Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Polizei holt Contador vom Sattel

...

Gendarmerie holt Contador vom Sattel

16.06.2011, 14:48 Uhr | dpa

Polizei holt Contador vom Sattel. Kurioser Zwischenfall: Alberto Contador kommt wegen fehlendem Fahrradlicht in Bedrängnis. (Foto: imago)

Kurioser Zwischenfall: Alberto Contador kommt wegen fehlendem Fahrradlicht in Bedrängnis. (Foto: imago)

Radsport-Weltstar Alberto Contador staunte wohl nicht schlecht, als ihn beim Training für die Tour de France in den französischen Alpen plötzlich die Polizei vom Sattel holte. Der Grund für die Maßnahme der Gendarmerie: Der unter Dopingverdacht stehende Spanier war im Tunnel ohne Licht unterwegs. Der Zwischenfall habe sich bei der Abfahrt vom Col du Galibier unweit von Grenoble ereignet, berichtete die Sportzeitung "L'Equipe".

Contadors Rechtfertigung, die Lichter des ihn begleitenden Fahrzeugs des Teams Saxo Bank seien besser als jede Radbeleuchtung, ersparte dem dreimaligenTour-Sieger den Angaben zufolge zumindest einen Strafzettel. Das Training musste der 28-Jährige allerdings sofort beenden und den Weg zurück ins Teamhotel im Wagen zurücklegen. Die Behörden hätten danach im Hotel angerufen und sich bei Contador entschuldigt, hieß es.

Kritik an Startgenehmigung für Contador

Auf Contador sind die Franzosen wegen des Dopingverdachts zur Zeit nicht gut zu sprechen. In der jüngsten Umfrage eines Radiosenders sprachen sich mehr als 60 Prozent dafür aus, den Spanier bei der diesjährigen "Großen Schleife" vom 2. bis 24. Juli nicht an den Start zu lassen. Auch mehrere Konkurrenten und Funktionäre kritisierten die Startgenehmigung für Contador, auf den am 1. August ein Doping-Verfahren vor dem Internationalen Sportgerichtshof wartet.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018