Sie sind hier: Home > Sport > Olympische Spiele >

Olympia 2018: Bogner tritt zurück

...

Willy Bogner nicht mehr Bewerbungschef

06.09.2010, 16:30 Uhr | sid, sid

Olympia 2018: Bogner tritt zurück. Krankheit zwingt Willy Bogner zur Aufgabe. (Foto: dpa)

Krankheit zwingt Willy Bogner zur Aufgabe. (Foto: dpa)

Der Kapitän geht von Bord: Willy Bogner hat die Bewerbungsgesellschaft München 2018 auf Anraten seiner Ärzte gebeten, ihn aus gesundheitlichen Gründen ab sofort von seiner Funktion als Vorsitzender der Geschäftsführung zu entbinden. Die Gesellschafterversammlung hat bei einer kurzfristig einberufenen Telefonkonferenz diesem Wunsch einstimmig entsprochen. Bogner wird der Gesellschaft dennoch weiterhin verbunden bleiben.

Die Gesellschafter wollen auch künftig auf seinen wertvollen Rat insbesondere im Bereich Marketing und Kommunikation setzen und werden ihn deshalb in den Aufsichtsrat wählen. DOSB-Präsident Thomas Bach, Münchens Oberbürgermeister Christian Ude, Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer und viele andere Prominente aus Politik und Sport dankten Bogner für sein außergewöhnliches Engagement in den vergangenen Monaten und zollten ihm Respekt für seine schwere Entscheidung: "Willy Bogner hat viele bleibende Impulse gesetzt und die Bewerbung nachhaltig inspiriert. Darauf können und werden wir aufbauen."

Krankheit lässt keine andere Entscheidung zu

Bogner musste eingestehen, dass seine Erkrankung doch ernster als zunächst angenommen ist: "Von längeren Auslandsreisen raten meine Ärzte dringend ab. Darum bitte ich um Verständnis, dass ich die Gesundheit voranstelle. Aber natürlich bleibe ich ein glühender Verfechter unserer Bewerbung und werde sie mit all meinen Kräften fördern und unterstützen." München habe laut Bogner hervorragende Chancen: "Ich hoffe nach wie vor, dass mein Traum von Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018 in meiner Heimat Wirklichkeit wird."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018