Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker > >

Spannende Partie endet mit 1:1! Iran – Portugal: WM 2018 im Live-Ticker

...

Liveticker: WM 2018  

|



Spannende Partie endet mit 1:1! Iran – Portugal: WM 2018 im Live-Ticker. WM 2018: Kapitän der portugiesischen Mannschaft Cristiano Ronaldo. (Quelle: Golovanov)

WM 2018: Kapitän der portugiesischen Mannschaft Cristiano Ronaldo. (Quelle: Golovanov)

Iran – Portugal (Montag, 20:00 Uhr):

In dieser Gruppe steht ein komplexer Dreikampf um das Weiterkommen an. Die beiden favorisierten Nationen von Spanien und Portugal liefern sich hierbei ein Fernduell. Doch Portugal bekommt es zugleich mit dem Iran zu tun, der ebenfalls noch Hoffnungen auf die Teilnahme am Achtelfinale hat.


  • IRN

    1:1

    POR

  • KSA

    2:1

    EGY

  • ESP

    2:2

    MAR

  • URY

    3:0

    RUS

  • AUS

    0:2

    PER

  • DEN

    0:0

    FRA

Iran

1:1
(0:1)

Portugal

0:1

Ricardo Quaresma 45.

90.+3 Karim Ansarifard (11m)

1:1

Anst.: 25.06.2018 20:00SR.: E. Cáceres Zuschauer: 41685Stadion: Mordovia Arena
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 03:50:39
  • Das war's für heute! Wir bedanken uns fürs Reinklicken und wünschen eine gute Nacht.
  • Nach diesem verrückten Fußballabend müssen wir erst einmal durchschnaufen. Doch bereits morgen um 16:00 Uhr geht es weiter. Dann mit den Partien Dänemark - Frankreich und Peru - Australien. Abends müssen die Argentinier dann gegen Nigeria gewinnen, um noch eine Chance auf die K.o.-Phase zu haben.
  • Portugal misst sich nun im Achtelfinale am Samstag um 20:00 Uhr mit Uruguay. Spanien bekommt es am Sonntag um 16:00 Uhr mit Gastgeber Russland zu tun.
  • Die Iraner liegen weinend am Boden. Der krasse Außenseiter hat alles gegeben und muss nun mit vier Punkte die Heimreise antreten. Die Portugiesen ziehen als Gruppenzweiter ins Achtelfinale ein.
  • Was für ein kurioser Spieltag! Portugal und Spanien gingen als klarer Favorit in ihre Partie und standen kurz vor dem Aus. Portugal tat sich lange Zeit sehr schwer, hatte durch Ronaldo aber die große Chance zum 2:0. Doch CR7 verschoss den Elfmeter! Iran kam in der Nachspielzeit durch einen zweifelhaften Elfmeter zum Ausgleich und hätte anschließend beinahe noch das 2:1 erzielt.
  • 90.+8Das Spiel ist aus! Iran und Portugal trennen sich 1:1.
  • 90.+8Cedric Soares bekommt nach dem Schlusspfiff noch die Gelbe Karte.
  • 90.+6Guedes kommt für Andre Silva.
  • 90.+6Iran drängt nun auf das 2:1. Ein erneuter Treffer würde das Aus für Portugal bedeuten.
  • 90.+5Hier geht es drunter und drüber. Spanien hat mittlerweile auf 2:2 gestellt und führt nun die Tabelle wieder an.
  • 90.+4Und beinahe das 2:1 für Iran! Amiri kommt aus sieben Metern frei zum Schuss, trifft aber nur das Außennetz!
  • 90.+3Tooor! IRAN - Portugal 1:1! Karim Ansarifard nimmt sich der Sache an und schweißt das Leder in den rechten Winkel.
  • 90.+3Caceres zeigt auf den Punkt!
  • 90.+1Nach einer Flanke kommt Azmoun zum Kopfball und köpft Cedric an die Hand. Referee Caceres schaut sich die Szene auf dem Monitor an.
  • 90.+1Sechs Minuten Nachspielzeit!
  • 88.Noch zwei Minuten sind hier zu spielen. Es macht nicht den Anschein, als würde hier noch was passieren.
  • 84.Zweiter Wechsel bei Portugal: Joao Moutinho kommt für Joao Mario.
  • 84.Im anderen Spiel geht Marokko kurz vor Schluss mit 2:1 in Führung. Damit braucht Spanien schon zwei Tore, um Portugal von Platz 1 zu holen.
  • 83.Ronaldo sieht für diese Aktion Gelb.
  • 82.Referee Caceres schaut sich diese Aktion auf dem Monitor an. Wie wird er entscheiden?
  • 81.Die Nickligkeiten nehmen kein Ende! Ronaldo fährt gegen Pouraliganji seinen Arm aus und berührt diesen im Gesicht. Der Iraner geht wie vom Blitz getroffen zu Boden. Ein Foul war es sicherlich, doch für eine Tätlichkeit womöglich zu wenig.
  • 79.Die Partie ist einzig und allein von ihrer Spannung geprägt. Iran fehlt es einfach an Qualität, Portugal tut nicht mehr als nötig. Sofern sich das mal nicht rächt.
  • 76.Iran zieht die lezte Option: Ezatolahi geht, Ansarifard kommt.
  • 76.Carlos Queiroz wird nun vom Schiedsricher ermahnt. Völlig zu Recht, denn der Nationaltrainer Irans hatte vehement den Videobeweis gefordert und dazu auch das Publikum animiert. Eine völlig unnötige Aktion!
  • 74.Die Iraner sind mittlerweile aufgerückt. Dies bringt Kontermöglichkeiten für die Portugiesen, die mit den Räumen bislang nicht viel anfangen können.
  • 72.Nach einem langen Ball kommt Ghoddos am Strafraum an den Ball und zieht mit rechts aus 17 Metern ab. Der Ball geht knapp links am Kasten vorbei.
  • 70.Zweiter Wechsel bei den Iranern: Jahanbakhsh wird durch Saman Ghoddos ersetzt.
  • 70.Der Torschütze zum 1:0 geht vom Feld: Für Quaresma kommt Bernardo Silva von Manchester City.
  • 66.Ronaldo bekommt am linken Strafraumeck die Kugel, läuft parallel zur Strafraumlinie und lässt dabei drei Gegenspieler stehen. Sein Schuss geht allerdings ein gutes Stück rechts am Tor vorbei.
  • 64.Das riecht doch sehr stark nach Revanchefoul: Quaresma fährt Ezatolahi von der Seite ordentlich in die Parade. Gelb für den Portugiesen!
  • 62.Guerreiro setzt halblinks zum Solo an und macht einige Meter. 20 Meter vor dem Kasten zieht der Linksverteidiger ab, trifft aber nur einen Iraner.
  • 60.Nach einer Stunde ist noch alles offen - dank CR7. Iran hat noch alle Möglichkeiten. In der anderen Partie braucht Spanien nur ein Tor, um Gruppenerster zu werden.
  • 56.Erster Wechsel beim Iran: Kapitän Hajsafi macht Platz für Milad Mohammadi.
  • 56.Schiedsricher Caceres muss nun aufpassen, dass ihm das Spiel nicht aus den Händen gleitet. Azmoun kommt nach einem leichten Kontakt im Strafraum zu Fall. Sofort fordern die Iraner den Videobeweis.
  • 54.Es wird hektisch! Adrien Silva bleibt am Boden liegen, woraufhin sich die Iraner erneut lautstark beschweren. Azmoun sieht Gelb.
  • 53.Unfassbar! Ronaldo tritt natürlich selbst an und jagt den Ball halbrechts aufs Tor. Beiranvand ahnt die Ecke und hat den Ball im Nachfassen.
  • 52.Hajsafi bekommt wegen Meckerns die Gelbe Karte.
  • 51.Und Schiedsrichter Enrique Caceres zeigt auf den Punkt. Strafstoß für Portugal!
  • 51.Der Video-Assistent meldet sich beim Schiedsrichter, der sich daraufhin die Szene auf dem Monitor anschaut. Gut möglich, dass es Elfmeter für Portugal gibt.
  • 50.Carvalho findet Ronaldo am Strafraum, der an einem Gegenspieler vorbeizieht und dann zu Fall kommt. Portugal fordert Elfmeter, doch der Referee lässt weiterspielen.
  • 46.Beide Teams gehen die zweite Halbzeit zunächst unverändert an.
  • 46.Weiter geht's!
  • Der Europameister ist mit dieser Führung voll im Soll und momentan Tabellenführer der Gruppe B. Doch lange Zeit spielten die Portugiesen zu ideenlos und zeigten zu wenig Bewegung im Offensivspiel. Iran versteckte sich keineswegs und wurde von Minute zu Minute selbstbewusster. Mit dem einzigen guten Angriff in der 45. Minute erzielte Quaresma den Führungstreffer.
  • 45.+4Halbzeit! Portugal führt mit 1:0!
  • 45.+2Drei Minuten Nachspielzeit!
  • 45.Tooor! Iran - PORTUGAL 0:1! Ein Traumtor von Quaresma bringt die schmeichelhafte Führung! Der Akteur von Besiktas Istanbul spielt am rechten Strafraumeck mit Adrien Silva Doppelpass. Anschließend schlenzt Quaresma den Ball mit seinem gefürchteten Außenrist in die linke obere Ecke.
  • 42.Quaresma kommt am rechten Fünfmetereck an den Ball und zieht aus der Drehung mit seinem rechten Außenrist ab. Doch der Mittelfeldspieler bekommt die Kugel nicht mehr richtig herum, sodass der Schuss weit über den Kasten geht.
  • 40.Nun hat Ronaldo mal die Faxen dicke. Der Superstar zieht aus fast 35 Metern ab. Doch der Schuss ist kein Problem für Beiranvand.
  • 37.Cristiano Ronaldo hadert zum ersten Mal mit seinen Mitspielern. Der Kapitän hängt bislang völlig in der Luft und bekommt kaum Zuspiele.
  • 35.Der anschließende Freistoß bringt die bis dato beste Chance der Partie: Jahanbakhsh zieht die Flanke gefühlvoll vors Tor, wo Ezatolahi relativ frei zum Kopfball kommt, aber zu zentral zielt. Rui Patricio packt sicher zu.
  • 33.Nach einem langen Steilpass auf Jahanbahksh kommt Guerreiro mit der Grätsche zu spät und holt den Iraner am rechten Strafraumeck von den Beinen. Gelb für den Dortmunder!
  • 31.Nach einer Ecke sind Fonte und Azmoun mit den Köpfen zusammengeprallt. Beide müssen behandelt werden.
  • 30.Hier geht seit einigen Minuten nicht viel. Das Geschehen findet zwischen der Mittellinie und Irans Strafraum statt. Dem Europameister fehlt es eindeutig an Ideen.
  • 26.Die Portugiesen haben fast 80 Prozent Ballbesitz. Doch der Europameister tut sich schwer gegen die kompakte Iraner Mannschaft.
  • 23.Nach einem Steilpass ist Rui Patricio eine Sekunde schneller am Ball als Jahanbahksh, bekommt dann aber dessen Fuß ab. Portugals Keeper muss am Kopf behandelt werden.
  • 22.Rezaeian versucht es mit einem direkten Freistoß aus halblinker Position. Der Schuss geht über einen Meter links am Kasten vorbei.
  • 21.Spanien hat mittlerweile ausgeglichen und führt nun die Tabelle wieder an.
  • 20.Knapp 20 Minuten sind nun gespielt. Portugal ist wie zu erwarten die bessere Mannschaft und hat das Spiel klar im Griff. Doch die Iraner wirken bei ihren Kontern nicht ungefährlich.
  • 16.Freistoß für Portugal aus 20 Metern Torentfernung! Das ist natürlich Chefsache. Ronaldo läuft an, bleibt mit seinem Schuss aber in der Mauer hängen. Eckball für den Europameister!
  • 15.Im anderen Spiel liegt Spanien überraschend mit 0:1 zurück. Damit wäre Portugal nun Gruppenerster, Spanien aufgrund der Tordifferenz dennoch weiter.
  • 13.Riesenfehler von Beiranvand! Nach einer Flanke von Quaresma lässt Irans Keeper den Ball durch seine Hände rutschen. Glück für ihn, dass ein Teamkollege direkt hinter ihm steht und die Situation bereinigen kann.
  • 9.Bei einer Flanke aus dem Halbfeld sind sich Irans Torhüter und ein Abwehrspieler uneinig, wer den Ball nimmt. So kommt die Kugel zu Joao Mario, der volley abzieht, aber den Ball über den Querbalken donnert.
  • 7.Erste Möglichkeit für den Iran: Jahanbahksh hat auf der rechten Seite zu viel Platz und kann am Strafraum querlegen. Aus dem Hintergrund kommt Amiri angerauscht und nimmt die Kugel direkt. Der Schuss geht weit am Tor vorbei. Hier war sicherlich mehr drin!
  • 5.Die Portugiesen kommen in den Anfangsminuten überwiegend über die linke Seite. Der Dortmunder Guerreiro und Joao Mario machen viel Betrieb.
  • 3.Ronaldo! Carvalho mit einem Heber über beide Abwehrreihen in den Lauf von Joao Mario. Der legt auf CR7 ab, der nicht lange fackelt und sofort aus halblinker Position abzieht. Der Ball landet in den Armen des Keepers.
  • 1.Die Iraner machen mit ihren Vuvuzelas einen ohrenbetäubenden Lärm.
  • 1.Los geht's!
  • Bei den Iberern ist Adrien Silva von der Startelf vorbelastet.
  • Bei Iran sind mit Amiri, Ebrahimi und Jahanbahksh drei Spieler mit Gelb belastet.
  • Werfen wir einen kurzen Blick ins Stadionrund: Die Farbe Weiß dominiert eindeutig. Die iranischen Fans sind klar in der Überzahl. Bis zu 40.000 Iraner sollen sich in der Stadt aufhalten.
  • Apropos CR7: Ronaldo wirkt schon beim Aufwärmen motiviert bis in die Haarspitzen. Der Superstar spricht mit jedem Mitspieler. Klar, die WM-Trophäe fehlt in seiner Pokalvitrine noch.
  • Nachdem in der Gruppe A heute Nachmittag schon die ersten Entscheidungen gefallen sind, stehen nun in der Gruppe B die finalen Partien an.
  • Beim Europameister setzt man auf das bewährte 4-4-2. Trainer Fernando Santos konnte mit dem schwachen Auftritt gegen Marokko nicht zufrieden sein. Die Konsequenz: Drei Änderungen in der Startelf! Adrien Silva und Ricardo Quaresma ersetzen im Mittelfeld Joao Moutinho und Bernardo Silva. Im Sturm bekommt CR7 mit Andre Silva vom AC Mailand einen neuen Sturmpartner. Goncalo Guedes sitzt zunächst auf der Bank.
  • Zu den Aufstellungen: Den Iran darf man aufgrund der Ausgangssituation offensiver erwarten als gegen Spanien. Gegen den Weltmeister von 2010 agierten die Asiaten teilweise mit einer Sechserkette in der Abwehr. Zum Vergleich zu dieser Partie gibt es eine Änderung in der Startelf: Jahanbahksh rutscht für Ansarifard in die Mannschaft.
  • Für Irans Trainer Carlos Queiroz ist die heutige Partie eine Besondere: Der Portugiese trifft nicht nur auf seine Landsleute, sondern auch auf seine Vergangenheit. Von 2008 bis 2010 war er Nationalcoach von Ronaldo und Co. Seit 2011 trainiert er den Iran.
  • Denn Team Melli überzeugte nicht nur durch Kampfgeist, Einstellung und Leidenschaft. Das Gegentor durch Diego Costa fiel denkbar unglücklich. Danach zeigten die Iraner sogar Offensivqualitäten und hätten den Ausgleich durchaus verdient gehabt.
  • Die Iraner zählten vor der WM zu den absoluten Underdogs. Doch ein glücklicher Sieg gegen Marokko sowie eine starke Leistung gegen Spanien, die leider nicht belohnt wurde, machen aus den Asiaten einen ernstzunehmenden Anwärter auf die K.o.-Phase.
  • Zum Spiel: Beim Europameister kommt es natürlich heute allen voran wieder auf CR7 an, der sich beim Turnier bislang in glänzender Verfassung zeigt. Die Portugiesen gehen auch als klarer Favorit in dieses Match. Doch auf der anderen Seite wartet mit dem Iran eine sehr stolze Nation.
  • Der Gruppenerste trifft im Achtelfinale dann auf Gastgeber Russland, der Zweite bekommt es mit Uruguay zu tun.
  • Nochmals zur Erinnerung: Sollten Portugal und Spanien mit dem identischen Ergebnis heute gewinnen oder ein Remis holen, so entscheidet die Fair-Play-Tabelle. Aktuell führen die Spanier aufgrund der weniger kassierten Gelben Karten.
  • Die Ausgangslage für den Europameister ist klar: Bei einem Sieg oder Remis ist das Achtelfinalticket gesichert. Ganz anders sieht es beim Iran aus: Das Team Melli ist bei einem Erfolg über Portugal weiter. Bei einem Unentschieden kommt es auf das Ergebnis aus dem anderen Duell an. Dann müsste Spanien mit mehr als einem Tor Differenz gegen Marokko verlieren.
  • In dieser Gruppe steht ein komplexer Dreikampf um das Weiterkommen an. Die beiden favorisierten Nationen von Spanien und Portugal liefern sich hierbei ein Fernduell. Doch Portugal bekommt es zugleich mit dem Iran zu tun, der ebenfalls noch Hoffnungen auf die Teilnahme am Achtelfinale hat.
  • Portugal spielt mit folgender Startelf: Rui Patricio - Cedric, Pepe, Jose Fonte, Guerreiro - Quaresma, Adrien Silva, Carvalho, Joao Mario - Andre Silva, Ronaldo
  • Die Aufstellung des Iran: Beiranvand - Rezaeian, Pouraliganji, Hosseini, Safi - Ezatolahi - Jahanbakhsh, Ebrahimi, Amiri, Taremi - Azmoun
  • Hallo und herzlich willkommen beim Liveticker zum Spiel der Gruppe B zwischen dem Iran und Portugal bei der WM 2018 in Russland.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018