Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Olympia 2016: Krachendes Debakel für deutsche Hockey-Herren

Gold-Traum geplatzt  

Krachendes Debakel für deutsche Hockey-Herren

16.08.2016, 18:37 Uhr | sid

Olympia 2016: Krachendes Debakel für deutsche Hockey-Herren. Enttäuschte Gesichter bei den deutschen Hockey-Männern. (Quelle: Reuters)

Enttäuschte Gesichter bei den deutschen Hockey-Männern. (Quelle: Reuters)

Die deutschen Hockey-Männer sind im Halbfinale der Olympischen Spiele krachend gescheitert.

Das Team von Bundestrainer Valentin Altenburg bezog beim 2:5 (0:3) gegen Argentinien die höchste Olympia-Pleite seit 32 Jahren. Nach den großen Triumphen von Peking 2008 und London 2012 kämpft Deutschland in Rio damit nur noch um Bronze.

Schwächste Turnierleistung

Kapitän Moritz Fürste und Co. zeigten ihre mit Abstand schwächste Turnierleistung. Torhüter Nicolas Jacobi verzweifelte an den Strafecken des Spezialisten Gonzalo Peillat, der im ersten Durchgang alle drei Versuche versenkte (9., 12. und 28.).

Nach Wiederanpfiff der nächste Rückschlag: Joaquin Menini (36.) traf aus deutscher Sicht zum 0:4, kurz später erzielte Lucas Vila das 0:5 (47.). Die Treffer von Fürste per Siebenmeter (51.) und Christopher Rühr (58.) kamen zu spät. Es war die höchste Niederlage bei Olympia seit dem 0:3 gegen Australien in der Vorrunde 1984 in Los Angeles.

Kleines Finale am Donnerstag

Im kleinen Finale am Donnerstag (17.00 Uhr MESZ) trifft das Altenburg-Team auf den Verlierer des zweiten Halbfinals zwischen Belgien und den Niederlanden. Letztmals gab es 2004 in Athen Bronze für die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB).

Am Mittwoch (17.00 Uhr MESZ) kämpfen auch die deutschen Frauen um den Einzug ins Finale. Gegen den klaren Turnier-Favoriten Oranje ist das Team von Trainer Jamilon Mülders allerdings Außenseiter.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal