Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport > Rallye Dakar >

Rallye Dakar: Schrecksekunde für VW

...

Schreck für VW-Team: Unfall vor dem Start

14.01.2011, 09:23 Uhr | sid, sid

Rallye Dakar: Schrecksekunde für VW. Glück im Unglück: Timo Gottschalk. (Foto: imago)

Glück im Unglück: Timo Gottschalk. (Foto: imago)

Für die Fahrer und Beifahrer des VW-Werksteams begann die 11. Etappe der Rallye Dakar mit einer Schrecksekunde. Auf dem Weg vom Hotel im argentinischen Chilecito ins Biwak stieß ihr Kleinbus mit einem anderen Auto zusammen.

Die Piloten konnten das Fahrzeug aber unverletzt verlassen und mit einem zweiten Bus die Fahrt ins Biwak fortsetzen. Mit ernsten Mienen machten sie sich dann auf den insgesamt 786 Kilometer langen Weg von Chilecito nach San Juan, auf dem nach einer kleinen Verkürzung 450 Wertungskilometer auf dem Programm standen.

"Ich bin schon ein bisschen nervöser als sonst", sagte der Berliner Co-Pilot Timo Gottschalk, der an der Seite von Nasser Al-Attiyah (Katar) mit einem Vorsprung von 12:37 Minuten vor Vorjahressieger und Teamkollege Carlos Sainz (Spanien) in die drittletzte Etappe ging und gute Chancen auf den ersehnten ersten Gesamtsieg hat.

Meier muss wegen Nierenschmerzen aufgeben

Die Fahrt nach San Juan konnte auch der siebenmalige deutsche Rallye-Meister Mattias Kahle antreten. Der Kölner war erst um 01.00 Uhr nachts im Biwak angekommen, nachdem er wegen Elektrikproblemen an seinem Buggy liegengeblieben war und aus der Prüfung herausgeschleppt werden musste. Vor der Etappe war er als bester Pilot eines zweiradgetriebenen Fahrzeugs hervorragender Zehnter gewesen. Die Hamburger Motorradpilotin Tina Meier hat dagegen wegen Nierenschmerzen das Rennen aufgegeben.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018