Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Formel E: Regelverstoß kostet Nick Heidfeld Sieg in Uruguay

...

Nächster Rückschlag in der Formel E  

Regelverstoß kostet Heidfeld den Sieg in Uruguay

14.12.2014, 13:07 Uhr | sid

Formel E: Regelverstoß kostet Nick Heidfeld Sieg in Uruguay. Nach zwischenzeitlicher Führung durchgereicht: Formel-E-Pilot Nick Heidfeld beim Rennen in Uruguay (Quelle: Reuters)

Nach zwischenzeitlicher Führung durchgereicht: Formel-E-Pilot Nick Heidfeld beim Rennen in Uruguay (Quelle: Reuters)

Nick Heidfeld hat beim dritten Saisonrennen der neuen Formel E den nächsten ärgerlichen Rückschlag hinnehmen müssen. Der frühere Formel-1-Pilot sah in Punta del Este/Uruguay als Zehnter zwar erstmals in der Elektro-Serie die Zielflagge, eine Durchfahrtstrafe brachte ihn jedoch um den möglichen Sieg. Diesen sicherte sich der Franzose Sébastien Buemi vor Nelson Piquet jr., dem Sohn des gleichnamigen dreimaligen Formel-1-Weltmeisters.

Für Daniel Abt reichte es nach anhaltenden technischen Problemen nur zum 15. Platz. Lucas di Grassi (Brasilien), sein Teamkollege beim deutschen Abt-Team, wurde Dritter und baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung aus.

Zwischenzeitlich auf Platz eins

Bei den ersten beiden Rennen in China und Malaysia war Heidfeld jeweils ohne eigenes Verschulden in einen Unfall verwickelt worden, in Uruguay schien es nun deutlich besser zu laufen. Von Rang acht gestartet, arbeitete sich der 37-Jährige auf dem an vielen Stellen sandigen Stadtkurs direkt an der Atlantik-Küste gleich unter die ersten Fünf vor. Den obligatorischen Autowechsel nutzte er anschließend zum Sprung auf Rang eins.

Aufgrund eines Regelverstoßes beim Boxenstopp musste Heidfeld wenig später jedoch die Durchfahrtstrafe antreten und wurde im Feld durchgereicht.

Abt war schon nach zwei Runden mit technischen Problemen weit zurückgefallen, zur Rennhalbzeit blieb sein Bolide erneut kurzzeitig stehen. Letztlich kam der Teamchef-Sohn mit drei Runden Rückstand ins Ziel.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018