Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

MotoGP 2015: Valentino Rossi scheitert vorm CAS

MotoGP  

CAS lehnt Einspruch von Motorrad-Superstar Rossi ab

05.11.2015, 18:55 Uhr | dpa

MotoGP 2015: Valentino Rossi scheitert vorm CAS. In Sepang gab es ein hitziges Duell von Valentino Rossi (l) gegen Marc Marquez.

In Sepang gab es ein hitziges Duell von Valentino Rossi (l) gegen Marc Marquez. Foto: Ahmad Yusni. (Quelle: dpa)

Lausanne (dpa) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat den Einspruch von Motorrad-Superstar Valentino Rossi abgewiesen.

Damit bleibt die Drei-Punkte-Strafe, die die Rennleitung gegen Rossi nach dessen Rempler vor zwei Wochen gegen Titelverteidiger Marc Marquez verhängt hatte, bestehen. Rossi muss beim Saisonfinale in Valencia nun als Letzter starten.

Der deutsche CAS-Richter Ulrich Haas hatte Rossi und Vertreter des Motorradweltverbandes FIM in Lausanne angehört. Laut CAS seien aber keine Voraussetzungen gegeben, um die Sanktionen gegen Rossi aufzuheben.

Der neunmalige Weltmeister Rossi führt zwar mit sieben Punkten die WM-Wertung der MotoGP vor seinem spanischen Teamkollegen Jorge Lorenzo an. Doch bei einem Sieg seines Rivalen müsste Rossi Zweiter werden, um doch noch seinen zehnten Titel zu holen.

Rossi hatte beim vorletzten Saisonrennen in Malaysia vor zwei Wochen nach zuvor rundenlangen Provokationen von Titelverteidiger Marc Marquez den Spanier in der siebten Runde mit einem Tritt zu Fall gebracht. Marquez schied aus, Rossi wurde Dritter. Er bestritt, Marquez mit Absicht zu Fall gebracht zu haben. Da Rossi bereits einen Strafpunkt hatte, muss er laut Reglement nun als Letzter starten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: