Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorsport: Motorrad-WM nimmt Abschied von Stefan Kiefer

...

Motorsport  

Motorrad-WM nimmt Abschied von Stefan Kiefer

28.10.2017, 10:57 Uhr | dpa

Motorsport: Motorrad-WM nimmt Abschied von Stefan Kiefer. Marcel Schrötter hatte unmittelbar nach Bekanntmachung von Stefan Kiefers Tod erklärt, am Wochenende für den allseits beliebten Teamchef zu fahren.

Marcel Schrötter hatte unmittelbar nach Bekanntmachung von Stefan Kiefers Tod erklärt, am Wochenende für den allseits beliebten Teamchef zu fahren. Foto: Felix Kästle. (Quelle: dpa)

Sepang (dpa) - Mit einer bewegenden Gedenkfeier hat am Samstag die Motorrad-Weltmeisterschaft Abschied vom am Freitag überraschend verstorbenen deutschen Teamchef Stefan Kiefer genommen.

Auf der Ziellinie des Sepang Circuit versammelten sich vor Beginn des Qualifikationstrainings für den Malaysia-Grand-Prix Offizielle, Fahrer und Crewmitglieder fast aller Teams zu einer Gedenkminute. Auf einem Banner stand neben dem Foto des 51-Jährigen: "Stefan, wir werden dich nicht vergessen". Nach der Gedenkminute kondolierten die Versammelten dem Bruder und Teilhaber Jochen Kiefer.

Im Qualifying war dann Moto2-Pilot Marcel Schrötter bester deutscher. Er hatte bereits unmittelbar nach Bekanntmachung von Kiefers Tod erklärt, an diesem Wochenende für den allseits beliebten Teamchef zu fahren. Schrötter belegte Rang sieben, sein Dynavolt IntactGP-Teamkollege Sandro Cortese wurde 13. Die erste Reihe bilden WM-Spitzenreiter Franco Morbidelli aus Italien, der Portugiese Miguel Oliveira und Fabio Quartararo aus Frankreich

In der Moto3-Kategorie kam Philipp Öttl nicht über Rang 24 hinaus. Er hatte in seiner schnellsten Runde über 2,6 Sekunden Rückstand auf den als Weltmeister bereits feststehenden Spanier Joan Mir, der die Bestzeit markierte. Neben ihm starten sein Landsmann Jorge Martin und der Brite John McPhee aus der ersten Reihe.

Der Spanier Daniel Pedrosa gewann das Qualifying in der Königsklasse MotoGP. Er setzte sich vor dem Franzosen Johann Zarco und Andrea Dovizioso aus Italien durch. WM-Spitzenreiter Marc Marquez, der in Sepang am Sonntag seinen Titel verteidigen könnte, startet nur von Rang sieben. Der Deutsche Jonas Folger musste wegen gesundheitlicher Probleme die Saison vorzeitig beenden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018