Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Olympia 2016: Kanute Brendel holt Gold - Silber für Weber/Dietze

Silber für Damen-Kajak-Zweier  

Sebastian Brendel holt Gold im Canadier-Einer

16.08.2016, 17:53 Uhr | sid, dpa

Olympia 2016: Kanute Brendel holt Gold - Silber für Weber/Dietze. Sebastian Brendel (re.) ist erneut Olympiasieger im Canadier-Einer. (Quelle: Reuters)

Sebastian Brendel (re.) ist erneut Olympiasieger im Canadier-Einer. (Quelle: Reuters)

Rennkanute Sebastian Brendel hat bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro seinen Triumph von vor vier Jahren wiederholt - und ist somit erneut Olympiasieger im Canadier-Einer. Anschließend sicherten sich Franziska Weber und Tina Dietze im Kajak-Zweier über 500 Meter die Silbermedaille.

Weltmeister Brendel gewann das Finale über seine 1000-Meter-Paradestrecke in 3:56,93 Minuten vor dem Brasilianer Isaquias Queiroz dos Santos (3:58,53) und Sergei Tarnowtschi (Moldau/4:00,86).

"Wahnsinn. Ich habe solange gearbeitet. Es war ein hartes Rennen. Ich habe eine gute Taktik gewählt und niemanden wegfahren lassen", sagte Brendel. "Im Endspurt haben es alle schwer gegen mich."

Noch eine weitere Medaillenchance für Brendel

Brendel hat seit vielen Jahren alle wichtigen Rennen in seiner Disziplin gewonnen. Er hatte mit einer starken Vorstellung schon im Vorlauf seine Zielstellung Gold untermauert. "Einmal gewinnen ist schon schwer, aber das zu wiederholen, ist noch mal einen Zacken schärfer", hatte der 28-Jährige dennoch mit Blick auf einen erneuten olympischen Triumph in Brasiliens Mega-City gesagt.

Auf der Lagoa Rodrigo de Freitas hat er nun sogar noch eine weitere Medaillenchance im Canadier-Zweier mit Teampartner Jan Vandrey. Die Vorläufe in dieser Klasse stehen am Freitag an, das Finale soll am Samstag ausgetragen werden. "Mit dem Erfolg im Rücken fährt es sich jetzt leichter", sagte Brendel.

Weber/Dietze holen Silber im Kajak-Zweier

Jubelstimmung auch bei Franziska Weber und Tina Dietze. Die Olympiasiegerinnen von London mussten sich im Finale über 500 Meter in 1:43,74 Minuten nur dem ungarischen Duo Gabriella Szabo/Danuta Kozak (1:43,69) geschlagen geben - und sicherten sich dadurch Silber. Bronze ging an Karolina Naja und Beata Mikolajczyk aus Polen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe