Sie sind hier: Home > Sport > Olympische Spiele >

Olympia 2018: Pyeongchang akzeptiert IOC-Warnung

...

Olympia 2018: Pyeongchang akzeptiert IOC-Warnung

04.11.2010, 14:31 Uhr | dpa/sid, dpa, sid

Olympia 2018: Pyeongchang akzeptiert IOC-Warnung. Das IOC kritisierte Olympia-2018-Bewerber Pyeongchang. (Foto: imago)

Das IOC kritisierte Olympia-2018-Bewerber Pyeongchang. (Foto: imago)

Gelbe Karte für Pyeongchang: Der koreanische Mitbewerber Münchens um die Olympischen Winterspiele 2018 wurde vom Internationalen Olympischen Komitees (IOC) wegen eines möglichen Interessenkonflikts verwarnt. Das koreanische Bewerbungskomitee gelobte Besserung und akzeptierte die Warnung. Man werde "den Ethik-Code des IOC ohne Einschränkung respektieren", sagte Pyeongchangs Bewerbungschef Cho Yang Ho. Alles zur Bewerbung von München für Olympia 2018.


Das IOC hatte die Südkoreaner verwarnt, den Verhaltenskodex einzuhalten. Koreanische Firmen und olympische Top-Sponsoren hatten Verträge mit internationalen Fachverbänden geschlossen.

Sponsorenverträge auf Eis gelegt

So wurde die Kooperation zwischen Korean Air und der Internationalen Eisschnellauf-Union (ISU) angeprangert und nun auch ausgesetzt. Das IOC hatte das Flugunternehmen Korean Air aufgefordert, das Abkommen mit der ISU bis zur Vergabe der Winterspiele 2018 am 6. Juli 2011 auf Eis zu legen. Ebenso wird die Zusammenarbeit zwischen dem Elektronikkonzern Samsung und dem Ruder-Weltverband überprüft. Neben Pyeongchang und München hat sich die französische Stadt Annecy um Olympia 2018 beworben.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018