Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Rad-WM: Lisa Brennauer im Zeitfahren zu Gold

...

Gold im Zeitfahren  

Lisa Brennauer mit größtem Erfolg der Karriere

23.09.2014, 17:29 Uhr | dpa, sid

Rad-WM: Lisa Brennauer im Zeitfahren zu Gold. Goldener Jubel: Lisa Brennauer ist Weltmeisterin im Zeitfahren. (Quelle: AP/dpa)

Goldener Jubel: Lisa Brennauer ist Weltmeisterin im Zeitfahren. (Quelle: AP/dpa)

Lisa Brennauer hat bei den Straßenrad-Weltmeisterschaften im spanischen Ponferrada die Goldmedaille im Zeitfahren der Frauen gewonnen. Die 26-Jährige fuhr in 38:48,16 Minuten über 29,5 Kilometer die schnellste Zeit und feierte den größten Erfolg ihrer Karriere. Den zweiten Platz belegte die Ukrainerin Anna Solowej mit einem Rückstand von 18,68 Sekunden, dicht gefolgt von der Amerikanerin Evelyn Stevens (21,25).

Das gute deutsche Ergebnis rundete Mieke Kröger als Vierte (39:26) ab. Trixi Worrack belegte den zehnten Platz. Für Brennauer war es bereits die zweite Goldmedaille bei der WM, nachdem sie bereits mit ihrem Team zum Titel gefahren war.

Noch etwas fassungslos schaute die 26-Jährige nach dem zweiten Gold um sich, doch der Titel war ihrer. Besonders mit einem überragenden Finale hatte sich die Allgäuerin den Erfolg verdient. "Ich bin überglücklich. Ich war so platt, erst langsam sickerte mir der Sieg ins Bewusstsein", sagte Brennauer, für die es der bisher größte Erfolg der Karriere war.

Youngster Kämna souverän zum Titel

Zuvor hatte Lennard Kämna dem Bund Deutscher Radfahrer bei der WM die erste Goldmedaille beschert. Der 18-Jährige dominierte das Einzelzeitfahren der Junioren und lag nach 29,5 Kilometern in 36:13 Minuten 44 Sekunden vor dem Amerikaner Adrien Costa.

"Ich bin überglücklich, hoffentlich werde ich es bald realisieren. Vom Sieg habe ich nicht zu träumen gewagt", sagte Kämna. Das Talent, das auch Kletterqualitäten besitzt, erinnerte bei seiner Goldfahrt stilistisch an den dreimaligen Weltmeister Tony Martin. "Er ist ein großes Vorbild. Ich hoffe, ich kann einmal so gut werden, aber das ist noch weit entfernt", sagte Kämna.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018