Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Nach IOC-Entscheid: Robert Harting ist enttäuscht von Thomas Bach

...

Nach IOC-Entscheid  

Harting: "Schäme mich für Thomas Bach"

26.07.2016, 19:02 Uhr | sid

Nach IOC-Entscheid: Robert Harting ist enttäuscht von Thomas Bach. Ein Mann klarer Worte: Diskus-Olympiasieger Robert Hartig. (Quelle: imago/Camera)

Ein Mann klarer Worte: Diskus-Olympiasieger Robert Hartig. (Quelle: Camera/imago)

Diskus-Star Robert Harting ist nach der Olympia-Zulassung für russische Sportler trotz massiven Dopingbetrugs schwer enttäuscht vom deutschen IOC-Präsidenten Thomas Bach.

"Ich persönlich verabscheue diesen Menschen mehr denn je und schäme mich sehr stark dafür, dass ich in indirekter Situation am Gleichen mit ihm arbeite", sagte der Olympiasieger von London.

"Er ist für mich Teil des Doping-Systems"

Zuvor hatte der 31-Jährige bereits erklärt: "Er ist für mich Teil des Doping-Systems, nicht des Anti-Doping-Systems. Ich schäme mich für Thomas Bach." Harting stelle sich die Frage, ob Bach als IOC-Präsident "noch tragbar ist".

Bach habe "keinerlei Interesse, den Schmerz" der sauberen Athleten "zu fühlen". Nach der Entscheidung des IOC mit Bach an der Spitze sei für Harting ein Stück die "Welt untergegangen. Und ich kann das eigentlich nicht verstehen."

Neue Enttäuschungsdimension

Das IOC habe mit Bach an der Spitze für Harting "eine neue Enttäuschungsdimension erreicht", meinte der Berliner. Die Entwicklungen der vergangenen Tage, ein russisches Team trotz der Beweise für ein systematisches und staatlich geschütztes Dopingsystem nach Rio zu lassen, sei "einfach peinlich". Dass die russischen Leichtathleten im Gegensatz zu Athleten anderer Sportarten international weiter gesperrt sind, bezeichnete Harting als "richtige Maßnahme. Das ist vielleicht ein Weckruf."

Hoffnung auf Gold

Harting hatte sich kurz nach dem Saisonende 2014 im Training einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen und die komplette Saison 2015 verpasst. Wegen eines Muskelfaserrisses im Brustmuskel und einer Entzündung im rechten Knie musste er zudem im Frühling im Training kürzer treten. Trotzdem peilt der Weltmeister von 2009 bis 2013 am Zuckerhut wieder Gold an. "Die anderen Jungs kochen auch nur mit Wasser - hoffentlich", sagte Harting.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018