Sie sind hier: Home > Sport >

München sehnt sich noch immer nach Olympia und plant Bewerbung 2026

...

Olympia 2026 - Bewerbung  

München: Nach der Bewerbung ist vor der Bewerbung

15.04.2012, 14:41 Uhr | dpa

München sehnt sich noch immer nach Olympia und plant Bewerbung 2026. Gesicht der Münchner Olympia-Bewerbung für 2018: Eiskunstlauf-Legende Katharina Witt. (Quelle: imago)

Gesicht der Münchner Olympia-Bewerbung für 2018: Eiskunstlauf-Legende Katharina Witt. (Quelle: imago)

München gibt nicht auf: Ein Jahr nach dem Scheitern der Bewerbung um Winter-Olympia 2018, denkt der Gastgeber der Sommerspiele von 1972 über einen neuen Anlauf nach. Das berichtete das Nachrichtenmagazin "Focus". "Die Gespräche mit potenziellen Unterstützern laufen. Wir sind zuversichtlich, dass wir in den nächsten Wochen oder Monaten die eine oder andere Erfolgsmeldung verkünden können", wurde Ralph Huber, Geschäftsführer des Olympiaparks, zitiert.

Bei der Bewerbung für 2018 war München in einer bitteren Abstimmungspleite am südkoreanischen Kandidaten Pyeongchang gescheitert. Fünf Monate später hatte die siebte Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) von einer Münchner Kandidatur für die Winterspiele 2022 abgeraten.

Anlauf für 2026 ist realistisch

Das erprobte bayerische Konzept bleibt aber der deutsche Olympia-Favorit. Der zweite Anlauf wird mit hoher Wahrscheinlichkeit aber erst für das Wintermärchen 2026 unternommen.

Geballte Wirtschaftskraft nutzen

Nach Information des "Focus" will die Stadt München die Messe München, den Flughafen München und mehrere Großkonzerne wie BMW, Siemens und die Allianz als Unterstützer für die zweite Bewerbung gewinnen. "Der Stadt München geht es offenbar darum, die Glut nicht ausgehen zu lassen, um das olympische Feuer schnell wieder entfachen zu können", sagte DOSB-Generaldirektor Michael Vesper.

Noch anderthalb Jahre Zeit für die Kandidatur 2022

Die Bewerbungsfrist für 2022 endet nach derzeitigem Stand im Dezember 2013. Ein genaues Datum hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) noch nicht bekanntgegeben.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018