Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Aldag achtet auf das Gewicht von Tony Martin

...

Radsport  

Tony Martin: Habe kein Gewichtsproblem

13.01.2010, 13:48 Uhr | dpa

Tony Martin fuhr im vergangenen Jahr bei der Tour ins Rampenlicht. (Foto: imago)Tony Martin fuhr im vergangenen Jahr bei der Tour ins Rampenlicht. (Foto: imago) Nach der Debatte über ein Kaloriendiktat im Skispringen wird nun auch im Profi-Radsport über mögliche Gewichtsprobleme diskutiert. So müsse etwa Columbia-Profi Tony Martin bei dem "Hochseilakt: So leicht wie möglich, so viel Power wie nötig" vorsichtig sein, sagte sein Sportdirektor Rolf Aldag und bestätigte einen Bericht der "Bild"-Zeitung.

"Wenn die Tendenz so weitergeht, haben wir ein Problem." Der 24 Jahre alte Martin selbst wies im Trainingslager auf Mallorca ein mögliches Gewichtsproblem weit von sich. "Ich kenne meinen Körper. Ich habe das im Griff", sagte die deutsche Tour-de-France-Hoffnung.

Radsport Milram zum Siegen verdammt

Mehr Informationen zum Radsport

Aldag: "Die haben alle Hunger"

Martin wiegt laut "Bild"-Zeitung bei einer Körpergröße von 1,86 Metern 75 Kilogramm. Das sei schon jetzt weniger als im Vorjahr bei der Tour, sagte Aldag, der aber auch relativierte: "Ich bin 1,90 groß, wiege 73 Kilo und bin nicht in Behandlung." Zudem hätten Radprofis aufgrund der extremen körperlichen Beanspruchung ein größeres natürliches Hungergefühl als etwa Skispringer. "Die haben alle Hunger. Ich glaube, deshalb ist das Risiko kleiner", sagte Aldag. Allerdings gelte im Radsport die Regel: "Für jedes Kilogramm, das man die Berge hochschleppen muss, braucht man sechs Watt mehr."

Knapp zwei Wochen im weißen Trikot

Martins Stern war im Vorjahr bei der Tour aufgegangen. Damals fuhr der WM-Dritte im Zeitfahren knapp zwei Wochen im weißen Trikot des besten Nachwuchsprofis und wurde auf dem Mount Ventoux Tages-Zweiter.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018