Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Olympia 2016 in Rio droht Verkehrschaos: U-Bahn-Bau stockt

...

U-Bahn-Bau stockt  

Olympia in Rio droht ein Verkehrschaos

08.07.2015, 17:30 Uhr | dpa

Olympia 2016 in Rio droht Verkehrschaos: U-Bahn-Bau stockt  . Schon bei der Fußball-WM 2014 kam es zu langen Staus in der brasilianischen Hafenstadt. (Quelle: imago/Fotoarena)

Schon bei der Fußball-WM 2014 kam es zu langen Staus in der brasilianischen Hafenstadt. (Quelle: Fotoarena/imago)

Die Vorbereitungen zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro laufen nicht wie geplant. Der brasilianischen Hafenstadt droht zu dem Großereignis ein Verkehrschaos. Die für den Transport zu den Hauptwettkampfstätten geplante U-Bahn-Linie wird möglicherweise nicht rechtzeitig fertig. Eine Behörde zur Überwachung der Ausgaben des Staates Rio de Janeiro kommt zu dem Ergebnis, es gebe "ein hohes Risiko", dass die Linie 4 von Ipanema nach Barra, dem Zentrum der Spiele, nicht startbereit sein könnte.

Es gebe Probleme bei Tunnelarbeiten und dem Bau zweier Stationen, listet der Tribunal de Contas do Estado do Rio de Janeiro in seiner Mängelliste auf. Da es alternativ zum Beispiel nur eine größere Küstenstraße in das 30 Kilometer von der Copacabana entfernt liegende Olympia-Zentrum gibt, stehen Touristen womöglich sehr beschwerliche Anreisen zu den Hauptwettkampfstätten bevor.

Von Ipanema nach Barra da Tijuca soll es mit der U-Bahn 15 Minuten dauern. Heute brauchen Taxis in Stoßzeiten oft ein bis zwei Stunden. Von offizieller Seite wird immer betont, zuletzt auch wieder von Bürgermeister Eduardo Paes, dass die Linie vor Eröffnung der Olympischen Spiele im August 2016 fertig wird. Allein die Metro-Linie soll zwischen 2,3 und 2,5 Milliarden Euro kosten.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018