Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

CFC Genua - AS Rom: Serie A im Live-Ticker

Live-Ticker: Serie A  

CFC Genua - AS Rom

|



    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 11:23:02
    • Das war es für heute, bis dahin!
    • Am kommenden Spieltag muss der CFC Genua bei Atalanta Bergamo antreten, während die Roma den Titelverteidiger Juventus im Stadio Olimpico empfängt.
    • Mit diesem Unentschieden holt die Roma nur einen Punkt im Kampf um die Königsklasse auf und liegt jetzt drei Zähler hinter dem Tabellenvierten Atalanta. Genua hat mit jetzt 36 Zählern vier Punkte Vorsprung auf den 18. Platz.
    • Was für ein Finish! Genua trifft nach einer schwachen zweiten Hälfte in der 91. Minute zum schmeichelhaften Unentschieden, nur um fünf Minuten später einen Elfmeter zu verschießen und so den Sieg liegen zu lassen. Das wären drei enorm wichtige Punkte im Abstiegskampf gewesen! Die Roma kann sich letzten Endes mit einem Punkt in Genua zufrieden geben, schließlich war man zwar dominant, viele Torchancen konnte die Mannschaft von Ranieri aber auch nicht erspielen.
    • 90.+7Und dann ist Schluss! Genua und die Roma trennen sich 1:1.
    • 90.+6Rolon sieht für eine Diskussion die Gelbe Karte.
    • 90.+6Und Mirante hält! Sanabria läuft an und schiebt den Ball grottenschlecht in die Mitte, Mirante hat keine Probleme, den Schuss zu parieren!
    • 90.+5Es gibt Elfmeter für Genua! Nach einem langen Schlag ist Sanabria am Fünfer vor Mirante am Ball und kommt zu Fall, es gibt den berechtigten Strafstoß!
    • 90.+3Rolon ist für Bessa im Spiel.
    • 90.+1Toooor! CFC GENUA - AS Roma 1:1. Der Lucky Punch! Veloso schlägt einen Eckball von der rechten Seite an den Elfmeterpunkt, Romero setzt sich in der Luft und gegen Fazio durch und köpft den Ball unter die Latte! 
    • 89.Karsdorp ersetzt in den Schlussminuten Florenzi.
    • 88.Das Spiel nimmt langsam aber sicher Kick-and-Rush-Format an. Die hohen Bälle fliegen über das Spielfeld.
    • 84.Kluivert holt sich in der Schlussphase die Gelbe Karte ab.
    • 83.Mit Lerager nimmt Prandelli einen Sechser vom Feld, Sanabria besetzt die Sturmspitze.
    • 82.Toooor! CFC Genua - AS ROMA 0:1. El Shaarawy erlöst Ranieri! Eine Flanke von der rechten Seite leitet Dzeko mit dem Kopf blind ins Zentrum weiter und findet am zweiten Pfosten tatsächlich El Shaarawy, der den Ball per Volley unhaltbar aus fünf Metern in die Maschen drischt!
    • 79.Kouame wird nach einem langen Ball einmal mehr wegen Abseits zurückgepfiffen und der Stürmer jagt den Ball auf die Tribüne. Erstaunlich, dass die Gelbe Karte stecken bleibt.
    • 77.Genua spielt einen Konter schlecht aus. Biraschi und Kouame sprinten im Gleichschritt über rechts auf Fazio und Manolas zu, Biraschi steckt im richtigen Moment durch, doch Kouame hat einen zu großen Bogen gelaufen und so kann Fazio klären.
    • 73.Genuas fußballerisch wohl bester Spieler betritt den Rasen: Pandev ersetzt Lapadula.
    • 71.Ein großes Talent ersetzt das andere: Kluivert ist nach überstandenen Oberschenkelproblemen für 20 Minuten im Spiel, Zaniolo hat nach einer blassen Vorstellung Feierabend.
    • 69.Wieder Dzeko, doch auch dieses Mal ist Radu zur Stelle. El Shaarawy wird auf dem linken Flügel gedoppelt und schlägt schnell die Flanke in den Sechzehner, der Bosnier steigt hoch und lässt das Spielgerät über die Platte rutschen. Radu steht goldrichtig und hat die Kugel.
    • 66.Ranieri wagt die erste Umstellung: Pellegrini räumt die Zehn hinter Dzeko, Schick bildet mit dem ehemaligen Wolfsburger jetzt den Doppelsturm.
    • 63.Jetzt aber Genua! Veloso lässt im linken Mittelfeld Cristante stehen, doch ihm fehlt es an Unterstützung. Schließlich haut er die lange Flanke in den Sechzehner, wo sich Lapadula am Fünfer zwar gegen Fazio in der Luft durchsetzen kann, Mirante den Kopfball aber sicher fängt.
    • 60.Eine Viertelstunde ist in der zweiten Hälfte gespielt und die Giallorossi etablieren sich langsam aber sicher als dominante Mannschaft. Die Gastgeber kommen nur noch schwer aus der eigenen Hälfte.
    • 57.Zaniola stark, Radu besser! Nach einer langen Flanke von Kolarov fällt dem Jungstar der Ball am rechten Sechzehnereck vor die Füße, mit einem schnellen Haken zieht er an Criscito vorbei in die Mitte und drückt aus 16 Metern ab, Radu steht quer in der Luft und faustet den wuchtigen Schuss über die Latte!
    • 54.Florenzi treibt den Ball rechts bis zur Grundlinie und schlägt den Ball scharf vor den Kasten, Radu segelt unter dem Ball her und hat Glück, dass Romero vor Dzeko zur Ecke klären kann.
    • 51.Criscito verteilt gegen Zaniolo den Beinschuss und der stellt sofort sein Bein raus. Der 18-Jährige sieht Gelb.
    • 49.Zukanovic nimmt Dzeko in der eigenen Hälfte den Ball ab und sucht sofort Lapadula mit einem langen Schlag, zusammen mit Kouame läuft er gegen Manolas und Fazio auf den Kasten der Roma zu, doch bei der Ballannahme springt ihm die Kugel meterweit weg und Fazio schnappt sich das Spielgerät.
    • 45.Weiter gehts mit Hälfte zwei!
    • Beide Teams hatten in den ersten 45 Minuten genau eine sehr gute Chance auf ein Tor, doch abgesehen davon war es besonders von der Roma offensiv eine sehr schwache Vorstellung. Während die Gastgeber immer wieder zum Abschluss kamen, zeigte sich die Mannschaft von Claudio Ranieri besonders vom frühen Gegenpressing der Gastgeber zu Spielbeginn überrumpelt.
    • 45.+1Unmittelbar vor dem Pausenpfiff vergibt Kouame nach einer Ecke von Criscito nochmals eine Gelegenheit per Kopf, torlos geht es in die Pause!
    • 44.Veloso darf sich kurz vor der Pause nochmal mit einem Freistoß versuchen, doch der hohe Ball wird von Fazio zur Ecke geklärt. Auch der Standard sorgt für keine Gefahr.
    • 41.Es bleibt dabei: Das Spiel findet gerade ausschließlich zwischen den Sechzehnern statt, die Defensiven beider Teams lassen nicht viel zu.
    • 38.Im Vergleich zur Anfangsphase hat das Spiel nun etwas an Tempo verloren, es wird nicht mehr so intensiv angelaufen und wir sehen mehr kontrollierte Ballstafetten.
    • 34.Wieder agiert Dzeko unglücklich. Nach einem präzisen Ball aus dem Halbfeld von Florenzi in den Strafraum hat Dzeko viel Zeit, um den Ball anzunehmen, doch das Spielgerät springt von seinem Knie direkt in Criscitos Füße.
    • 31.Mal wieder ein Eckball für die Hauptstädter. Kolarov bringt den Ball vom Tor weg in den Sechzehner, Dzeko steht vollkommen blank am Fünfer, doch setzt der Bosnier den Kopfball knapp über den Querbalken!
    • 28.Langsam aber sicher müssen wir über die Offensivabteilung der Roma und insbesondere Dzeko sprechen: Der Bosnier sieht hier größtenteils wie ein Fremdkörper im Spiel aus, der bisher mit vielen schlechten Zuspielen auf seine Mitspieler aufgefalllen ist. Aber auch El Shaarawy und Zaniolo auf den Flügeln sehen gegen die hochstehenden Außenverteidiger der Gastgeber keine Schnitte.
    • 25.Wieder probieren es die Gastgeber mit einem langen Ball auf Kouame, doch dieses Mal positioniert sich Manolas deutlich besser und kann per Kopfball klären.
    • 21.Auch Genua hat die Chance auf den Führungstreffer! Nach einem langen Ball findet sich Kouame mit Ball im Sechzehner gegen Manolas wieder und spielt einen guten Querpass in den Lauf von Lapadula, der am Fünfer in den Ball hineingrätschen will, doch haarscharf verpasst!
    • 19.Pellegrini schlägt einen Eckball von der rechten Seite an den Elfmeterpunkt, wo Fazio hochsteigt und den Ball unbedrängt ins lange Eck drücken kann, doch Radu macht sich auf der Linie ganz lang und verhindert den Einschlag!
    • 17.Biraschi hat auf der rechten Seite viel Platz und steckt mit einem präzisen Steilpass in die Box auf Kouame durch, der Fazio enteilt ist und aus spitzem Winkel voll draufhält, der Schuss zischt über den Querbalken hinweg!
    • 15.Veloso fasst sich aus 25 Metern ein Herz und hält mit seinem starken Linken drauf, der Flachschuss schlägt knapp neben dem rechten Pfosten in der Bandenwerbung ein.
    • 11.Wie zu erwarten ist es ein temporeicher Beginn von beiden Mannschaften, wobei das insbesondere von der Roma so zu erwarten war. In dieser Spielzeit haben die Hauptstädter in der Anfangsviertelstunde 14 Mal ins gegnerische Tor getroffen - Ligabestwert.
    • 8.Dzeko hat die Möglichkeit, das Spiel schnell zu machen und bedient El Shaarawy auf dem linken Flügel, doch der wird sofort von zwei Mann gestellt und muss den Konter abbrechen.
    • 5.Den fälligen Freistoß zieht Veloso mit viel Schnitt an den kurzen Pfosten, wo Lapadula den Haaransatz noch an den Ball bekommt, doch das Spielgerät landet haarscharf neben dem Pfosten im Außennetz.
    • 4.Nach einem langen Schlag ist Kouame im Laufduell an Fazio vorbei und wird kurz vor der Strafraumkante vom Argentinier gelegt. Der Schiedsrichter lässt die Gelbe Karte überraschend stecken.
    • 2.Roma am Ball, doch die Gastgeber gehen von Beginn an früh drauf. Allerdings trifft Biraschi Kolarov am Fuß und die aussichtsreiche Pressingsituation ist beendet.
    • 1.Der Ball rollt!
    • Die Mannschaften betreten soeben den Rasen, gleich legen wir los!
    • Ganz anders sieht es beim FC Genua aus, der nachwievor gegen den Abstieg spielt. Magere drei Punkte trennen den Tabellenfünfzehnten von Empoli, das aktuell den 18. Platz belegt. 
    • Bei einem Blick auf die Tabelle wird schnell klar, dass die Roma heute beinahe schon gewinnen muss, soll auch in der kommenden Saison in der Champions League Fußball gespielt werden. Mit aktuell 58 Punkten steht man auf Rang fünf, der Rückstand auf den Tabellenvierten Atalanta beträgt vier Zähler.
    • Der Hauptstadtklub hat keines der letzten neun Aufeinandertreffen mit dem FC Genua verloren (8 Siege, 1 Unentschieden). Die letzte Niederlage gab es im Mai 2014, Endstand 0:1 aus Sicht der AS.
    • Das Hinspiel zwischen beiden Mannschaften endete in einem 3:2-Heimerfolg für die Roma. Damals trafen noch der im Winter zum AC Milan abgewanderte Piatek und Hiljemark für Genua in der ersten Halbzeit, während Fazio und Kluivert für den 2:2-Pausenstand sorgten. Cristante entschied mit seinem Treffer nach der Pause die Partie.
    • Einzig Diego Perotti fällt mit einer Verletzung des Beinbeugermuskels aus, während Justin Kluivert nach überstandenen Oberschenkelproblemen zumindest wieder im Kader steht. Ansonsten hat Claudio Ranieri mit unter anderem Javier Pastore, Cengiz Ünder und Patrick Schick namhafte Alternativen auf der Bank. 
    • Und für diese Startelf hat sich Claudio Ranieri entschieden: Mirante - Florenzi, Manolas, Fazio, Kolarov - Cristante, N'Zonzi - Zaniolo, Pellegrini, El Shaarawy - Dzeko.
    • Verletzungsbedingt fallen heute drei Akteure bei den Gastgebern aus, wobei der Ausfall von Stefano Sturaro sicherlich am schwersten wiegt. Andrea Favilli und Oscar Hiljemark fehlen ebenfalls. Aber auch unabhängig von den Verletzungen überrascht Prandelli mit seiner ersten Elf: Koray Günter, Antonio Sanabria und Goran Pandev sitzen allesamt zunächst nur auf der Bank.
    • Diese Elf schickt Cesare Prandelli heute auf den Platz: Radu - Romero, Radovanovic, Zukanovic - Biraschi, Lerager, Bessa, Veloso, Criscito - Lapadula, Kouame.
    • Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 35. Spieltages zwischen CFC Genua und AS Rom.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal