Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

AS Rom - Florenz (Endstand 2:2): Serie A im Live-Ticker

Live-Ticker: Serie A  

AS Rom - Florenz

|



  • CAG

    0:2

    JUV

  • ACM

    1:1

    UDI

  • EMP

    2:1

    SSC

  • FRO

    3:2

    PAR

  • GEN

    0:4

    INT

  • ROM

    2:2

    FLO

AS Rom

2:2
(1:1)

Florenz

0:1

Germán Pezzella 12.

14. Nicolò Zaniolo

1:1

1:2

Gerson 51.

57. Diego Perotti

2:2

Anst.: 03.04.2019 21:00SR.: D. Massa Zuschauer: 30123Stadion: Olimpico
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 01:29:56
  • Das soll es dann an dieser Stelle gewesen sein. Ich bedanke mich wie immer recht herzlich für Ihr Interesse und wünsche eine gute Nacht!
  • Am Samstagabend geht es für die Hauptstädter mit einem Auswärtsspiel bei Sampdoria Genua weiter. Die Fiorentina hingegen empfängt am Sonntag Frosinone.
  • Die Gäste bleiben somit als Zehnter ohne Aussicht auf Besserung im Tabellenmittelfeld stecken. Die Roma kann Milans Ausrutscher indes nicht nutzen, hat weiterhin vier Zähler Rückstand auf den 4. Rang, rutscht dabei aber sogar auf den 8. Platz ab.
  • Die Roma und die Fiorentina trennen sich also 2:2 - und das ist unter dem Strich durchaus leistungsgerecht. Die Gäste hatten zwar vor allem im ersten Durchgang ein Plus an klaren Chancen und gingen zweimal verdient in Führung. In der letzten halben Stunde wirkten die Römer aber deutlich zielstrebiger - ohne dabei jedoch noch einmal richtig zwingend zu werden. So steht am Ende des Tages ein Remis, das beiden Teams nicht wirklich hilft.
  • 90.+5So ist es, beim fälligen Abstoß beendet Massa das Spiel.
  • 90.+4Muriel zieht vom linken Flügel nach innen und schließt aus 20 Metern ab - drüber. Das war wohl die letzte Aktion der Partie.
  • 90.+3Kolarov flankt auf den kurzen Pfosten, wo die Gäste mühelos klären.
  • 90.+2Die Hälfte der Nachspielzeit ist abgelaufen und die Giallorossi holen noch einmal einen Eckball auf der linken Seite heraus.
  • 90.+1Erst einmal gibt es einen Freistoß, weil Cristante im gegnerischen Sechzehner mit der Hand am Ball ist. Das kostet die Hausherren natürlich wieder einige Sekunden.
  • 90.+1Vier Minuten werden nachgespielt. Gibt es noch den Lucky Punch?
  • 89.Ünder will von der rechten Seite nach innen ziehen, kommt im Dribbling aber nicht wirklich an seinem Gegenspieler vorbei. Der Türke zieht daher schon aus halbrechter Position ab, sein Versuch aus 25 Metern wird aber geblockt.
  • 88.Das hat auch Massa so wahrgenommen, weshalb er Biraghi, der bei der Ausführung einen Freistoßes wartet und wartet, nun eine Gelbe zeigt.
  • 88.Die Gäste scheinen mit dem Remis zufrieden zu sein und lassen sich bei der Ausführung diverser Standards nun reichlich Zeit.
  • 86.Pellegrini dribbelt rechts noch einmal an den gegnerischen Sechzehner und flankt hoch vor das Tor. Dzeko lauert im Zentrum, erwischt das Leder per Kopf aber nicht richtig. So senkt sich der Ball im hohen Bogen über das Tor.
  • 84.Veretout zieht an der Mittellinie das taktische Foul gegen den startenden Nzonzi und holt sich dafür eine Gelbe ab.
  • 83.Pellegrini rauscht bei einem Konter mit zwei Verteidigern zusammen und muss in der Folge behandelt werden.
  • 81.Pellegrini probiert es aus der zweiten Reihe - deutlich drüber.
  • 80.Die Roma wirkt jetzt wieder entschlossener und hat inklusive Nachspielzeit noch etwas mehr als zehn Minuten, um im Kampf um die Champions League drei wichtige Punkte einzusammeln.
  • 79.Pellegrini wird rechts im Sechzehner freigespielt und legt sofort quer. Perotti taucht auf Höhe des Elfmeterpunktes frei auf, trifft den Ball aber nicht richtig, sodass er diesen auch nicht aufs Tor bringt.
  • 77.Pellegrini dribbelt halblinks in den Viola-Sechzehner und kommt nach einem Zweikampf mit Veretout zu Fall. Der Roma-Profi schaut sofort fragend zum Unparteiischen, der aber zu Recht weiterspielen lässt.
  • 76.Da war mehr drin! Nzonzi steigt nach einer Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld fünf Meter vor dem Kasten am höchsten. Er steht nicht optimal zum Ball, köpft diesen dann aber doch sehr deutlich über das Tor.
  • 75.Ranieri nimmt einen Youngster vom Feld und bringt dafür einen anderen: Ünder ersetzt Zaniolo.
  • 75.Chiesa versucht es im Anschluss an eine Ecke aus der zweiten Reihe, hat aber zu viel Rückenlage - drüber.
  • 73.Generell ist die Partie momentan von vielen, kleinen Unterbrechungen geprägt. So entsteht kein Spielfluss.
  • 71.Dann wird kurz wieder Fußball gespielt - bis Chiesa und Karsdorp ins Laufduell gehen. Der Verteidiger meint, dass Chiesa als letztes am Ball war, Massa sieht das anders. Das gefällt dem Roma-Profi nicht, weshalb er sich beschwert. Das wiederum gefällt Massa nicht, weshalb er die nächste Gelbe zückt.
  • 70.... und einmal für Milenkovic, der sich glücklich schätzen darf.
  • 70.Milenkovic foult Perotti im Mittelfeld, woraufhin beide aneinander geraten. Der Verteidiger deutet einen Kopfstoß an, was die Situation nicht beruhigt. Letztlich zückt Massa zweimal Gelb: Einmal für Perotti ...
  • 68.Auch die Gäste wechseln: Mirallas ersetzt Simeone.
  • 68.So ist es: Karsdorp kommt für den verletzten Santon ins Spiel.
  • 67.Santon sinkt abseits des Balles zu Boden und packt sich an den Oberschenkel. Nzonzi befördert das Spielgerät sofort ins Spielaus, damit sein Kollege behandelt werden kann. Perotti eilt als erstes zu Santon und signalisiert direkt, dass es für den Außenverteidiger nicht weitergeht.
  • 66.Simeone setzt nach einem Ballverlust kurz vor der Mittellinie energisch nach, trifft dabei aber auch viel von den beiden Gegenspielern Cristante und Zaniolo. Dafür holt er sich eine Gelbe ab.
  • 65.Dabo findet Muriel 18 Meter vor dem gegnerischen Tor. Der Kolumbianer zieht aus halbrechter Position sofort ab, sein Schuss wird aber geblockt. Ansonsten wäre es wohl richtig brenzlig geworden.
  • 62.Die Gäste tauschen offensiv: Youngster und Roma-Schreck Chiesa kommt für Benassi in die Partie.
  • 61.Die Fiorentina hat den Zugriff verloren und läuft dem Geschehen nun hinterher. Dabo zieht daher im Mittelfeld nun ein Foul.
  • 60.Zaniolo taucht halblinks im gegnerischen Strafraum auf, jagt das Leder unter Bedrängnis aber deutlich am rechten Pfosten vorbei.
  • 59.Der Start in die zweiten 45 Minuten ist also ähnich furios wie schon in der ersten Halbzeit. Nun wirken aber plötzlich die Hausherren dynamischer.
  • 58.Für Vorlagengeber Kluivert war es zugleich die letzte Aktion der Partie. Der defensivere Pellegrini ist nun für ihn im Spiel.
  • 57.Toooor! AS ROMA - AC Florenz 2:2. Wow, was für eine Antwort von Perotti! Cristante schickt Kluivert rechts in den Sechzehner, wo sich der Niederländer im Dribbling behauptet und auf den zweiten Pfosten flankt. Dort lauert Perotti, der die halbhohe Hereingabe aus 14 Metern halblinker Position volley nimmt und unhaltbar ins rechte Eck schweißt. Es ist sein viertes Saisontor.
  • 55.Die Hauptstädter sind um eine Antwort bemüht, lassen wie so oft in dieser Saison aber die notwendige Abstimmung vermissen. Cristante steckt auf dem rechten Flügel durch - dort aber startet niemand. So kullert das Leder ins Aus.
  • 53.Gersons drittes Saisontor wird anschließend überprüft, weil Benassi möglicherweise mit der Hand am Ball war. Sein Arm war aber ganz klar angelegt, weshalb der Treffer zählt.
  • 51.Toooor! AS Roma - AC FLORENZ 1:2. Die Gäste belohnen sich für ihre gute Vorstellung und gehen erneut in Führung. Gerson verlagert das Geschehen auf den linken Flügel, wo Biraghi am Sechzehner ins Dribbling geht und letztlich flankt. Benassi kann die Kugel im Strafraum mit der Brust nicht stoppen, legt damit aber unfreiwillig für Gerson ab. Der zieht aus dem Rückraum direkt ab und visiert dabei das rechte Eck an. Jesus aber fälscht den Flachschuss ab und lenkt ihn damit ins andere Eck. Mirante ist ohne jede Chance.
  • 49.Die Gäste sind auch im zweiten Durchgang die bessere Mannschaft und lassen das Leder aktuell durch die eigenen Reihen laufen.
  • 47.Kluivert kommt im Mittelfeld gegen Dabo zu spät und steigt diesem leicht auf den Fuß. Der Niederländer entschuldigt sich sofort und kommt ohne Karte davon.
  • 47.Beide Trainer haben zur Pause im Übrigen auf Umstellungen verzichtet.
  • 46.Weiter geht's!
  • In einer unterhaltsamen ersten Halbzeit sorgen vor allem die Gäste aus Florenz für die Highlights. Nach zwei ausgelassenen Chancen schlug Pezzella per Kopf zu, Zaniolo hatte aber die prompte Antwort parat. Die Viola blieb in der Folge besser, Muriel traf bei der besten Gelegenheit aber nur den Pfosten. So geht es mit einem für die Römer schmeichelhaften Remis in die Kabinen.
  • 45.+1Beide Teams haben sich offenbar auf das Remis zur Pause verständigt. Der Ball trudelt jedenfalls nur noch langsam durch die Defensivreihe der Roma. Massa hat auch genug geehen und pfeift vor Ablauf der 60 Sekunden Nachpsielzeit ab.
  • 45.+1Während auch der zweite Eckball verpufft, zeigt der 4. Offizielle eine Nachspielzeit von einer Minute an.
  • 45.... diesmal aber passen die Römer im Zentrum auf, klären dabei aber auf Kosten einer weiteren Ecke.
  • 45.Kurz vor dem Pausentee holt die Fiorentina noch einmal einen Eckball auf der linken Seite heraus. Aus einer solchen Situation resultierte ja das 0:1 ...
  • 43.Diesmal probieren es die Gäste aber mit einer Flanke, die jedoch abgefangen wird.
  • 42.Die Gäste holen im linken Halbfeld einen Freistoß heraus. Aus ähnlicher Position hat Muriel das Leder vorhin an den Pfosten gesetzt.
  • 40.Starke Grätsche von Kolarov, der Simeone bei einem Konter dank seines guten Timings fair vom Ball trennt.
  • 40.Kluivert flankt von der rechten Seite vor das Tor, wo Pezzella aber klärt.
  • 38.Gerson versucht es nach mehreren Wacklern aus der zweiten Reihe - deutlich drüber.
  • 36.Die Gäste haben mittlerweile auch ganz leichte Vorteile in puncto Ballbesitz und gewinnen zudem knapp 55 Prozent der Zweikämpfe. EInzig das Ergebnis stimmt aus Sicht der Fiorentina noch nicht.
  • 33.Die Ecke bringt zunächst keine Gefahr, die Hausherren setzen aber nach. Dzeko kommt 23 Meter vor dem Kasten in Schussposition, Lafont lenkt den Flachschuss des Bosniers aber um den rechten Pfosten.
  • 32.Kluivert erobert den Ball in der eigenen Hälfte und treibt die Pille anschließend auf dem rechten Flügel nach vorne. Seine Flanke ist dann eigentlich harmlos, Milenkovic stolpert die Pille aber ins Toraus.
  • 30.Glück für Santon, der das Bein nach einem Einwurf viel zu weit oben hat, Gerson mit dem Spann im Gesicht trifft, dann aber ohne Verwarnung davonkommt.
  • 28.Das 1:1 ist aus Sicht der Hausherren glücklich, denn das Chancenplus der Fiorentina ist mittlerweile erdrückend.
  • 27.Die Gäste bleiben dran und bringen Gerson erneut in Schussposition. Aus halblinker Position setzt der Brasilianer das Leder aber deutlich rechts am Kasten vorbei.
  • 26.Muriel legt einen hohen Ball an der Strafraumkante für den nachrückenden Gerson ab. Dessen Versuch aus 18 Metern wird aber geblockt.
  • 24.Was für ein Pfund! Muriel wird gut 27 Meter vor dem Kasten nicht attackiert, schaut kurz und zieht dann beinahe ansatzlos ab. Das Leder dreht sich tückisch nach außen weg und klatscht an den rechten Außenpfosten. Mirante streckt sich vergebens, anschließend springt die Pille aber zurück ins Feld.
  • 22.Benassi flankt aus dem rechten Halbfeld hoch vor das Tor, wo Simeone die Kugel aber nicht festmachen kann.
  • 20.Dzeko rauscht am kurzen Pfosten in eine halbhohe Hereingabe von der linken Seite. Sein Schussversuch wird abgefälscht und segelt so ins Toraus.
  • 18.Die erste Viertelstunde ist durch und alles andere als langweilig: Die Roma hat optische Vorteile, Florenz aber tauchte bereits dreimal gefährlich vor dem gegnerischen Kasten auf. Zwei Tore in den ersten 14 Minuten sprechen indes schon per se für gute Unterhaltung.
  • 17.Dabo rutscht im Mittelfeld weg, woraufhin ihm Cristante unabsichtlich auf den Rücken fällt. Der Mann aus Burkina Faso hat anschließend Probleme mit dem Rücken, kann nach einer kurzen Unterbrechung aber weitermachen.
  • 15.Kurzer Nachtrag: Während es für Verteidiger Pezzella das zweite Saisontor war, traf Zaniolo eben bereits zum vierten Mal.
  • 14.Toooor! AS ROMA - AC Florenz 1:1. Die Hausherren antworten im direkten Gegenzug! Dzeko verlagert das Geschehen mit einem hohen Ball rechts an den gegnerischen Sechzehner, wo Kluivert ins Dribbling geht und sich mit zwei Haken etwas Platz verschafft. Der Niederländer flankt auf den ersten Pfosten und findet dort Zaniolo. Der köpft die Pille aus zehn Metern an den linken Innenpfosten, von wo der Ball zunächst leicht nach vorne springt, dann aber doch noch über die Torlinie in die Maschen trudelt.
  • 12.Toooor! AS Roma - AC FLORENZ 0:1. Im Anschluss an die fällige Ecke klingelt es dann doch: Biraghi flankt auf den zweiten Pfosten, wo Kolarov alleine gegen drei Fiorentina-Profis steht. Pezzella steigt am höchsten und köpft aus fünf Metern mühelos ein.
  • 12.Mirante! Gerson steckt ganz stark in den Lauf des kreuzenden Muriel durch und nimmt damit drei Verteidiger aus dem Spiel. Muriel taucht frei vor Mirante auf, scheitert aus 16 Metern halbrechter Position aber am Schlussmann, der rechtzeitig unten ist und die Pille so um den rechten Pfosten lenkt.
  • 10.Zaniolo und Dzeko kombinieren sich über halbrechts etwas umständlich in den Sechzehner, wo sie mehrfach den Zeitpunkt des Abschlusses verpassen. Letztlich zieht der Youngster ab, sein Versuch wird aber geblockt.
  • 8.Munterer Auftakt im Stadio Olimpico: Die Hausherren sind sichtlich um Wiedergutmachung bemüht, die Gäste hingegen spielen befreit auf.
  • 7.Die Römer holen im linken Halbfeld einen Freistoß heraus. Perotti führt aus, flankt aber direkt in die Arme von Lafont.
  • 4.Benassi! Dabo wird auf der linken Seite nicht wirklich attackiert und flankt halbhoch auf den zweiten Pfosten. Dort steht Benassi völlig blank, drückt die Pille aus zwölf Metern aber genau auf die Handschuhe von Mirante. Der lenkt das Leder über den Querbalken.
  • 3.Sekunden später holt sich Kolarov für ein taktisches Foul an der Mittellinie die erste Gelbe der Partie ab.
  • 3.Lafont sieht nach einer scharfen Hereingabe von der rechten Seite am kurzen Pfosten schlecht aus, weil er das Leder nach vorne prallen lässt. Zu seinem Glück klärt Veretout dort aber in höchster Not.
  • 1.Der Ball rollt!
  • Schiedsrichter der heutigen Partie ist im Übrigen Davide Massa. Für den 37-jährigen Banker aus Imperia ist es der 121. Einsatz in Italiens höchster Spielklasse. Dabei leitete er bisher noch nie ein Aufeinandertreffen von der Roma und der Fiorentina.
  • Auch am Sonntag mussten die Römer eine empfindliche Schlappe hinnehmen: Die Giallorossi verloren vor heimischer Kulisse mit 1:4 gegen Napoli. "Ich hoffe, dass uns diese Niederlagen mit der Motivation ausstatten, um zu antworten", versucht Ranieri den deftigen Pleiten etwas Positives abzugewinnen.
  • Apropos Pokal, im Viertelfinale eben jenes Wettbewerbes gab es das letzte Aufeinandertreffen zwischen der Roma und der Fiorentina. Ende Januar holten sich die Hauptstädter in der Toskana die heftigste Abreibung ihrer jüngeren Vereinsgeschichte ab und unterlagen mit 1:7. Edin Dzeko flog in der Schlussphase vom Platz, Federico Chiesa gelang auf der anderen Seite ein Hattrick.
  • Für die Toskaner, die zwischen 2013 und 2017 stets international dabei waren, geht es in der Serie A also eigentlich um nichts mehr. Dafür bleibt ihnen aber immerhin noch der Pokal. Im Hinspiel des Halbfinales spielte die Fiorentina 3:3 gegen Bergamo.
  • Die Gäste aus Florenz stecken indes im Mittelfeld der Tabelle fest. Nach 29 Spieltagen stehen 38 Punkte zu Buche, womit der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz zwölf Zähler beträgt. Der Rückstand auf Lazio, das als Sechster den ersten Europa-League-Rang belegt, beträgt indes zehn Punkte.
  • Diesen belegt aktuell der AC Milan, der gestern gegen Udinese allerdings nicht über ein 1:1 hinauskam. Die Hauptstädter, bei denen Claudio Ranieri Eusebio Di Francesco nach dem Aus in der Königsklasse als Trainer abgelöst hat, können heute also immerhin den Rückstand auf die Champions-League-Ränge verkürzen.
  • Beide Mannschaften spielen bis dato eine eher enttäuschende Saison. Die Hauptstädter landeten in den jüngsten fünf Spielzeiten immer unter den Top 3 und standen letztes Jahr sogar im Champions-League-Halbfinale. Momentan ist die Roma aber nur Siebter und liegt fünf Zähler hinter dem 4. Rang.
  • Im Vergleich zum letzten Spieltag nehmen die Römer damit vier Veränderungen an ihrer Startelf vor: Mirante, Juan Jesus, Zaniolo, Kluivert beginnen anstelle von Olsen, Manolas, De Rossi und Schick. Die Toskaner tauschen indes zweimal: Pezzella und Dabo ersetzen Laurini und Mirallas.
  • Und so starten die Gäste aus Florenz: Lafont - Milenkovic, Pezzella, Vitor Hugo, Biraghi - Benassi, Veretout, Dabo - Gerson - Simeone, Muriel.
  • Werfen wir direkt einmal einen Blick auf die Aufstellungen beider Mannschaften - angefangen bei den Hausherren: Mirante - Santon, Fazio, Juan Jesus, Kolarov - Cristante, Nzonzi, Zaniolo - Kluivert, Dzeko, Perotti.
  • Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 30. Spieltages zwischen AS Rom und AC Florenz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe