Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Wegen Armstrong: Jan Ullrich schließt eine TV-Beichte aus

...

Ullrich will nicht vor Millionenpublikum beichten

20.01.2013, 12:03 Uhr | sid

Wegen Armstrong: Jan Ullrich schließt eine TV-Beichte aus. Ex-Radprofi Jan Ullrich. (Quelle: imago/Dünhölter SportPresseFoto)

Ex-Radprofi Jan Ullrich. (Quelle: imago/Dünhölter SportPresseFoto)

Jan Ullrich wird auch nach dem öffentlichen Doping-Geständnis seines einstigen Dauerrivalen Lance Armstrong nicht über seine eigene Vergangenheit reden. "Ich werde sicherlich nicht Armstrongs Weg gehen und vor einem Millionenpublikum sprechen, auch wenn einige das von mir immer wieder fordern und vielleicht auch erwarten", sagte der einzige deutsche Tour-de-France-Sieger dem Nachrichtenmagazin "Focus".

Die Vergangenheit interessiere ihn nicht mehr. "Ich lebe im Hier und Jetzt - und das sehr glücklich", sagte Ullrich, der im Februar 2012 vom Internationalen Sportgerichtshof CAS schuldig gesprochen worden war, gegen die Anti-Doping-Regeln verstoßen zu haben. Ullrich wurde wegen der Verwicklung in die Affäre um den mutmaßlichen Dopingarzt Eufemiano Fuentes zu einer zweijährigen Sperre rückwirkend vom 22. August 2011 verurteilt.

Armstrong: "Nicht möglich, ohne Doping zu gewinnen"

Armstrong hatte im vielbeachteten Interview mit Star-Talkerin Oprah Winfrey die Einnahme von verbotenen Substanzen gestanden, sich mit Aussagen über Helfer oder Hintermänner des Dopingsystems aber zurückgehalten. Vielsagend hatte Armstrong jedoch geäußert: "Meiner Meinung nach war es in meiner Generation nicht möglich, ohne Doping zu gewinnen."


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018