Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

AS Rom - Cagliari Serie A im Live-Ticker

Live-Ticker: Serie A  

AS Rom - Cagliari

|



    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 03:20:45
    • Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit und wünsche einen schönen restlichen Abend!
    • Die Roma erzielt das wichtige Tor durch Edin Dzeko und bringt die Führung über die Ziellinie. Mehr war das heute nicht. Es gab kaum Torchancen und es war auch kein tolles Spiel was wir heute gesehen haben. Ein souveräner Arbeitssieg beschert der Roma den 13. Sieg in Folge im heimischen Stadio Olimpico. Erschreckend schwach war die Darbietung der Gäste. Nur am Anfang der zweiten Halbzeit war ein Hauch von Torgefahr zu spüren. Die restliche Zeit konnte nicht einmal die Mittellinie überquert werden. Daher geht der Sieg auch völlig in Ordnung.
    • 90.Der Schiedsrichter hat genug gesehen. Er pfeift die Partie ab. 1:0 gewinnt der AS Rom gegen Cagliari Calcio.
    • 90.Fünfzehn Sekunden vor Schluss begeht der eingewechselte Joao Pedro eine große Dummheit. Ohne Gefahr auf das Tor tritt er Strootmann einfach um. Dazu zieht er auch noch durch. Damit hilft er seiner Mannschaft auf gar keinen Fall. Klare Rote Karte!
    • 90.Drei Minuten gibt es oben drauf.
    • 90.Spalletti zieht den letzten möglichen Wechsel. Thomas Vermaelen darf noch einmal ran und ersetzt Kostas Manolas in der Abwehr.
    • 89.Auch Barella holt sich noch einmal die Gelbe Karte ab. Ein Foul in der eigenen Hälfte zwingt Schiedsrichter Guida zu dieser Entscheidung.
    • 88.Nainggolan darf auch schon in die Kabine. Paredes iist jetzt im Match für ihn.
    • 87.Manolas räumt Sau unnötiger Weise in der eigenen Hälfte ab. Das gibt die Gelbe Karte. Cagliari spielt den Freistoß aber grausam aus.
    • 85.Anschließend nickt Dzeko eine Flanke von links von Peres aus fünf Metern an die Latte! Dicke Möglichkeit für die Roma! Die Überlegenheit wird drückender, die Hausherren möchten den Deckel drauf machen.
    • 83.De Rossi zieht den Freistoß mit dem rechten Fuß auf die Kiste. Rafael faustet die Kugel vor den Strafraum, dort steht Nainggolan bereit und drischt das Leder volley in die rechte untere Ecke. Wieder taucht Rafael ab und pariert zur Seite.
    • 82.Luca Ceppitelli räumt vor dem linken Strafraumeck Peres nach gutem Dribbling ab. Klare Gelbe Karte für den Verteidiger.
    • 81.Auch die Gäste wechseln noch einmal zum letzten Mal. Paolo Farago kommt für Fabio Pisacane ins Spiel.
    • 80.Erster Wechsel von Luciano Spalletti. El Shaarawy bekommt seine Minuten und ersetzt Diego Perotti.
    • 78.Wenn Cagliari noch etwas mitnehmen möchte, muss es gleich die Schlussoffensive einläuten. Es steht nur 1:0, hier ist der Sack noch nicht zu.
    • 76.Eine Riesenchance für AS Rom! Perotti bringt wieder einmal eine Flanke aus dem linken Halbfeld. Dzeko bekommt am Elfmeterpunkt das Leder auf die Rübe und bringt es auf die Kiste. Rafael kann nur nach rechts abklatschen lassen. Peres läuft ein und schiebt aus zwei Metern am leeren Tor vorbei. Der hätte durchaus auch drin sein dürfen!
    • 75.Nach der Systemumstellung von Cagliari macht die Roma hier noch einen besseren Eindruck als vorher. Die größeren Räume bieten mehr Platz die Qualitäten auszuspielen.
    • 74.Der Ball zappelt wieder im Netz! Peres bringt von rechts eine flache Flanke in den Strafraum. Dzeko steht im Fünfmeterraum bereit und schiebt zur 2:0 Führung ein. Allerdings hat der Assistent die Fahne oben. Der Schiedsrichter entscheidet auf Abseits. Richtige Entscheidung.
    • 72.Jetzt wird es offensiver bei Cagliari. Marco Sau ersetzt Diego Farias. Dadurch gibt es jetzt eine Doppelspitze mit Borriello und Sau.
    • 70.Da ist mal eine gute Chance für die Hausherren. Perotti fängt einen Pass der Abwehr ab und zieht rechts in den Strafraum ein. Aus etwa acht Metern rechter Position, zieht er in die kurze Ecke. Rafael reagiert super und kann den Ball abwehren.
    • 68.Borriello kann sich 25 Meter vor dem Tor gegen Manolas durchsetzen. Sein Schuss mit links kann Fazio aber zur Ecke blocken. Diese bringt den Gästen keinen Ertrag ein.
    • 66.Der erste Wechsel des Spiels kommt von Gästetrainer Massimo Rastelli. Dessena hat Feierabend für heute. Für ihn ist Joao Pedro in der Partie.
    • 64.Nainggolan versucht es jetzt einmal aus der Distanz. Sein Versuch aus 23 Metern geht aber weit rechts über das Tor. Dass er es besser kann, hat er am vergangenen Spieltag bewiesen, als er ein absolutes Traumtor aus der Distanz erzielen konnte.
    • 63.Das Spiel flacht etwas ab. Es passiert nicht viel auf dem Rasen. Das meiste spielt sich zwischen der Mittellinie und dem Strafraum der Gäste ab, jedoch spielt die Roma jetzt absolut kein Risiko mehr. Cagliari hat nichts dagegen zu setzen.
    • 60.Die Führung ist natürlich verdient. Zwar hat die Roma hier keine großartigen Chancen kreirt, dennoch stemmt sich Cagliari viel zu wenig dagegen. Daher war es abzusehen, das die Roma früher oder später den Ball versenken werden.
    • 59.Perotti kommt über die linke Seite. Seine Flanke kann Bruno Alves in letzter Sekunde vor Dzeko mit dem Kopf fünf Meter vor dem Tor klären.
    • 58.Die Führung bringt mehr Passsicherheit in das Spiel der Gastgeber. Den Gästen fällt es schwer, eine direkte Antwort zu finden.
    • 56.Jetzt hat die Tormaschine doch noch zugeschlagen! Es war die einzige Möglichkeit, wie die Roma bisher zu besseren Chancen gekommen ist. Dieses Mal ist es Antonio Rüdiger, der aus dem linken Halbfeld mit dem rechten Fuß eine Flanke in die Mitte bringt. Edin Dzeko setzt sich sehr gut gegen Alves im Fünfmeterraum durch und drückt den Ball im Fallen mit rechts in die Linke Ecke.
    • 55.Toooooooooor! AS ROM - Cagliari Calcio - 1:0 - Torschütze: Edin Dzeko
    • 53.Cagliari mit der ersten wirklichen Druckphase in dieser Partie.
    • 52.Cagliari traut sich jetzt mehr. Farias kommt gut über die linke Seite durch. Er bittet Manolas links am Strafraum zum Tanz, dennoch kann der Abwehrspieler den Schussversuch blocken. Die Roma schwimmt derzeit etwas in der Abwehr.
    • 50.Szczesny macht eine Aktion gefährlicher, als sie eigentlich war. Er geht zu einem langen Pass von Dessena heraus, springt aber 20 Meter vor dem Tor unter den Ball. Zu seinem Glück hat Fazio aufgepasst und klärt den Ball weit weg.
    • 47.Das Spiel geht genau da weiter, wo es in der ersten Halbzeit aufgehört hat. Die ersten Wechsel können bei Luciano Spalletti nicht mehr lange auf sich warten lassen.
    • 45.Beide Mannschaften haben den Weg zurück auf den Rasen gefunden. Der Schiedsrichter pfeift den zweiten Durchgang an. Rom hat Anstoß.
    • 45.Das Spiel ist nicht schön anzusehen. Es gibt kaum Torraumszenen. Die meiste Zeit verbringt die Roma damit, den Ball in der gegnerischen Hälfte um den Strafraum herum zu spielen, jedoch kommt der Pass in das Zentrum nicht an. Die Gäste beschränken sich nur auf das Verteidigen. Den Weg über die Mittellinie hat Cagliari tatsächlich erst zwei Mal richtig gefunden. Da ist noch sehr viel Platz nach oben. Hoffen wir, dass die Mannschaften in der zweiten Halbzeit etwas mehr Elan zeigen.
    • 45.Der Schiedsrichter hat keinen Grund nachspielen zu lassen. Also pfeift er zur Halbzeit.
    • 44.Perotti geht links auf die Grundlinie und bringt eine stramme flache Hereingabe. Cepittelli klärt am kurzen Pfosten.
    • 43.Jetzt noch einmal die Roma. Bruno bringt eine Flanke aus dem linken Halbfeld. Am Elfmeterpunkt steigt Peres hoch, köpft die Kugel aber über die Kiste.
    • 41.Jetzt kommt einmal der Pass zu Farias auf der linken Außenbahn an. Dieser bringt links vom Strafraum eine Flanke mit dem rechten Außenrist. Fazio kann den Ball aber blocken, so kullert er in die Arme von Szczesny.
    • 38.Jeder Versuch der Gäste, die eigene Hälfte zu verlassen, wird direkt unterbunden. Seit der ersten Halbzeit gab es keine vernünftigen Passstafetten in der gegnerischen Hälfte.
    • 35.Weiterhin unverändertes Bild. Die Roma hat Ballbesitz in der Hälfte der Gäste. Klare Toraktionen gibt es nicht viele. Luciano Spalletti wird, wenn das Ergebnis so bleibt, seinen Spielern in der Halbzeit einen Schlüssel für das gegnerische Tor geben müssen.
    • 32.Die erste hochkarätige Chance des Spiels. De Rossi spielt aus dem rechten Halbfeld eine tolle Bananenflanke auf Edin Dzeko in die Mitte. Fünf Meter vor dem Tor grätscht er den Ball auf die Kiste. Das Leder kullert regelrecht in die Arme von Rafael, der sich überhaupt nicht bewegen muss. Diese Chance hat der Top-Stürmer kläglich liegen lassen.
    • 30.Eine halbe Stunde ist gespielt. Die Roma hat deutlich mehr Ballbesitz und belagert vermehrt den Strafraum der Gäste. Es fehlt weiterhin die entscheidende Aktion. Anscheinend haben die Hausherren dafür aber noch genügend Zeit. Druck auf das eigene Tor gibt es überhaupt nicht von Seiten Cagliaris.
    • 27.Rüdiger tankt sich auf der rechten offensiven Seite gegen zwei Verteidiger durch. Er fällt hin, die Pfeife des Schiedsrichters bleibt aber stumm.
    • 24.Diego Perotti holt die erste Ecke des Spiels heraus. Eine Flanke von der linken Seite kann die Abwehr ins Aus blocken. Bei der Ausführung zieht Rüdiger in der Mitte an seinem Gegenspieler. Der Schiedsrichter pfeift Stürmerfoul.
    • 23.Wieder ist es Peres auf rechts außen, der mit viel Tempo zum Strafraum zieht und vom rechten Strafraumeck einen flachen Pass in die Spitze spielt. Dzeko grätscht, kommt aber am Fünfmeterraum nicht an den Ball. So kullert der Ball links neben dem Pfosten ins Toraus.
    • 22.Weiterhin ist die Roma am Drücker. Es fehlt lediglich der finale Pass in die Spitze. Cagliari steht um den eigenen Strafraum, kann sich aber nicht aus der eigenen Hälfte befreien.
    • 19.Peres führt den anschließenden Freistoß aus aussichtsreicher Position aus. Der Schuss geht über die Mauer, aber auch weit über das Tor. Keine Gefahr für Rafael.
    • 18.Pisacane wehrt einen Schuss von De Rossi aus 20 Metern mit der Hand ab. Das gibt die erste Gelbe Karte des Spiels.
    • 16.Dzeko tanzt an der Mittellinie zwei Gegenspieler auf dem Bierdeckel aus. Anschließend folgt der perfekt gespielte Pass rechts raus zu Nainggolan. Der Belgier fackelt nicht lange und spielt eine flache Hereingabe in den Rücken der Abwehr. Am Elfmeterpunkt wartet Perotti. Er will das Leder direkt auf die Kiste bringen, tritt aber über den Ball! Das wäre gefährlich geworden.
    • 14.Roma zieht die Schnalle jetzt enger. Cagliari hat vermehrt Probleme sich sortiert aus der eigenen Hälfte zu befreien.
    • 11.Dzeko wirbelt durch den gegnerischen Strafraum. Aus der Zentrale nach links gedribbelt, schippt er den Ball zu Perotti an den Fünfmeterraum. Dieser legt direkt in den Rücken der Abwehr ab, wo Strootmann aber zu spät kommt. Ceppitelli spritzt dazwischen und klärt die Situation.
    • 9.Peres sucht von der rechten Außenbahn mit einer Flanke Dzeko in der Mitte. Er findet aber lediglich Perotti am langen Pfosten, der den Ball aus acht Metern harmlos in die Arme des Torwarts köpft.
    • 8.De Rossi bringt die Flanke mit dem rechten Fuß in den Strafraum. Der Ball geht aber an Mann und Maus vorbei ins linke Seitenaus.
    • 7.Peres legt den Ball rechts vor dem Strafraum an Murro vorbei. Dieser fährt das Bein aus und hindert den Römer am Vorbeikommen. Freistoß aus dem rechten Halbfeld.
    • 6.Jetzt tritt die Roma das erste Mal in Erscheinung. Peres lupft aus der Zentrale der gegnerischen Hälfte einen Pass in den lauf von Dzeko links in den Strafraum. Der Bosnier kann den Ball annehmen, der Winkel wird jedoch sehr spitz. Das macht es für Rafael im Tor einfach, den Schuss zu parieren.
    • 3.Das ist eine ansprechende Anfangsphase der Gäste. Abtasten wird heute überbewertet. Es geht direkt zur Sache. Die Roma muss erst einmal noch wach werden.
    • 1.Die erste Minute geht direkt an die Gäste aus Cagliari! Sie belagern den Strafraum der Roma, können aber nicht in eine klare Schussposition kommen. Letztendlich legt Boriello auf Farias auf, der aus 16 Metern mit der Innenseite abzieht. De Rossi wirft sich dazwischen. Der Italiener berührt den Ball mit der Hand, der Schiedsrichter lässt weiter spielen.
    • 1.Cagliari steht am Mittelkreis bereit. Der Schiedsrichter pfeift an, es kann losgehen!
    • Das Spiel wird von Marco Guida geleitet.
    • Die Roma hat eine sehr ansehnliche Bilanz im heimischen Stadio Olimpico. Die letzten zwölf Spiele wurden allesamt gewonnen. Die Gäste hingegen konnten nur einen Punkt aus den letzten sechs Auswärtsspielen holen. Auf dem Blatt wird das also eine klare Angelegenheit. Die Roma könnte sogar einen Rekord einstellen, wenn sie den 13. Sieg in Folge zuhause holt.
    • Cagliari hat sich unter Trainer Massimo Rastelli eine komfortable Position in der Tabelle gesichert. Mit dem 10. Platz und 16 Punkten Abstand zu den Abstiegsplätzen ist man den Saisonzielen bisher durchaus gerecht geworden. Dennoch besitzt der heutige Gast die schwächste Defensive der Liga. Um das etwas in den Griff zu bekommen, lieh man kurzerhand Milans Ersatztorwart Gabriel aus. Ebenso soll Routinier Borriello im Sturm helfen heute zu punkten. Der 35-Jährige konnte am vergangenen Spieltag seine Saisontreffer acht und neun erzielen. Acht von seinen Treffern erzielte er allerdings zuhause.
    • Verzichten muss Spalletti heute auf Mohamed Salah. Der quirrlige Außenstürmer ist für Ägypten im Afrika-Cup im Einsatz und fehlt den Römern vorerst. Nachweislich ist das Fehlen Salahs ein negativer Faktor für die Offensive der Roma. Dennoch konnten alle vier Spiele ohne Salah in dieser Saison gewonnen werden.
    • Luciano Spalletti blickt auf eine tolle Hinrunde seiner Römer zurück. Seit dem 8. Spieltag steht die Roma durchgehend auf dem 2. Platz in der Tabelle. In der Coppa Italia konnte man das erste Heimspiel des Jahres mit einer B-Elf ohne Probleme 4:0 gewinnen. Aber die Roma möchte auch in der Liga weiter angreifen und den ersten Meistertitel seit 2001 holen. Dafür konnte man die ersten beiden Spiele im neuen Jahr positiv bestreiten und holte jeweils auswärts 1:0 Siege Genua und Udinese. Heute kommt Cagliari ins Stadio Olimpico.
    • Bei Cagliari Calcio steht Massimo Rastelli an der Seitenlinie. Er lässt die Gäste in einem 4-5-1 System auflaufen: Rafael - Murru, Alves, Cepitelli, Pisacane - Tachtsidis - Farias, Barella, Dessena, Isla - Borriello
    • Starten wir direkt mit den Aufstellungen. Luciano Spalletti schickt seine Roma in einem 3-4-3 System auf den Rasen: Szczesny - Rüdiger, Fazio, Manolas - Emerson, Strootmann, De Rossi, Peres - Perotti, Dzeko, Nainggolan
    • Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 21. Spieltages zwischen AS Rom und Cagliari Calcio.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal