Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radprofi Kris Boeckmans aus künstlichem Koma erwacht

...

Nach Sturz bei Vuelta  

Radprofi Boeckmans aus künstlichem Koma erwacht

11.09.2015, 08:56 Uhr | dpa, t-online.de, sid

Radprofi Kris Boeckmans aus künstlichem Koma erwacht. Kris Boeckmans hat sich bei der Vuelta schwerste Verletzungen zugezogen. (Quelle: imago/Belga)

Kris Boeckmans hat sich bei der Vuelta schwerste Verletzungen zugezogen. (Quelle: imago/Belga)

Aufatmen beim Team Lotto-Soudal: André Greipels Teamkollege Kris Boeckmans ist zwölf Tage nach seinem schweren Sturz bei der Vuelta aus dem künstlichen Koma erwacht. Das teilte sein Team mit.

Boeckmans, der zur besseren Beobachtung vorerst weiter auf der Intensivstation bleibt, habe bereits wieder mit den Ärzten und seiner Familie sprechen können.

Keine weiteren Verletzungen festgestellt

Der belgische Radprofi hatte bei einem Massensturz am 29. August mehrere Frakturen im Gesicht, eine Gehirnerschütterung, eine Einblutung in die Lunge und drei Rippenbrüche erlitten. Bei umfangreichen Untersuchungen nach dem Erwachen wurden bei dem 28-Jährigen keine weiteren Verletzungen als die bisher bekannten festgestellt. In den kommenden Tagen soll Boeckmans aus Murcia in ein Krankenhaus in Belgien verlegt werden.

Auch BMC-Kapitän stürzte schwer

Neben Boeckmanns erwischte es bei dem Massensturz auch BMC-Kapitän Tejay van Garderen schlimm. Der Amerikaner musste mit einem Schulterbruch, einer Prellung am Brustkörper und einer Lungenverletzung aufgeben. Der Belgier Jasper Stuyven hatte sich bei dem Sturz das linke Kahnbein gebrochen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018