Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

106. Frankreich-Rundfahrt: Tour-Starter in Brüssel vorgestellt - Merckx auf der Bühne


106. Frankreich-Rundfahrt  

Tour-Starter in Brüssel vorgestellt - Merckx auf der Bühne

04.07.2019, 21:21 Uhr | dpa

106. Frankreich-Rundfahrt: Tour-Starter in Brüssel vorgestellt - Merckx auf der Bühne. Eddy Merckx wird von den belgischen Radsportfans ins Brüssel gefeiert.

Eddy Merckx wird von den belgischen Radsportfans ins Brüssel gefeiert. Foto: Yorick Jansens/BELGA. (Quelle: dpa)

Brüssel (dpa) - Auf dem riesigen Grand Place in Brüssel haben etwa 10.000 Fans die Starter der 106. Tour de France und Nationalheld Eddy Merckx bei der Teamvorstellung gefeiert. 

Die insgesamt 176 Profis aus den 22 Teams fuhren am Donnerstag auf ihren Rädern durch die Altstadt von Brüssel auf eine Bühne und blickten von dort auf das prächtige Rathaus in Europas Hauptstadt.

Als Highlight der knapp zweistündigen Show im Zentrum Brüssels kam der fünfmalige belgische Tour-Sieger Merckx auf die Bühne und wurde mit "Eddy, Eddy"-Rufen und einem kleinen Feuerwerk gewürdigt. Zu Ehren von Merckx, der vor 50 Jahren erstmals die Frankreich-Rundfahrt für sich entschied, startet die Tour in diesem Jahr in Belgien. "Das war der schönste Tour-Sieg meiner Karriere", sagte der Belgier, der sich freudig an seinen damaligen Empfang auf dem Grand Place erinnerte. "Das werde ich niemals vergessen."

Titelverteidiger Geraint Thomas (Team Ineos) präsentierte sich zwei Tage vor dem Start am Samstag (14.30 Uhr/ARD und Eurosport) gelöst. "Ich bin ganz gechillt. Ich habe die Nummer eins auf dem Rücken und will das Beste daraus machen", sagte Thomas. Die ersten beiden Etappen am Samstag und Sonntag beginnen und enden in Brüssel, bevor es am Montag nach Frankreich geht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal