Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker > >

Cottbus - Stuttgart: DFB-Pokal im Live-Ticker

...

FC Energie Cottbus - VfB Stuttgart

|




  • KSV

    2:1

    EBS

  • KSC

    0:3

    B04

  • RWE

    1:2

    BMG

  • KOB

    2:3

    DYD

  • RLA

    0:4

    BVB

  • CFC

    0:5

    FCB

Cottbus

5:6
n.E.(2:0 | 2:2 | 2:2)

Stuttgart

5. Fabio Viteritti

1:0

28. Maximilian Zimmer

2:0

2:1

Josip Brekalo 49.

2:2

(ET) José-Junior Matuwila 77.

Anst.: 13.08.2017 18:30SR.: B. Cortus Zuschauer: 17516Stadion: Stadion der Freundschaft
  • Aktualisieren
  • Highlights
Letzte Aktualisierung: 20:03:23
  • Das war's von meiner Seite. Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit und wünsche eine gute Nacht. 
  • Der VfB startet nächste Woche gegen Hertha BSC in die neue Bundesliga-Saison, Cottbus bekommt es dann in der Regionalliga mit Auerbach zu tun. 
  • Der VfB Stuttgart zittert sich in die nächste Runde des DFB-Pokals. Energie Cottbus kann mit der eigenen Leistung dennoch mehr als zufrieden sein. Die Gastgeber hatten den Bundesligisten am Rande einer Niederlage.  
  • 120.Benjamin Förster verschießt und damit ist Energie Cottbus raus. 
  • 120.Meier hält den Elfer gegen Berkay Özcan
  • 120.Björn Ziegenbein an den Pfosten. 
  • 120.Lasse Schlüter macht ihn rein. 
  • 120.Bekalo ganz cool in die untere rechte Ecke. 
  • 120.Benjamin Pavard verwandelt auch.
  • 120.Auch Marc Stein lässt seinem Gegenüber keine Chance und verwandelt seinen Strafstoß.
  • 120.Daniel Ginczek lässt nichts anbrennen und verwandelt ganz ordentlich. 
  • 120.Fabio Viteritti in die untere rechte Ecke.
  • 120.Stuttgart beginnt. Simon Terrode tritt an und verwandelt ganz soverän in die linke Ecke. Hart und platziert.  
  • Nach 120 Minuten Pokalfight vom Feinsten steht es immer noch 2:2 zwischen Cottbus und Stuttgart. Dem neutralen Zuschauer wird Einiges geboten. 
  • 120.+4Das war's. Wie gehen ins Elfmeterschießen.
  • 120.+1Die offizielle Nachspielzeit beträgt 2 Minuten!
  • 120.+1Gelbe Karte für Lasse Schlüter (Cottbus)!
  • 119.Der starke Streli Mamba verabschiedet sich, für ihn kommt Benjamin Förster. 
  • 117.Die Zuschauer auf den Rängen machen weiterhin Stimmung. 
  • 114.Björn Ziegenbein zieht aus zentraler Position mit viel Tempo in Richtung Strafraum. Ziegenbein kommt zu Fall. Am Ende bekommt Weidlich auf der rechten Seite an den Ball, doch dessen Schuss verfehlt das Tor.
  • 107.Fast wie beim ersten Treffer der Stuttgarter: Josip Brekalo zieht in Richtung Strafraum, sucht dann die Beine von Tim Kruse, um einzuhaken. Benjamin Cortus lässt das weiterlaufen.
  • 106.So die zweite Hälfte der Verlängerung ist angebrochen. Bekommen wir hier die Entscheidung oder geht es weiter mit dem Elfmeterschießen?
  • 105.Ende der ersten Halbzeit der Verlängerung. 
  • 106.Björn Ziegenbein bekommt nun auch seine Einsatzzeit, dafür darf sich Jonas Zickert ausruhen. 
  • 105.Kampf, Leidenschaft und Willen zeichnet die Energie-Spieler gerade aus. Dass Kevin Weidlich die Fans noch animiert, steht sinnbildlich für die Cottbuser an dem heutigen Abend.
  • 97.Nun darf Orel Mangala zeigen, was drauf hat. Christian Gentner darf vom Platz gehen. 
  • 96.Latte! Die Riesenchance für Energie! Ein Eckball landet bei Weidlich am zweiten Pfosten, der köpft die Kugel vor den Kasten. Stein kommt aus zwei Metern zum Kopfball, setzt ihn aber zu hoch an und trifft nur die Oberseite der Latte! Glück für den VfB.
  • 96.Cottbus lässt noch keine Anzeichen von Müdigkeit erkennen und sucht munter den Weg nach vorne.
  • 91.Weiter geht's mit dem Duell Cottbus gegen Stuttgart in der Verlängerung. 
  • 90.+7Das waren die ersten 90 Minuten. Die Verlängerung steht an. 
  • 90.+2Ein Cottbuser Angriff wird von Simon Terodde unterbunden. Der sieht dafür die Gelbe Karte.
  • 90.+1Der VfB wird immer stärker. Gibt es einen Lucky Punch der Schwaben?
  • 86.Von der Grundlinie spielt Donis den Ball zurück an die Strafraumgrenze. Dort steht bereits Özcan, der das Leder über den Kasten von Alexander Meyer schießt. 
  • 82.Als ob der Ausgleich nicht gefallen wäre: Cottbus spielt weiterhin nach vorne in Person von Fabio Viteritti. Der zieht aus der zweiten Reihe ab, knapp über die Querlatte.
  • 82.Matthias Zimmermann erhät den gelben Karton. 
  • 79.Nun kommt Jonas Zickert für den starken Maximilian Zimmer ins Spiel. 
  • 78.Bitter aus Sicht von Energie Cottbus:  Simon Terrode versucht einen Pass Richtung Daniel Ginczek zu spielen. Doch Jose-Junior Matuwila ist dazwischen und bugsiert den Ball unfreiwillig ins eigene Tor. 
  • 77.Tooor! Energie Cottbus - VfB STUTTGART 2:2 - Torschütze: Jose-Junior Matuwila (Eigentor)
  • 73.Nach dem Anschlusstreffer hätte man sich sicherlich mehr von den Schwaben erhofft. Man muss aber auch anmerken, dass sich Cottbus hier teuer verkauft und das sehr clever spielt. 
  • 70.Berkay Özcan fasst sich ein Herz und startet halblinks ein Solo, doch der wird kurz vor dem Cottbuser Strafraum beendet. Beim Versuch der Balleroberung rempelt er Zimmer um und sieht dafür die erste Gelbe Karte des Spiels. 
  • 68.Freistoß für Stuttgart nach einem Foul von José-Junior Matuwila an Simon Terodde. Brekalo mit dem Versuch, doch der Ball geht am langen Eck vorbei.
  • 67.Bringt Anastasios Donis die Wende beim VfB? Für ihn verlässt Chadrac Akolo das Spielfeld.
  • 65.Energie Cottbus versteht es sehr gut, sich nicht aus der eigenen Hälfte rauslocken zu lassen. Doch bei Ballbesitz wird umgeschaltet und es geht Richtung Ron-Robert Zieler. 
  • 61.Cottbus bleibt aggressiv und setzt immer wieder Nadelstiche nach vorne. 
  • 60.Und der nächste Wechsel: Berkay Özcan kommt für Ebenezer Ofori.
  • 59.Freistoß aus dem linken Halbfeld nach einem Foul von Benjamin Pavard an Maximilian Zimmer. Der Gefoulte tritt selbst an, doch seine Hereingabe geht am langen Pfosten vorbei. 
  • 56.Auch Energie wechselt: Der starke Felix Geisler verlässt den Platz für Kevin-Okyere Weidlich.
  • 55.Bei den Stuttgartern verlässt Takuma Asano den Platz. Dafür ist Daniel Ginczek neu in der Partie.
  • 53.Wer glaubt, dass sich Cottbus vom Gegentreffer geschockt zeigt, der wird eines Besseren belehrt. Mutig spielen die Gastgebeer nach vorne.
  • 50.Und da ist das so wichtige frühe Tor für den VfB: Da zeichnet sich die individuelle Klasse von Josip Brekalo aus. Der 20-Jährige dribbelt sich über links an die Strafraumkante, zieht in die Mitte und trifft ins rechte Eck. 
  • 49.Tooor! Energie Cottbus - VfB STUTTGART 2:1 - Torschütze: Josip Brekalo
  • 48.Was fällt den Stuttgarten gegen dieses munter aufspielende Cottbus ein? Personelle Änderungen gab es zunächst keine. Trainer Hannes Wolf scheint erstmal seiner ersten Elf weiterhin zu vertrauen. 
  • 45.Weiter geht's mit dem Pokalfight zwischen Energie Cottbus und VfB Stuttgart. 
  • Doch man kann gespannt sein: Dem VfB ist es sicherlich zuzutrauen, dass er die Partie dreht. Doch mit den heutigen Energie-Spielern ist nicht zu spaßen. 
  • Energie Cottbus führt gegen den Bundesligisten VfB Stuttgart und das verdient mit 2:0. Von Anfang an hat man sich vor den Schwaben nicht versteckt. Teilweise ging es Schlag auf Schlag, mit der besseren Chancenverwertung für die Cottbuser. Ein Klassenunterschied ist hier bei Weitem nichts zu sehen. 
  • 45.+1Ende der ersten Halbzeit!
  • 45.Die offzielle Nachspielzeit beträgt eine Minute: Gelingt dem VfB noch der Anschluss zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt?
  • 44.Der Regionalligist gibt sich weiterhin keine Blöße in der Defensive: Immer wieder abgebrüht lassen die Gastgeber den Favoriten nicht in die Nähe ihres Tores.
  • 43.Das Bild scheint folgendes wiederzugeben: Der VfB hat mehr vom Ball und Cottbus mehr vom Spiel. 
  • 41.Das wäre fast der Anschlusstreffer: Takuma Asano flankt von der rechten Seite, am Strafraum steht Simon Terodde völlig frei. Torhüter Alexander Meyer bekommt da noch die Fingerspitzen an den Ball und lenkt diesen entscheidend ab. Es bleibt beim Versuch.
  • 38.Das Offensivspiel aber vernachlässigen die Männer von Claus-Dieter Wollitz nicht. So schaffen sich Energie regelmäßig Entlastung.
  • 36.Die Cottbuser stören bisher erfolgreich den VfB bei seinen Aktionen und halten ihn somit vom eignen Strafraum weg. Auch der Einsatz und der Kampf um jeden Ball gehört zu den Charakteristika der Gastgeber. 
  • 32.Also an alle, die sich dafür entschieden haben diesem Tickerspiel zu folgen, lasst euch gesagt sein: An Unterhaltung lässt dieses Spiel keineswegs vermissen. 
  • 29.Welch ein Freistoß! Maximilian Zimmer zimmert den Ball aus halbrechter Position aus knapp über 20 Metern Entfernung über die Mauer ins rechte Eck. 
  • 28.Tooor! ENERGIE COTTBUS - VfB Stuttgart 2:0 - Torschütze: Maximilian Zimmer
  • 24.Klassenunterschied sieht anders aus Freunde des Tickers. Munter spielen die Cottbuser hier nach vorne. 
  • 19.Was bitteschön zeigt Energie hier für einen Fußball: Eine schöne Ballstaffette in der Stuttgarter Hälfte, ein Hackenpass und das alles endet in einem Torschuss, der am Tor von Zieler vorbei geht.  Also verstecken braucht sich Cottbus hier vor dem Bundesligisten keineswegs. 
  • 18.Jetzt sind die Stuttgarter wieder an der Reihe: Von rechts bringt Matthias Zimmermann den Ball hoch herein. Christian Gentner ist zur Stelle und köpft den Ball am kurzen Eck vorbei. 
  • 15.Es geht hier Schlag auf Schlag: Die Cottbusser kontern über die linke Seite in Person von Felix Geisler, allerdings verpasst Mamba dessen Hereinhabe im Sturmzentrum denkbar knapp. 
  • 12.Lattenkracher von Stuttgart: Takuma Asano bekommt rechts im Strafraum den Ball und zieht direkt ab. Sein Schuss trifft nur das Gehäuse. 
  • 6.Doch das Tor machen die Gastgeber. Cottbus treibt den Ball über die rechte Seite in den Stuttgarter Strafraum. Am Ende gerät durch die Abwehrreihe der Schwaben der Ball an den frei stehenden Fabio Viteritti, der von links nur noch ins Tor einzuschieben braucht. 
  • 5.Tooor! ENERGIE COTTBUS - VfB Stuttgart  1:0 - Torschütze: Fabio Viteritti
  • 3.Die Stuttgarter gehen anfangs etwas körperbetonter zur Sache. Allem Anschein nach will man hier keinen Zweifel an der Favoritenrolle zulassen.
  • 1.Und los geht's. Stuttgart stößt an von rechts nach links. 
  • Der VfB Stuttgart geht die erste Pokalrunde folgndermaßen an: Zieler - Burnic, Kaminski, Pavard, Zimmermann - Gentner, Ofori - Asano, Brekalo, Akolo - Terrode.
  • Der erste Blick geht auf die Startaufstellung der Cottbuser: Alexander Meyer - Schlüter, Matuwila, Stein, Startsev - Viteritti, Kruse, Zimmer - Geißler - Mamba, Freitas.
  • Ob der Name des Stadions der Partie gerecht wird? Stadion der Freundschaft lautet der Name der Spielstätte. 
  • Die Rollenverteilung scheint eigentlich klar, doch wir dürfen gespannt sein, ob sich Cottbus als Stolplerstein für die Schwaben entpuppt. 
  • In den vergangenen 20 Jahren schieden die Schwaben nur ein Mal in der 1. Pokalrunde aus - 2014/15 mit 0-2 beim VfL Bochum (Simon Terodde traf damals doppelt).
  • Energie Cottbus gewann im Mai 2017 den Landespokal Brandenburg und qualifizierte sich somit für die 1. Pokalrunde. Damit ist Energie zum 22. Mal in den letzten 23 Jahren im Pokal vertreten, lediglich in der Vorsaison waren die Lausitzer nicht mit von der Partie.
  • Herzlich willkommen zum Spiel der 1. Runde im DFB-Pokal zwischen Energie Cottbus und dem VfB Stuttgart.


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018