmung. Dahingegen ist der Fanblock der Koblenzer noch spärlich ausgefüllt. Der Bus, der extra für diese Partie eingesetzt wird und die Fans nach Zwickau bringt, steht im Stau.
  • Markus Schmidt ist extra aus Stuttgart angereist und hat seine Pfeife im Gepäck. Er wird heute im Stadion Zwickau für Recht und Ordnung sorgen.
  • Lange hat es gedauert, bis der Regionalligist aus Koblenz eine passende Bleibe für die erste Runde des Pokals gefunden hat, da das heimische Stadion derzeit umgebaut wird. Sämtliche Vereine aus Nordrhein-Westfahlen und Rheinland-Pfalz mussten abwinken. Letztlich ist es Zwickau geworden. Ein Heimspiel in 350 Km Entfernung. Ob das praktisch ist, sei mal dahin gestellt, allerdings sieht Uwe Neuhaus in der Tatsache einen klaren Vorteil für seine Dynamo. Man erwartet etwa 4000 Fans aus Dresden. 
  • Auf der Gegenseite wartet Uwe Neuhaus, der weiterhin ohne Niederlage in dieser Saison bleiben möchte. Zwar hat man erst zwei Spiele absolviert und somit einen leichten Spielpraxis-Nachteil, dafür holte man einen Sieg und ein Unentschieden im schwierigen Auswärtsspiel am Millerntor. Im Pokal dürfen folgende Spieler ran:  Schubert - Müller, Ballas, Gonther, Heise - Konrad - Aosman, Horvath - Möschl, Berko - L. Röser.  
  • Petrik Sander ist mit der TuS Koblenz sehr bescheiden in die Saison gestartet. Ein Unentscheiden und zwei Niederlagen zieren die Statistik der momentanen Tabelle. Sechs Gegentreffer in drei Spielen zeugt auch nicht unbedingt von einer stabilen Festung. Folgende Elf soll den heimischen Auswärtsfans ein Lächeln ins Gesicht zaubern: Keilmann - Antonaci, A. Marx, Schüler, Marco Müller - Stahl, von der Bracke - Lahn, Popovits - Bozic, Glockner.  
  • Es geht wieder los! Gänsehaut verteilt sich auf der ganzen Haut, das Flutlicht geht an. Die Fans skandieren die Namen der Mannschaften und schwenken die Fahnen ihrer Farben. Wie sehr hat man das vermisst. Heute schwebt das Fußballerherz im siebten Himmel! Los geht der Pokal, der bekanntlich seine eigenen Regeln schreibt, in Zwickau, wo die Turn- und Spielvereinigung aus Koblenz auf Dynamo Dresden trifft. Regionalliga trifft auf zweite Liga. Fakt ist: den Pokal interessiert das überhaupt nicht! Hier sind die Aufstellungen beider Mannschaften.
  • Herzlich willkommen zum Spiel der 1. Runde im DFB-Pokal zwischen der TuS Koblenz und Dynamo Dresden.
  • 6.Tooooor! 1:2 für Koblenz durch Dejan Bozic!
  • 80.Tooooor! 2:2 für Koblenz durch Dimitrios Popovits!
  • 85.Kein Tor! Andreas Glockner vergibt Elfmeter für Koblenz!
  • 25.Gelbe Karte für Ricardo Antonaci (Koblenz)!
  • 48.Gelbe Karte für Dimitrios Popovits (Koblenz)!
  • 57.Gelbe Karte für Andreas Glockner (Koblenz)!
  • 86.Gelbe Karte für Lucas Röser (Dresden)!


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018