Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker > >

Kroatien - Spanien: Nations League im Live-Ticker

Live-Ticker: Nations League  

Kroatien - Spanien

|



  • AND

    1:1

    GEO

  • AUT

    0:0

    BIH

  • BEL

    2:0

    ISL

  • CRO

    3:2

    ESP

  • GRE

    1:0

    FIN

  • HUN

    2:0

    EST

Kroatien

3:2
(0:0)

Spanien

54. Andrej Kramaric

1:0

1:1

Dani Ceballos 56.

69. Tin Jedvaj

2:1

2:2

(11m) Sergio Ramos 78.

90.+3 Tin Jedvaj

3:2

Anst.: 15.11.2018 20:45SR.: A. Kulbakov Zuschauer: 33018Stadion: Maksimir
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 07:45:12
  • Mit diesem Fazit verabschiede ich mich von Ihnen, bedanke mich fürs Mitlesen und wünsche eine angenehme Nacht. Bis zum nächsten Mal!
  • Durch den Sieg ziehen die Kroaten punktetechnisch mit den zweitplatzierten Engländern gleich (beide vier). Spanien liegt zwei Punkte davor, hat allerdings ein Spiel mehr absolviert und die Gruppenphase schon beendet. Somit winkt dem Gewinner des letzten Gruppenspiels zwischen England und Kroatien der Gruppensieg. Bereits am Sonntag sind wir in dieser Hinsicht schlauer, denn dann kommt es im Wembley-Stadion zum Showdown.
  • Was für ein verrücktes Spiel zwischen Kroatien und Spanien - mit dem besseren Ende für den Vizeweltmeister. Zweimal gingen die Kroaten in Hälfte zwei in Führung (Kramaric und Jedvaj), zweimal schlugen die Spanier zurück (Ceballos und Ramos). Am Ende ist der Leverkusener Tin Jedvaj mit seinem Doppelpack und insbesondere aufgrund seines Last-Minute-Siegtreffers der gefeierte Held.
  • 90.+5Das Spiel ist beendet!
  • 90.+3Tooor! KROATIEN - Spanien 3:2. UNFASSBAR! Die Kroaten geben einfach nicht auf. Nach einer Flanke von rechts ist der Ball schon fast im Toraus, Perisic erläuft die Kugel und setzt Brekalo in Szene. Der Wolfssburger schlägt einen klasse Haken und zieht aus zwölf Metern aufs rechte untere Eck ab. De Gea ist da und wehrt den Ball nach außen ab, doch da steht Tin Jedvaj und erzielt den vielumjubelten Treffer zum 3:2.
  • 90.+2Ramos räumt ab! Starkes Tackling des Real-Verteidigers, der im letzten Moment per Grätsche zur Ecke klärt.
  • 90.+2Lovren! Modric findet den Innenverteidiger mit seiner Freistoß-Hereingabe von rechts, doch dessen Kopfball landet in den Armen von Keeper De Gea.
  • 90.+1Die Nachspielzeit läuft bereits - vier Minuten sind angezeigt.
  • 90.Ceballos foult Vrsaljko und sieht Gelb.
  • 90.Gute Konterchance für Kroatien, aber Kramaric ist zu eigensinnig! Statt rechts auf Vlasic zu spielen versucht er es alleine und wird von Ramos geblockt - damit verschenkt er eine Drei-gegen-eins-Situation. Bitter!
  • 89.Spielerwechsel bei den Kroaten: Andrej Kramaric wird durch Marko Pjaca ersetzt.
  • 88.Auch Ivan Perisic wird verwarnt.
  • 87.Daraufhin wird es hektisch: Busquets und Perisic geraten aneinander. Der Spanier sieht die Gelbe Karte.
  • 87.Nochmal eine knifflige Szene: Kramaric geht im Strafraum gegen Alba zu Boden. Viel zu wenig für ein Strafstoß.
  • 86.Morata setzt sich stark auf dem linken Flügel durch. Im Zentrum ist Kalinic aber hellwach und packt sicher zu.
  • 84.Gute Übersicht von Perisic, der Luka Modric im Rückraum sieht. Dessen Schuss aus 18 Metern zentraler Position wird aber nicht gefährlich, weil er ausrutscht.
  • 82.Derzeit haben die Spanier das Spielgeschehen unter Kontrolle und kombinieren sich immer wieder gut in die Nähe des kroatischen Kastens.
  • 81.Zehn Minuten noch - es geht quasi wieder bei null los. Kroatien steht erneut unter Zugzwang.
  • 78.Tooor! Kroatien - SPANIEN 2:2. Sergio Ramos tritt an, schickt Kalinic in die rechte Ecke und schiebt souverän links unten ein.
  • 77.Handelfmeter für Spanien! Nach einer Hereingabe von der linken Seite bekommt der Kroate Vrsaljko den Ball am Fünfmeterraum an die Hand. Klare Sache.
  • 76.Fast der Ausgleich! Isco wird mit einem herrlichen Zuspiel von rechts bedient und schließt aus zehn Metern ab. Kalinic parriert das Leder, der Abpraller landet genau vor dem Kopf von Morata - der aus zwei Metern Vrsaljko auf der Torlinie anköpft.
  • 74.Auch Spanien tauscht nochmal das Personal: Saul Niguez geht, Suso kommt.
  • 74.Jetzt ist der Arbeitstag des Frankfurters beendet: Für ihn kommt der Wolfsburger Josip Brekalo, der sein Nationalmannschaftsdebüt feiert.
  • 72.Ante Rebic hat das 3:1 auf dem Fuß! Nach Ballgewinn schalten die Kroaten abermals blitzschnell um, Ante Rebic ist auf und davon, scheitert dann aber aus zehn Metern am überragend reagierenden De Gea im Tor der Spanier, der den Ball mit dem Fuß um den Pfosten lenkt.
  • 70.Der Frankfurter Ante Rebic wird mit dem Gelben Karton verwarnt.
  • 69.Tooor! KROATIEN - Spanien 2:1. Die Kroaten sind wieder vorne! Nach einem Eckstoß hat Modric die Kugel auf dem linken Flügel, wackelt seinen Gegenspieler aus und bringt eine überragende Flanke auf den zweiten Pfosten. Dort steht der Leverkusener Jedvaj völlig blank und drückt den Ball aus kürzester Distanz per Kopf über die Torlinie.
  • 68.Jetzt wechseln auch die Kroaten: Ivan Rakitic muss runter und ist gar nicht so begeistert. Nikola Vlasic ist neu für den Ex-Schalker mit von der Partie.
  • 65.Wieder Spanien, wieder brennt es im kroatischen Strafraum: Erneut ist es eine tolle Kombination, mit der sich die Spanier in den Strafraum kombinieren. Isco kommt allerdings zehn Meter vor dem Kasten aus dem Tritt und verpasst den Abschluss, danach wird er geblockt. Chance vertan.
  • 64.Nächster Spielerwechsel bei den Gästen: Iago Aspas, der eben noch die Latte getroffen hatte, verlässt den Rasen, Alvaro Morata kommt für ihn ins Spiel.
  • 62.Riesenchance für Spanien: Nach einer scharfen Hereingabe von rechts kommt Kroatiens Keeper Kalinic gerade noch an den Ball, wehrt ihn aber vor die Füße von Aspas, der im Fallen die Latte trifft.
  • 61.Erster Wechsel der Partie: Rodrigo Moreno geht, Marco Asensio kommt für ihn.
  • 60.Fast die direkte Antwort der Kroaten: Erst verpasst Rebic nach einem Doppelpass mit Perisic den eingelaufenen Kramaric am Elfmeterpunkt, den Nachschuss setzt Rakitic von der Sechzehnerlinie knapp am Tor vorbei.
  • 59.Verrückte Minuten in Zagreb: Das Spiel hat mittlerweile ordentlich an Fahrt aufgenommen.
  • 56.Tooor! Kroatien - SPANIEN 1:1. Was ist denn hier los? Die direkte Antwort der Gäste aus Spanien: Toller Angriff über links, bei dem Isco mit feinem Steckpass hinter der Viererkette bedient wird. Seinen Querpass muss Ceballos aus fünf Metern nur noch über die Linie drücken. 1:1!
  • 54.Tooor! KROATIEN - Spanien 1:0. Kroatien führt und das Stadion Maksimir in Zagreb bebt! Sergi Roberto leistet sich im Aufbauspiel einen fatalen Fehlpass. Sein Außenrist-Zuspiel landet genau auf dem Kopf von Perisic und von da vor den Füßen von Kramaric. Der Hoffenheimer läuft alleine auf De Gea zu, bleibt aus kurzer Distanz eiskalt und schiebt flach ins kurze Eck ein.
  • 53.Guter Angriff der Spanier über rechts: Die Flanke von Niguez landet aber direkt auf dem Kopf eines kroatischen Abwehrspielers.
  • 51.Woran das liegt? Zum einem fehlt es Spanien an Tempo und Kreativität. Zum anderen verteidigen die Kroaten richtig gut.
  • 49.Derzeit passiert nicht sonderlich viel auf dem Rasen in Zagreb: Die Spanier lassen den Ball ganz gut durch die eigenen Reihen zirkulieren - allerdings mit wenig Ertrag.
  • 47.Beide Teams gehen ohne personelle Veränderungen in diesen zweiten Durchgang.
  • 46.Der Ball rollt wieder!
  • Eine interessante erste Hälfte ist beendet. Spanien macht über weite Strecken das Spiel, ohne aber gefährlich zu werden. Das Team von Luis Enrique hat nur zweimal aufs Tor geschossen - und das erst in der Nachspielzeit. Kroatien wartet dagegen ab und lauert auf Konter - und macht das richtig gut. Vor allem über die Flügel wurde es dann ein oder andere Mal gefährlich. Perisic' Schuss an den Pfosten (6. Minute) war die beste Chance in Hälfte eins.
  • 45.+2Die erste Hälfte ist beendet!
  • 45.+1Der erste Schuss aufs Tor der Gäste: Isco schließt nach einem Ballverlust von Modric aus knapp 20 Metern zentraler Position ab. Kalinic lenkt den Schuss über den Querbalken. Die anschließende Ecke bringt keine Gefahr. Der harmlose Kopfball landet in den Armen von Keeper Kalinic.
  • 43.Niguez versucht es nach einer langen Ballstafette mit dem schwachen rechten Fuß aus der Distanz. Weit drüber.
  • 41.Fünf Minuten noch: Was geht noch vor der Pause?
  • 39.Perisic liegt mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Rasen. Der Flügelspieler hat den Arm von Sergi Roberto abbekommen, kann aber weitermachen.
  • 37.37 Minuten gespielt - wir warten weiterhin auf den ersten Torschuss der Spanier. Das sagt schon einiges zum Auftritt der Gäste, bei denen Ramos die meisten Ballkontakte hat. Bezeichnend.
  • 35.Der aktuelle Spielstand ist natürlich zu wenig für die Kroaten: Mit zwei Punkten steht der Vizeweltmeister weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz, zwei Zähler hinter England. So wäre mit einem Sieg in Wembley nur noch Rang 2 drin.
  • 32.Kleine Unsicherheit von Kroatiens Kalinic: Nach einer Hereingabe von rechts, die gefühlte Ewigkeiten in der Luft ist, greift der Keeper vorbei und hat Glück, dass er einen Freistoß zugesprochen bekommt.
  • 31.Auch nach einer halben Stunde sind die Spanier noch nicht wirklich im Hexenkessel von Zagreb angekommen.
  • 28.Bei den Kroaten geht es vor allem über die Flügel. Rebic und Vrsaljko kommen immer wieder mit viel Tempo über rechts, Perisic über links. Der Ex-Wolfsburger wird vom Leverkusener Jedvaj abgesichert.
  • 25.Zeit für ein Zwischenfazit: Spanien hat mehr vom Spiel, ohne aber gefährlich zu werden. Kroatien lauert auf Konter und schaltet nach Balleroberung direkt um. Vor allem Perisic strahlt immer wieder Gefahr aus. Sein Pfostenschuss ist weiterhin die beste Chance des Spiels.
  • 23.Jetzt mal eine gute Kontersituation der Spanier: Am Ende kommt der letzte Pass aber nicht an - Chance vertan.
  • 20.Spanien hat 67 Prozent Ballbesitz, kann daraus aber noch überhaupt kein Kapital schlagen.
  • 17.Wieder sorgt Perisic für Gefahr: Der Offensivspieler von Inter Mailand ist an fast jeder Offensivaktion Kroatiens beteiligt: Diesmal wird sein Schuss aus 14 Metern halblinker Position gerade noch abgeblockt.
  • 14.Ein Raunen geht durchs Stadion: Wieder geht es nach einem langen Ball über den linken Flügel der Kroaten: Rebic bedient Perisic, der den Ball scharf auf den zweiten Pfosten spielt. Kramaric rauscht knapp vorbei. Glück für Spanien.
  • 13.Ganz starkes Pressing der Kroaten: Spanien wird schon früh in der eigenen Hälfte unter Druck gesetzt. Die Folge sind schnelle Balleroberungen.
  • 11.Zehn Minuten sind absolviert im Maksimir-Stadion von Zagreb: Kroatien lässt Spanien die meiste Zeit spielen, wartet geschickt ab und schaltet nach Ballgewinn blitzschnell um. Mit Perisic hatten die Kroaten die beste Chance des Spiels.
  • 8.Die Kroaten sind voll drin im Spiel: Diesmal rollt ein Angriff mit jeder Menge Tempo über den rechten Flügel. Am Ende klärt Ramos im Zentrum zur Ecke, die aber nichts einbringt.
  • 6.Pfosten! Perisic ist nach einem feinen langen Ball von Rakitic auf der linken Seite auf und davon: Der ehemalige Wolfsburger zieht mit Tempo nach innen und schließt aus spitzem Winkel aufs kurze Eck ab. De Gea ist unten und lenkt den Ball an den Pfosten.
  • 5.Das erste heftigere Foulspiel: Ceballos kommt am gegnerischen Strafraum gegen Lovren viel zu Spät und hat Glück, dass er keine Gelbe Karte sieht.
  • 4.Das Ganze sieht aber doch noch etwas hektisch aus: Wir sehen viele Ballverluste auf beiden Seiten.
  • 2.Die Spanier sind um Ballbesitz bemüht und halten das Leder in den eigenen Reihen. Kroatien lauert erstmal.
  • 1.Wer erwischt den besseren Start im Maksimir-Stadion von Zagreb?
  • 1.Schiedsrichter Aleksey Kulbakov aus Weißrussland hat die Partie angepfiffen. Ab geht die Post!
  • Die Nationalhymnen sind soeben ertönt. Gleich geht es los!
  • So spielen die Gäste aus Spanien (4-3-3): De Gea - Roberto, Ramos, Martinez, Alba - Niguez, Busquets, Ceballos - Moreno, Aspas, Isco.
  • Luis Enrique tauscht ebenso viermal im Vergleich zum Hinspiel: In der Viererkette bleibt lediglich Sergio Ramos. Carvajal, Fernandez und Gaya sind heute nicht dabei. Im Angriff wird Asensio von Aspas ersetzt.
  • Das sind vier Änderungen im vergleich zur 0:6-Klatsche im Hinspiel: Lovren, Jedvaj, Rebic und Kramaric sind anstelle von Mitrovic, Pivaric, Kovacic und Santini dabei. Das Spielsystem (4-2-3-1) ist identisch.
  • Werfen wir einen Blick auf die Aufstellungen. So beginnen die Gastgeber (4-2-3-1): Kalinic - Vrsaljko, Lovren, Vida, Jedvaj - Rakitic, Brozovic - Rebic, Modric, Perisic - Kramaric.
  • Die Vergangenheit ist aber Geschichte. Kroatien steht ähnlich wie die deutsche Nationalmannschaft vor einem Umbruch. Nationaltrainer Zlatko Dalic setzt schon heute gegen Luis Enriques "Furia Roja" auf einen verjüngten Kader. Drei Leistungsträger aus der U 21 wurden ins A-Nationalteam hochgezogen: Verteidiger Duje Caleta-Car (Olympique Marseille) und die Angreifer Nikola Vlasic (ZSKA Moskau) und Josip Brekalo (VfL Wolfsburg), der aus der Bundesliga bekannt ist und gegen Spanien zu seinem Länderspiel-Debüt kommen soll. "Sie hatten großen Einfluss in der U 21 und nun ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sie zu uns zu holen. Ihre Energie und ihr Talent können uns zusätzlichen Antrieb geben" erklärt Dalic seine Nominierungen.
  • Im Head-2-Head führen die Spanier: Vier von sieben Duellen wurden gewonnen (1 Remis, 2 Niederlagen). Auch die aktuelle Form spricht für den Weltmeister von 2010: Drei der vergangenen fünf Spiele gewannen die Spanier (2 Niederlagen) - Kroatien dagegen nur eins (2 Unentschieden, 2 Niederlagen).
  • Mit einem Sieg heute könnte Vizeweltmeister Kroatien also mit den Engländern gleichziehen. Mit einem weiteren am Sonntag gegen England stünde sogar der Gruppensieg fest. Verliert man allerdings heute, ist der Abstieg aus Liga A so gut wie besiegelt.
  • Das ist auch bitter nötig - wie der Blick auf die Tabelle verrät. Mit nur einem Zähler aus zwei Partien (0:6 gegen Spanien, 0:0 gegen England) belegt das Team von Trainer Dalic den dritten und damit letzten Rang. Spanien steht mit sechs Punkten aus drei Spielen an der Spitze (zwei Punkte vor England).
  • "Wir müssen auf Revanche aus sein, und zwar durch drei Punkte. Wir wollen eine Einheit sein, so wie es im Sommer war. Wir wollen vor unseren Fans unbedingt gewinnen", sagte Zlatko Dalic auf einer Pressekonferenz vor dem Spiel und ergänzte: "Die Spieler haben allmählich ihre Form zurück und ich glaube wir werden als Team mehr zeigen, als wir das in der Nations League bislang getan haben."
  • Gelingt Kroatien die Revanche? Im Hinspiel war der Vizeweltmeister gegen Spanien deutlich mit 0:6 unter die Räder gekommen.
  • Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der UEFA Nations League zwischen Kroatien und Spanien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal