Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

San Marino - Deutschland: WM-Qualifikation 2018 im Live-Ticker

...

Live-Ticker: WM-Qualifikation 2018  

San Marino - Deutschland

|



  • ARM

    3:2

    MNE

  • CZE

    2:1

    NOR

  • DEN

    4:1

    KAZ

  • ENG

    3:0

    SCO

  • FRA

    2:1

    SWE

  • MLT

    0:1

    SLO

San Marino

0:8
(0:3)

Deutschland

0:1

Sami Khedira 7.

0:2

Serge Gnabry 9.

0:3

Jonas Hector 32.

0:4

Serge Gnabry 58.

0:5

Jonas Hector 65.

0:6

Serge Gnabry 76.

0:7

(ET) Mattia Stefanelli 82.

0:8

Kevin Volland 85.

Anst.: 11.11.2016 20:45SR.: A. Kuchin Zuschauer: 3851Stadion: San Marino Stadium
  • Aktualisieren
  • Highlights
Letzte Aktualisierung: 19:33:23
  • Die Pflichtspiele im Länderspieljahr 2016 sind damit absolviert. Deutschland ist auf bestem Weg zur WM 2018 und kann am Dienstag in Italien gegen die Squadra Azzurra beim Freundschaftsspiel das Jahr mit einem Erfolgserlebnis beenden. Heute schließen wir für's Erste aber den Ticker und wünschen Ihnen einen schönen Restabend. Auf Wiederlesen!
  • Die sportlich überraschendere Nachricht kommt heute aus Nordirland. Dort haben die Gastgeber Aserbaidschan mit 4:0 geschlagen und den 2. Platz in Gruppe C übernommen. Deutschland führt nunmehr mit fünf Vorsprung vor der Konkurrenz. Das ist ganz nach Joachim Löws Geschmack, der angekündigt hatte, die Qualifikation dominieren zu wollen.
  • Serge Gnabry und Benjamin Henrichs wussten als Debütanten Nummer 84 und 85 durchaus auf sich aufmerksam zu machen. Vor allem Gnabry hätte sich als Man of the Match einen Einsatz gegen Italien verdient. Drei Tore beim DFB-Debüt - das gelang zuletzt einem gewissen Dieter Müller.
  • Joachim Löw ist nun also auch offiziell mit 95 Siegen der erfolgreichste Trainer der DFB-Historie. Deutschland erzielt acht Tore, lässt auf der anderen Seite nicht einmal einen einzigen Schuss auf den eigenen Kasten zu. Am Ende ein mehr als souveräner Auftritt des Weltmeisters!
  • 90.Schluss, aus und vorbei! Deutschland gewinnt in San Marino mit 8:0.
  • 90.Deutschland kommt noch einmal über Goretzka. Der Schalker spielt an der Strafraumgrenze kurz auf Gnabry, der nochmals auf halblinks zu Gündogan ablegt. Der Spieler von Manchester City versucht es ein letztes Mal aus der Distanz, wird jedoch umgehend geblockt.
  • 90.Drei Minuten werden nachgespielt. Warum weiß nur Schiedsrichter Kuchin selbst.
  • 90.Matteo Vitaioli weicht in der letzten Minute des Spiels für Adolfe Jose Hirsch.
  • 88.Aldo Simoncelli mit einer weiteren tollen Parade. Müller zieht von der Strafraumgrenze mit dem Innenrist ab. Simoncelli sieht den Schuss aufgrund eines undurchsichtigen Spielerhaufens vor ihm erst spät, reagiert dann aber umso besser und fischt das Leder mit einem starken Reflex aus dem rechten Eck.
  • 88.San Marino wehrt sich nochmals standhaft und versucht, doch noch zum ersten Torschuss gegen den Weltmeister zu kommen. Bislang fehlen den Gastgebern dafür aber gut 40 Meter Raumgewinn.
  • 85.Nummer acht für Deutschland! Müller wird rechts im Strafraum wunderbar freigespielt. Der Bayer hat im Sechzehner Zeit und Platz und nutzt beides für einen wohlüberlegten Querpass an die linke Fünferkante. Dort hat Volland zunächst Probleme, das Leder auf nassem Geläuf anzunehmen. Letztlich vollendet der Leverkusener aber doch per Drehschuss in die rechte untere Ecke. Das sieht nicht so souverän aus, ist aber ebenso effektiv.
  • 85.Toooooor! San Marino - DEUTSCHLAND 0:8 - Torschütze: Kevin Volland
  • 83.San Marino wollte besser abschneiden, als Brasilien bei der Heim-WM 2014. Das ist in diesem Moment hinfällig. Volland setzt sich rechts im Sechzehner sehenswert durch, läuft bis an die Fünfmeterraumkante und legt das Leder von dort hart und flach in die Mitte. Aldo Simoncelli wehrt das Leder nach vorne ab, fälscht die Hereingabe aber so unglücklich ab, dass Stefanelli das Leder ans Schienbein bekommt und so ins eigene Tor befördert.
  • 82.Toooooor! San Marino - DEUTSCHLAND 0:7 - Torschütze: Mattia Stefanelli (Eigentor)
  • 80.WIr gratulieren Joachim Löw in grenzenloser Dreistigkeit ein wenig vorschnell. 10 Minuten vor Ende der Partie wagen wir zu behaupten, dass Löw mit dem 95. Sieg als Trainer der Nationalelf zum erfolgreichsten DFB-Coach aller Zeiten wird.
  • 77.Serge Gnabry zum Dritten! Müller spielt, wie soll es anders sein, mit einem hohen Ball aus dem halbrechten Mittelfeld Gnabry im Sechzehner frei. Der läuft im Rücken seiner Gegenspieler links im Sechzehner ein und veredelt sein Spiel mit einer Direktabnahme aus 15 Metern rechts unten in die Ecke. Technisch anspruchsvoll und wunderschön anzusehen!
  • 77.Dritter Wechsel im deutschen Team: Leon Goretzka ersetzt Sami Khedira. Das bedeutet auch, das Debütant Nummer 86, namentlich genannt Yannick Gerhardt, sich noch gedulden muss.
  • 76.Tooooooor! San Marino - DEUTSCHLAND 0:6 - Torschütze: Serge Gnabry
  • 76.Tooooor! 0:5 für Deutschld. durch Serge Gnabry!
  • 75.Es fehlt an der Präzision der Hereingaben. Deutschlands Tore fielen weitestgehend durch Anspiele aus dem Halbfeld. Das klassische Flügelspiel lahmt bislang jedoch noch ein wenig. Da fehlt es an der Qualität der Flanken und den richtigen Laufwegen.
  • 73.Thomas Müller flankt rechts im Strafraum mit dem Außenrist auf Serge Gnabry am linken Fünfereck. Ehe dieser jedoch den dritten Treffer markiert, pfeift ihn Schiedsrichter Kuchin wegen einer Abseitsstellung zurück.
  • 71.Max Meyer darf sich mit Olympia-Kollege Gnabry in den letzten 20 Minuten beweisen. Mario Götze verlässt für ihn den Platz.
  • 71.Feierabend für Mario Gomez! Der Wolfsburger hat viel gearbeitet, räumt das Feld aber torlos für Nachfolger Kevin Volland.
  • 69.Deutschland führt standesgemäß mit 5:0. Mario Götze erarbeitet sich mit zwei Vorlagen Selbstvertrauen, doch die zuletzt nicht immer bombensicheren Stürmer Müller und Gomez hadern heute mit ihrem Abschluss. Früher wurden die Sorgenkinder bei der Nationalmannschaft noch mit Toren geheilt, heute scheint das nicht der Fall zu sein.
  • 66.Jonas Hector schnürt seinen ersten Doppelpack im Nationaltrikot. Das ist bei drei Treffern insgesamt auch mehr als einleuchtend. Zum Hintergrund: Mario Götze sichert sich das Leder nach einer Kombination über die linke Seite an der Torauslinie. Aldo Simoncini irrt im Strafraum etwas orientierungslos umher. Götze legt das Leder mit einem Mini-Querpass zum linken Fünfereck, wo Hector den Ball mit der Pike über die Linie drückt.
  • 65.Toooooor! San Marino - DEUTSCHLAND 0:5 - Torschütze: Jonas Hector
  • 63.Gnabry kämpft und arbeitet, so weit man das überhaupt muss, auch nach hinten mit. Nun verursacht er unter Mithilfe von Hector jedoch ein Foul nahe San Marinos linker Eckfahne.
  • 60.Erste Gelbe Karte der Partie: Kapitän Matteo Vitaiolo grätscht Henrichs von hinten über den Haufen. Der Ball war da bereits lange weg!
  • 59.Kimmich, nicht Ilkay Gündogan, sucht den Chipball aus dem Mittelfeld ins Strafraumzentrum. Serge Gnabry nutzt die Bewegung der herausrückenden Abwehr, um sich in deren Rücken alleine an den Elfmeterpunkt zu schleichen. Von dort netzt der Bremer aus dem Lauf mit dem Innenrist überlegt rechts unten ein. Volleyschuss zum zweiten Treffer im ersten Spiel. Das gab es wahrlich nicht oft in der DFB-Historie! Kleines Manko: Es roch nach ein wenig nach Abseits beim Abspiel von Kimmich.
  • 59.Der erste Wechsel der Partie geht an die Hausherren: Domeniconi kommt für Tosi.
  • 58.Tooooooor! San Marino - DEUTSCHLAND 0:4 - Torschütze: Serge Gnabry
  • 58.Tooooor! 0:2 für Deutschld. durch Serge Gnabry!
  • 56.Das nasse Spielgerät macht San Marino in der Tat Probleme. Müller zieht rechts die Strafraumgrenze entlang bis zur Grundlinie. Von dort spielt der Bayer flach ins Zentrum, wo wieder einmal die Verteidigung das Leder beim Befreiungsschlag nicht richtig trifft. Gündogan bekommt das Leder 16 Meter zentral vor dem Tor, schlenzt das Leder aber am rechten Pfosten vorbei. Bei Toni Kroos gilt so etwas gemeinhin schon fast als Elfmeter...
  • 54.Freistoß für Deutschland 22 Meter zentral vor San Marinos Tor. Gündogan schlenzt das Leder rechts um die Mauer herum. Sein Schuss wird aber von der Hand eines Spielers aus der Mauer abgefälscht und trudelt letztlich Zentimeter neben dem rechten Pfosten ins Toraus. Hätte der Schiedsrichter es gesehen, hätte er auch durchaus über Handspiel nachdenken müssen.
  • 52.Deutschland rennt einmal mehr an, belagert den Sechzehner teilweise mit fünf, sechs Mann, die sich dann bei den zugegeben mäßigen Flanken aber mit entsprechend vielen Gegenspielern auf den Füßen stehen.
  • 49.Mattia Stefanelli kontert über den rechten Flügel und überläuft nahe der der rechten Eckfahne Mats Hummels. Bevor die Legende von San Marinos Fußball aber auf der Torauslinie in den Strafraum ziehen kann, rutscht er weg und bugsiert das Leder ins Toraus.
  • 47.Dritte richtig gute Chance für Benjamin Henrichs! Hectors Hereingabe nahe der linken Eckfahne wird im Zentrum weder von den Deutschen noch von den Gastgebern richtig verarbeitet. Also gelangt der Ball an die Strafraumgrenze zu Henrichs, der das Leder mit dem Innenrist knapp am linken Pfosten vorbeischlenzt.
  • 46.Anstoß in Serravalle! Hoffen wir, dass es nicht der letzte war.
  • San Marino verteidigt fair, aber für ein Team, das nur dreimal die Woche trainiert, durchaus clever und taktisch diszipliniert. Deutschland hatte Chancen zum 4,5 oder 6:0, hat in Person von Gomez und Müller aber Kimme und Korn noch nicht richtig eingestellt.
  • Wie heißt es so schön: Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss. Wir wollen der DFB-Elf nicht unterstellen, dass sie sich schont. Man merkt aber doch deutlich, dass ein 14:0 hier nicht das Ziel ist.
  • 45.Pause in San Marino! 3:0 für den DFB. Das ist standesgemäß, aber sicherlich noch ausbaufähig.
  • 45.Aldo Simoncini pariert stark! Thomas Müller schleicht sich bei einer Flanke vom linken Flügel im Rücken seiner Bewacher an den kurzen Pfosten, scheitert mit seiner Direktabnahme aus fünf Metern aber am stark reagierenden Simoncini, der das Leder aus dem kurzen Eck fischt.
  • 45.Deutschland kombiniert und rennt an, San Marino verteidigt, ohne dabei aber unfair oder gar hart zu verteidigen. Die Partie hier hat Freundschaftsspielcharakter.
  • 45.Eine Minute wird in der ersten Hälfte nachgespielt
  • 43.Tor für Deutschland? Nein, aber irgendwie eben doch. Götze spitzelt das Leder aus vollem Lauf ins Zentrum auf halbrechts zu Müller durch. Der läuft im Sechzehner auf Simoncini zu und legt quer auf Gomez, der das Leder ins leere Tor drückt. Die Unparteiischen entscheiden auf Abseits, tun Müllers exzellentem Laufweg damit aber Unrecht.
  • 42.Mario Gomez musste vor zwei, drei Minuten kurz behandelt werden, läuft nun aber doch wieder relativ rund. Da scheint man sich beim VfL Wolfsburg keine Sorgen machen zu müssen.
  • 40.Ilkay Gündogan hat heute den Lobpass für sich entdeckt. Immer wieder hebt er das Leder gefühlvoll aus mal 20, mal 30 Metern in den Strafraum und findet dort mit Gomez und Müller immer wieder Anspielstationen. Die Verarbeitung des Balles unter Druck ist letztlich oft der springende Punkt, an dem dieses Vorhaben scheitert.
  • 38.Serge Gnabry ist bislang auffälligster Spieler der Partie. Natürlich zieht Thomas Müller vom rechten Flügel bevorzugt in die Mitte, doch die Tatsache, dass der DFB in 70 Prozent der Fälle über Gnabrys linken Flügel kommt, darf der Bremer durchaus als Kompliment verstehen.
  • 37.Gnabry zieht vom linken Flügel einmal mehr in die Mitte und legt unter Bedrängnis von zwei Gegenspielern rechts an die Strafraumgrenze zu Thomas Müller. Der schließt per Vollspann ab, scheitert jedoch mit einem hohen unplatzierten Schuss an Keeper Simoncini.
  • 35.Es regnet in Strömen in Serravalle. Von einem Kampfspiel kann hier aber keine Rede sein, weil der DFB die spielerische Lösung sucht. Gnabry wird von Gündogan im Strafraum freigespielt, doch sein Schuss vom Elfmeterpunkt wird so abgefälscht,d dass das Leder am linken Pfosten vorbeitrudelt.
  • 33.Nächster Treffer für das DFB-Team! Gündogan leitet das Tor mit einem schönen flachen Anspiel aus dem Mittelfeld an den Strafraum ein. Götze nimmt das Leder aber, dreht sich um die eigenen Achse und schickt dann Jonas Hector mit einem schönen Schnittstellenpass in den Sechzehner. Der Kölner schiebt trotz Gegenspielerdrucks halblinks im Strafraum überlegt rechts unten ein. Aldo Simoncini ist einmal mehr machtlos.
  • 32.Tooooooor! San Marino - DEUTSCHLAND 0:3 - Torschütze: Jonas Hector
  • 31.Das hätte gut und gerne das 3:0 sein können, wenn nicht müssen. Hector schließt einen seiner Vorstöße mit einer scharfen halbhohen Flanke von der Grundlinie ab. Gomez kommt am kurzen Pfosten alleine vor Simoncini in die Nähe des Balles, rauscht aber knapp an der Flanke vorbei. Aldo Simoncini klärt das Leder letztlich per Faustabwehr.
  • 29.Ein Hauptziel der DFB-Akteure wird heute sicherlich auch sein, dieses Spiel ohne Verletzungen zu überstehen. Jonas Hector sieht sein Vorhaben bereits in Gefahr, als Tommaso Zafferani ihm mit Anlauf von vorne entgegengrätscht. Am Ende kommen aber beide mit dem Schrecken davon: Hector bleibt unverletzt und der Mann aus San Marino entgeht der ersten Verwarnung dieser Partie.
  • 28.Standardsituation für den DFB: Ilkay Gündogan versucht es aus 25 Metern beinahe vom linken Flügel direkt. Simoncini faustet das Leder aus dem Strafraum und legt dem Mittelfeldantreiber der Citizens das Leder erneut auf den Schlappen. Gündogan zieht aus 25 Metern ab, zielt jedoch einen guten halben Meter über den rechten Querbalken.
  • 26.Es brennt lichterloh in San Marinos Strafraum. Erst schickt Götze nach Zusammenspiel mit Gnabry Gomez in die Gasse. Dieser bleibt halblinks im Sechzehner aus zehn Metern aber an Davide Simoncini hängen. Über Umwege gelangt die DFB-Elf wieder an den Ball. Götze flankt, Müller legt ab und Benjamin Henrichs kommt rechts im Strafraum frei zum Abschluss, verzieht alleine vor Aldo Simoncini aber deutlich.
  • 25.Gündogan flankt von halbrechts an den Elfmeterpunkt, wo Müller das Leder nur mit dem Scheitel streift, aber so auf den langen Pfosten zu Götze verlängert. Ehe dieser aber aus spitzem Winkel querlegen kann, ertönt der Pfiff des Schiedsrichters. Abseits!
  • 23.Nicht, dass man von der DFB-Elf hier ein Torfestival einfordern müsste, aber Deutschland lässt es nun doch schon ein wenig ruhiger angehen. Selbst für einen Gegner wie San Marino spielen die Schützlinge von Joachim Löw jetzt erstaunlich viele hohe Bälle aus dem Halbfeld in den Strafraum. Das ist gegen eine Fünferkette traditionell nicht der einfachste Weg.
  • 21.Um ein Haar hätte San Marino Geschichte geschrieben! Vitaioli bringt die Ecke von der linken Seite an den kurzen Pfosten. Dort setzt sich Davide Simoncini im Kopfballduell gegen Mario Gomez durch und verlängert den Ball gefährlich in die Mitte. Von Tosis Schulter springt der Ball drei Meter zentral vor dem Tor letztlich nicht ins Netz, sondern knapp neben den rechten Pfosten.
  • 20.Hummels und Kimmich spielen das altbekannte Spiel "Nimm du ihn, ich hab ihn sicher" und schon erarbeitet Stefanelli mit einem Hauch von Pressing immerhin eine Ecke für den Gastgeber.
  • 18.Gnabry sucht wie bei Werder Bremen oftmals das Eins gegen Eins auf seinem linken Flügel. Jetzt spiegelt er Arjen Robben, indem er erst auf der linken Außenbahn Palazzi wie eine Slalomstange umkurvt, dann nach innen zieht und seinen Vollspannschuss aus 20 Metern vom linken Strafraumeck nur knapp am linken Pfosten setzt.
  • 16.Von rechts bringt die Ecke wenig ein, doch Hector darf direkt im Anschluss von der linken Seite flanken. Seine Hereingabe findet den Kopf von Gomez, doch der wird stark genug behindert, sodass der Wolfsburger nur eine Kopfballrückgabe auf Aldo Simoncini zu Stande bringt.
  • 14.Henrichs läuft die rechte Außenbahn bis auf die Grundlinie entlang, wird bei seiner flachen Hereingabe aber von Berardo geblockt. Es gibt Ecke!
  • 12.12 Minuten gespielt und wir notieren die erste Ballaktion von Marc-Andre ter Stegen. Kleine Dienstleistung für unsere Statistikfans: Einen Torschuss erarbeitet sich San Marino im Durchschnitt während dieser WM-Qualifikation pro Spiel. Mal sehen, ob ter Stegen sich heute noch beweisen darf.
  • 10.Das geht ja ordentlich los: Gomez erläuft einen herrlichen Schnittstellenpass von Khedira knapp vor Simoncini, doch dieser kann ihm das Leder im Hechten noch vom Fuß schlagen. Gnabry lauert drei Meter dahinter links im Sechzehner und schiebt aus zehn Metern trocken in die rechte untere Ecke ein. Erstes Länderspieltor im ersten Spiel!
  • 9.Tooooooor! San Marino - DEUTSCHLAND 0:2 - Torschütze: Serge Gnabry
  • 9.Tooooor! 1:7 für Deutschld. durch Serge Gnabry!
  • 8.Sollte sich jemand Sorgen um die drei Auswärtspunkte für das DFB-Team gemacht haben, so kann er sich jetzt spätestens zurücklehnen. Ilkay Gündogan spielt 30 Meter halblinks vor dem Tor einen herrlichen Lobpass auf den zentral im Sechzehner einstartenden Khedira. Der hängt Kapitän Vitaioli ab, umkurvt Simoncini links und schiebt aus drei Metern ins leere Tor ein.
  • 7.Tooooooor! San Marino - DEUTSCHLAND 0:1 - Torschütze: Sami Khedira
  • 5.Man mag es kaum glauben, aber Deutschland ist bereits in den ersten fünf Minuten drückend überlegen. Deutschland kommt über die rechte Seite. Henrichs spielt das Leder flach an den kurzen Pfosten, wo Gnabry das Leder in einem Umkreis von einem halben Meter locker stoppen kann, dann beim Schuss jedoch wegrutscht. Der Kullerschuss aus sieben Metern landet sicher in den Händen von Aldo Simoncini.
  • 2.Beinahe ein Traumeinstand für Benjamin Henrichs! Müller läuft links die Strafraumgrenze entlang und legt flach zurück an den Elfmeterpunkt. Dort verpasst erst Götze, doch Henrichs zieht aus dem Hintergrund vom rechten Sechzehnereck ab und verzieht das Leder nur knapp neben den linken Pfosten.
  • Jogi Löw bringt diese Elf auf den Platz: ter Stegen - Henrichs, Kimmich, Hummels, Hector - Khedira, Gündogan - Müller, Götze, Gnabry - Gomez.
  • Herzlich willkommen zum WM-Qualifikationsspiel zwischen San Marino und Deutschland.
  • 1.Los geht's! San Marino hat Anstoß.
  • 1.Anpfiff 1. Halbzeit!
  • Die Nationalhymnen werden gespielt. San Marino ist entschlossen, wie im Vorfeld angekündigt, dieses Mal nicht 0:13 zu verlieren.
  • Kurz zur tabellarischen Situation: Deutschland führt Gruppe C nach neun Punkten aus drei Spielen und 8:0 Toren bereits mit zwei Vorsprung an. San Marino liegt mit null Punkten und neun Gegentoren auf dem letzten Rang, hat aber schon ein Tor beim Auswärtsspiel in Norwegen erzielt. Torschütze, Held und schon jetzt eine Legende des Nationalteams von San Marino: Mattia Stefanelli.
  • Drei Debütanten hat Joachim Löw in Abwesenheit von Leistungsträgern wie Neuer, Boateng und Kroos nominiert. Während Yannick Gerhardt noch auf der Bank sitzt, dürfen sich Benjamin Henrichs und Serge Gnabry bereits in der Startelf beweisen. Generell verspricht die Aufstellung mit vielen technisch starken Spielern wie Götze, Gündogan, Gnabry und Henrichs, sowie abschlussstarke Spieler wie Müller und Gomez eine interessante Mischung.
  • "Jetzt einfach so den Torrekord zu brechen, ist nicht das Ziel. Das Ziel ist, Konzentration, keine Arroganz zeigen, den Spielplan durchziehen und ein gutes Ergebnis mit nach Hause zu nehmen", warnt Joachim Löw im Vorfeld der Partie. Das letzte Pflichtspiel des Jahres sollte für die DFB-Elf aber dennoch ein besseres Trainingsspiel werden.
  • Von einem Fußballzwerg zu sprechen, wäre bei San Marino fast noch untertrieben. Die Spieler der Nationalmannschaft der ältesten Republik Europas arbeiten größtenteils hauptberuflich in anderen Metiers. Mehrere Brüderpaare im Team verleihen der Auswahl den Charme eines Amateurteams.
  • Deutschland in San Marino? Da war doch was! Mit einem 13:0 feierte Joachim Löw ein furioses Auswartsdebüt als Cheftrainer der Nationalmannschaft. Heute ist das Personal ein ganz anderes, doch auf der Trainerbank befindet sich ein anderer Debütant/Praktikant: Miroslav Klose.
  • Außenseiter San Marino stellt folgende elf Mannen dagegen: A. Simoncini - Palazzi, Cesarini, D. Simoncini, Vitaioli, Berardo - Gasperoni - Zafferani, M. Vitaioli - Tosi - Stefanelli.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018