Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Peking-Tour: Helikopter soll Sturz verursacht haben

...

Sturz bei Peking-Tour: Helikopter in Verdacht

07.10.2011, 16:41 Uhr | dpa

Peking-Tour: Helikopter soll Sturz verursacht haben. Für Yannick Eijssen ist die Peking-Rundfahrt nach seinem kuriosem Unfall vorzeitig beendet. (Quelle: imago)

Für Yannick Eijssen ist die Peking-Rundfahrt nach seinem kuriosem Unfall vorzeitig beendet. (Quelle: imago)

Bei der Tour de France hatte ein TV-Auto für einen Eklat gesorgt, als es zwei Radprofis rammte. Ähnlich dramatisch ist nun auch bei der Peking-Rundfahrt ein Fahrer zu Sturz gekommen. Der Belgier Yannick Eijssen wurde auf einer Abfahrt von einem durch die Luft wirbelnden Straßenschild getroffen, das offenbar vom Wind eines tieffliegenden Helikopter erfasst worden war.

Sein Team BMC teilte mit, dass der 22-Jährige nach dem Sturz noch von einem TV-Motorrad erfasst worden sei. Er erlitt Abschürfungen im Gesicht und Verletzungen an den oberen Zähnen, wie der BMC-Teamarzt diagnostizierte.

Tiefflugverbot für TV-Helikopter

Eijssen wurde in eine Klinik gebracht und musste die Rundfahrt verlassen. Wie der Internetdienst "cyclingnews.com" berichtete, forderte die Rennleitung als Konsequenz, dass TV-Helikopter bei den letzten beiden Etappen am Wochenende noch höher über dem Fahrerfeld fliegen.

Im Juli war die Tour de France von mehreren schlimmen Unfällen überschattet worden. Bei der Kollision mit dem TV-Wagen war unter anderem der Niederländer Johnny Hoogerland in einen Stacheldrahtzaun geschleudert worden. Kurz zuvor hatte ein Fotografen-Motorrad den Dänen Nicki Sörensen bei einem Überholmanöver gestreift und zu Fall gebracht. Die Fahrer des Autos und des Motorrads waren daraufhin von der Frankreich-Rundfahrt ausgeschlossen worden.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018